• Kucki 232

01.09.21


Heute hat der kleine Pups Geburtstag, doch vorher wird nochmal die Windel gewechselt. Wer will schon mit einer vollgeschieterten Windel Älterwerden?

Und schließlich kommt die Vorher-Nachher-Show.

Ich habe lediglich die Frisur, die Augenbrauen und die Klamotten gewechselt. Herzlichen Glückwunsch, Valentino. Mögest du deine Familie stehts auf Trab halten^^


Was ich bei deinem Paps nun aber gerade nicht machen würde.

Nadja versucht ihn sofort zu beruhigen:" Was ist los? Eine deiner Phasen?"

Jeremy mault sie an: "Es müssen nicht immer diese beschissenen Phasen sein, okay? Meine Fresse."

Also ja, es sind seine Phasen, da Nadja keine plausible Antwort bekommt, was er denn eigentlich hat. Alles hat sich wieder angestaut und nun platzt er wie eine Bombe.

"Nun hör aber auf zu meckern, sondern freu dich mal darauf, dass dein Sohnemann heute Geburtstag hat. Gaaanz tief durchatmen."

"Tut mir leid, Süße. Der ganze Piss geht mir nur langsam so richtig auf den Sack."

"Alles gut. Ich glaub, wir brauchen mal Urlaub, hihi."

Valentino schläft weiterhin bei seinen Eltern. Sein neues Bett wird direkt beschlagnahmt. Er ist noch sehr müde und möchte noch nicht aufstehen.

Lukas schläft ebenfalls weiter. Bei Fenya scheint es wohl gemütlich zu sein.

"Hey, Schlafmütze. Keine Lust heute in die Schule?"

Der Junge scheint auch mit dem falschen Fuß aufzustehen und pflaumt Fenya sofort an: "Kannst du nicht einfach deine Klappe halten?"

"Huch?! Was hab ich dir denn jetzt getan?"

"Ich habe schlechte Laune. Siehst du doch."

Die Begründung ist der absolute Hammer. Lassen wir mal so stehen.

Lukas geht aus dem Zimmer raus und knallt die Tür hinter sich zu. Er verschwindet im Bad, wo sich gerade Nadja die Zähne putzt.

"Boah, nicht mal hier hat man seine Ruhe. Meine Fresse. Geh ich halt nach Hause."

"Hey, hey. Stop mal kurz. Was hast du denn jetzt für ein Problem? Hast du dich mit Jeremy abgesprochen oder sowas?"

"Alles Scheiße, okay?"

Nach einer heiklen Diskussion, warum denn alles so blöd und dumm und bescheuert ist, wird Nadja nach dem Gespräch trotzdem nicht schlauer. Das einzige, was sie geschafft hat, ist ihn zu beruhigen. Lukas und Jeremy sind heute eine richtige Hausnummer, haha.

Später entschuldigt sich der blonde Teenie auch bei seiner Freundin und Nadja denkt sich nur: Mission erfolgreich!

"Sorry, Süße. Hab wohl meine Tage oder sowas. Kein Plan."

Nadja macht den Hof heute soweit alleine. Der Elitetrupp muss nachher noch zur Arbeit und die Kids ja in die Schule. Volles Programm für die junge Erwachsene.

Und da gehen sie.

Auf dem Hof wird ordentlich weitergewerkelt.

Valentino erkundet derweil das Haus. Mal schauen, was es hier so Schönes gibt. Eine Spielkiste ist immer gut.

Mutti draußen dann so:

Mit Opa werden drinnen spannende Sendungen geschaut^^

Und es werden die tollsten Geschichten erzählt. Marcel versteht zwar kein Wort, aber das passt schon irgendwie.

Doch dann geht es ans Eingemachte. Nachdem Nadja mit dem Hof fertig ist, kümmert sie sich um den kleinen Purzel. Das Töpfchen wartet schon.

Darrel muss leider noch kurz warten, da die junge Frau nun ganz alleine ist und sie den Kleinen nicht alleine lassen möchte. Nicht, dass er mit einmal die Wände mit dem "Gelegten" anmalt oder so.

Vor der Tür staut es sich so langsam, denn auch Elenor kommt zu Besuch. Die Charms wollen den kleinen Sprössling beglückwünschen.

Keine Zeit. Erstmal muss der Boden gewischt werden. Hätte ja sein können, dass der Töpfchenunterricht direkt klappt.

So, nun aber.

"Hey, ihr beiden. Sorry, dass ihr warten musstet."

"Kein Problem. Wo ist er denn? Hab ganz viele Geschenke für ihn.", meint Darrel.

Lustig ist dann schließlich, dass auch Marco noch vorbeikommt. Es ist bereits Nachmittag. Dann trudeln die anderen bestimmt auch bald ein.

Fast die ganze Charm-Familie ist anwesend. Fehlt nur noch Emilia.

Die lustigerweise auch noch mit dazukommt. Emilia kam so noch nie vorbei. Scheint sie wohl sehr beeindruckt von der Grillparty gewesen zu sein.

Nun ist die Familie wirklich vollzählig. Auch Valentino wuselt dort in der Nähe rum.

Umgeben von Magiern. Schön, dass die Familie so mal zusammenkommt und ausgelassen redet.

Da trudeln die drei Teenies ein. Sie machen sich direkt an die Hausaufgaben.

Und Valentino erzählt stolz von seinem Töpfchenunfall und was er später gerne mal werden möchte. Zumindest versucht er es. Außer Pippikacka und Wassermann kommt nicht viel. Doch es versteht sich ja alles von selbst^^

Schließlich geht der kleine ins Esszimmer: "Pippikacka, Papa. Bäh."

Da Jeremy aber in Ruhe Hausaufgaben machen soll, nimmt ihn Nadja wieder zurück ins Wohnzimmer und liest ihm ein Buch vor.

Hallo, Alex. Auch er hat für Valentino Geschenke. Aber Moment mal. Wer passt denn gerade auf die kleine Runa Aurelia auf? Aha, Gemma also. Sie war gerade zur Hand, haha.

"Hey, Schatz."

"Hey."

Hausaufgaben endlich fertig. Jeremy geht sofort zum kleinen Racker und knuddelt ihn durch.

"So, nun aber: Alles Gute zum Geburtstag, kleiner Mann. Das mit deiner Pippikacka kriegen wir auch noch hin."

Die beiden verschwinden nach oben hin und es ist irgendwann so ruhig dort. Sie sind am rumtollen tun und machen - doch dann: Stille.

Nadja schaut lieber mal nach und schmunzelt, als sie die beiden da auf dem Bett so sieht.

Sie nimmt den Kleinen vorsichtig von ihm runter, da er nämlich ins Bett muss. Jeremy dreht sich auf die andere Bettseite und schlummert dort einfach weiter.

Und der nächste Töpfchen-Versuch.

Schnell noch was trinken und dann ab ins Bett. Der Tag war heute sehr aufregend für den kleinen Stinker. Er freut sich schon darauf, wenn er nach draußen darf. Die vielen Tiere, der Teich und überhaupt das tolle Grundstück. Alles wartet auf ihn.

"Nacht, Kleiner. Bis morgen. Schlaf schön."

Ein bisschen müssen sich die jungen Eltern aber noch dran gewöhnen, dass der kleine Pups im selben Zimmer ist. Notfalls gibt es ja noch die Dusche oder den Stall, haha.


Marcel hat sich dazu entschlossen, die Staubsauger wieder wegzustellen und die Saugroboter auszupacken. Wenn nun der Keller noch ausgebaut wird und auf dem Hof eh schon so viel zu tun ist, dann ist das eine bessere Alternative.

Nun hat aber auch Nadja mal Hunger und genießt ihren Hummer. Tammy kommt dazu.

"Valentino ist total der Süße. Ich könnte ihn den ganzen Tag knuddeln. Ich werde ihm mal ganz viele Sachen kaufen. Ganz viel Spielzeug und sowas."

Der erste Teil des Kellers wurde freigeräumt. Hier war ganz schön viel Dreck. Da wird der Saugroboter noch viel zu tun haben. Nach und nach wird es hier richtig gemütlich werden und die Duvans können sich zurückziehen und auch etwas für ihre Figur tun, sowie runterkommen. Volles Programm hier unten.

Die alte Scheune ist eh schon das reinste runtergekommene Irgendwas. Im Winter wäre es zu kalt dort. Also wird nun im Keller rumgewerkelt.

Alex bleibt noch sehr lange bei seiner Familie. Er berichtet, dass Micha sich langsam beruhigt und Jeremy ihm gestern sehr geholfen hat. Das möchte er mal wiedergutmachen. Amethysia versucht nun ständig Alex anzurufen, da er ja der beste Freund von Micha ist. Doch ignoriert er das. Na klar, tut es ihm ein bisschen leid, doch was soll er nun machen? So lernt sie auch nicht aus ihren Fehlern. Ist ja nicht so, dass sie nun auf der Parkbank schlafen muss. Ihre beste Freundin lebt eh alleine und auf der Couch ist halt noch Platz.

Jeremy macht nun auch alles wieder gut bei Nadja. Es tut ihm total leid, dass er seine Verlobte heute morgen so angemotzt hat. Sie kann ja auch nichts zu.

Bevor die beiden ins Bett gehen, bekommt der kleine Valentino von Mutti noch einen Schmatzer auf die Stirn. Heute war fast ein katastrophenfreier Tag. Wie schön.

Da ich euch nun nicht gut 28 Tage warten lassen möchte, habe ich noch einmal bei Alex und Elenor in den Welten vorbeigeschaut, die kleine Runa Aurelia chic gemacht und ein Bildchen von ihr gemacht. Auch hier habe ich lediglich nur die Frisur angepasst, sowie die Augenbrauen und die Klamotten. Da man es auf dem Bild nicht so erkennt: Sie hat rote bzw. lilane Augen und die süßen Charm-Sommersprossen. Die Haarfarbe ist ja klar, wo sie die herhat^^ Lustig ist nun auch, dass sie die Frisur und den Pullover hat, was Valentino noch hatte, bevor ich ihn geändert hatte. Ein Vorherbild war nicht nötig, da sie so schon richtig gut aussah.




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Folge 120

Folge 119

Folge 118