• Kucki 232

15.07.21


Heute sind die Kids vor Paps Marcel wach. Er kann auch mal ausschlafen, also habe ich ihn wieder ins Bett geschickt^^

Jeremy hält Wort und holt Nadja zum Joggen ab.

Sie ist ganz stolz darauf, an seiner Seite zu sein.


Zuhause zieht er sich mit einem Buch zurück. Heute will Alex die Clique zusammentrommeln und da kommt dem kleinen Bruder davor die Ruhe noch ganz recht.

Nur niemand hat daran gedacht, sich hierfür wärmer anzuziehen. In Glimmerbrook herrscht rätselhaftes Wetter und da geht heute alles von Hitzewelle bis Schnee. Aber noch geht es - also alles gut. Willow Creek wird belagert.

Immerhin hat Jeremy schon mal an wärmere Klamotten gedacht.

Opa Elias, das Seeungeheuer.

Und schließlich trommelt Alex die Truppe zusammen. Gleich wird es so richtig voll hier.

Patrick trudelt schon mal ein.

Aber die Duvans finden es dann doch ein bisschen kühl und sagen den anderen, dass sie noch eben nach Hause müssen. Haben sie doch ein bisschen unterschätzt. (Das mit den Klamotten passiert mir immer, wenn ich den Abend auslogge und am nächsten Tag hier weiterspiele. Das nervt ein bisschen. Aber dann halt so^^)


Elenor ist derweil auch schon eingetroffen. Sie ist so mit den Kids beschäftigt, dass sie Alex gar nicht bemerkt. Der Arme.

Lisa hat ihr neustes Strickprojekt abgeschlossen und möchte mit Elias nach Hause in die warme Stube. Der Kamin könnte ja auch schon mal wieder angeheizt werden :)


Luna ist ebenfalls mit am Start. Sie hat sogar bald Geburtstag und freut sich schon sehr. Mit den Brüdern auf der Oberschule wird es bestimmt lustig. Feiern möchte sie nicht.

Rebecca schließt sich dem Spaß ebenfalls an. Und Nadja schleicht sich ebenfalls mit dazu. Sie möchte nun vorsichtiger bei Jeremy sein und ihn nicht sofort überfallen, wenn sie ihn sieht. Irgendwann hätte er bestimmt die Nase voll. Das will sie nicht. Also geht sie auf Abstand. Morgens mit ihm Joggen ist schon Freude genug. Besser kann der Tag nicht beginnen.

Hach, wie Fenya ihren Fabian direkt knuddelt, als sie ihn sieht.

Marco ist nun übrigens auch mit in der Clique. Er freut sich sehr und ist dort der Jüngste.

Die Truppe hat ihren Spaß und man hört sie wohl noch im ganzen Viertel. Alle aus der Clique auf einem Bild. Insgesamt sind es 11.

Ein bisschen möchte Nadja dann doch mit ihrem Umschwärmten reden. Er redet da und redet und sie stellt sich gerade nur vor, sich an seine Schulter zu lehnen, wo er sie dann umarmt und sie in die Sterne gucken.

"Hörst du überhaupt zu?"

Nur Elenor wird es zu viel. Sie muss sich erstmal zurückziehen. So viele Menschen auf einem Haufen strengt sie sehr an. Alex kommt hinterher und versucht sie zu beruhigen.

"Hey, hey. Alles gut. Ich bin da, okay? Keiner wird dich anstarren."

Jeremy findet Marco total knuffig. "Mein Vater hat schon viel über euch erzählt. Ihr sollt total cool sein und so möchte ich auch mal sein. Wenn ich Magier bin, dann hab ich auch so eine Mütze wie du. Aber keinen Zauberstab. Das ist nur für Mädchen was!" Darrel scheint ja echt kein Detail auszulassen.

Und die beiden süßen Verliebten schaukeln hoch hinaus.

Elenor hat sich einigermaßen wieder eingekriegt. Mit Alex an ihrer Seite schafft sie das schon. Wenn dann haut er bestimmt die, die über sie herziehen. Aber das kam bislang noch nicht wirklich vor.

Emilia geht durch ihren Lieblingspark spazieren. Sie freut sich sehr, dass ihre Kinder so einen Spaß haben. Nadja hat aber andere Sachen im Kopf, als ihre Mutter sie bittet, dass sie nachher die Wäsche noch aufhängt, wenn sie wieder zurückkommen. Mam Emilia möchte noch eine Freundin besuchen.

So, nun aber genug im Park rumgewuselt. Selbst in Winterklamotten wird es irgendwann eisig. Die Clique hat beschlossen, noch zu den Duvans zu gehen. Herrje. Armer Elias. Lisa stört sich da nicht so dran. Die Schwestern ziehen sich Zuhause noch fix um und hängen die Wäsche auf. "Seitwann hat Paps so eine Unterhose? Echt jetzt? Mit Herzchen. Schau mal Elenor! Und Kondomtäschchen." Die beiden bekommen sich nicht mehr ein vor lachen.


Normalerweise teilt Jeremy seine Spielwiese nicht, doch Nadja ist da so begeistert von, dass er mal eine Ausnahme macht :)

Marco verkrümelt sich nach draußen.

Der Rest belagert das Wohnzimmer. Noch ist Elias ganz gut drauf und scherzt mit den Kids rum.

In der Küche muss Jeremy innerlich grinsen, wenn er Elenor da so sieht. Sie ist so in Alex verknallt und er freut sich richtig für die beiden. Wenn er es nur so einfach hätte. Mit Nadja so vor dem Fernseher Arm in Arm stellt er sich nämlich auch gerne mal vor. Doch die Gedanken werden schnell getrübt, weil er sie dann immer anschreit.

Rebecca ist in der Clique die Ruhigste. Unvorstellbar, dass sie mal so in Jeremy verknallt war. Die beiden nun - wäre ein lustiges Bild. Doch sie verstehen sich weiterhin gut.

Tja, Elias. Nun sitzt du mittendrin und kannst nichts machen.

Doch: Einen Spaziergang machen. Die Kids hört man selbst draußen noch richtig gut. Als wäre hier ein Kindergeburtstag.

Aber auch das hat er bald überstanden. Er findet es ja schön, dass sich so eine Truppe gebildet hat. Aber muss sich die Truppe direkt immer im "Haus der Generationen" versammeln?

In der Küche redet Nadja ein wenig mit Jeremy. Und Marcel denkt bestimmt schon an die Hochzeit seiner Kids und.... Oh man. Nein. Viel zu früh. Diese Gedanken scheint er von Elias zu haben. Jetzt geht die Phase bei ihm wohl auch los: "Und wehe, ich werde nun Opa!" Seine Worte.

Nadja geht noch ein bisschen auf die Spielwiese und hat wieder ihre Gedanken, wie sie Jeremy weiter beeindrucken kann. Vielleicht ja mal sexy anziehen? Ein Date? Zu den Klippen Arm in Arm?


Die Kinder sind auch in ihrer Traumwelt, haha.

Nach einer Weile gehen die Kids nach und nach nach Hause. Sie hatten wieder riesen Spaß. Eine Pyjamaparty wäre doch mal cool. Irgendwo werden die Kids schon hinpassen.

Jeremy fällt auf, dass er Nadja länger nicht mehr gesichtet hat. Oben ist es auch sehr ruhig. Normal hört man es sehr gut, wenn jemand auf der Spielwiese ist. Er schaut mal nach.

Oh, scheint sie wohl ein bisschen zu viel gespielt zu haben und ist danach so müde gewesen, dass sie im Gästebett eingeschlafen ist. Jeremy sagt ihrer Schwester noch schnell Bescheid, die nämlich gerade mit Nadja aufbrechen will und deckt sie vernünftig zu. Mit Schuhen zu schlafen, ist auf Dauer auch nicht ganz gemütlich. Also aus mit ihnen.

Bevor es auch für die beiden ins Bett geht unterhalten sie sich noch eine Weile.

"Nadja ist schon eine Süße.", vertraut Jeremy seinem Bruder an.

"Ich würde mich sogar richtig für euch Zwei freuen."

"Nacht, kleiner Bruder!"

"Nacht, großer Bruder!"


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

30.07.21

28.07.21

25.07.21