• Kucki 232

19.06.21(1)


Langsam sind die Duvans doch ein wenig genervt darüber, dass jeeeeeeden Tag iiiirgendwas kaputt geht. Besonders Kim hat die Nase voll. Liegt es wirklich daran, dass Marcel die Schrauben zudreht, wie ein Mädchen? Hätte das doch lieber alles Elias machen sollen? Denn die Sachen sind schon alle recht hochwertig - gehen aber trotzdem immer wieder kaputt.

Fast alle an einem Tisch - Ecke, wie auch immer.

Hach, Tammy. Du bist schon eine Süße. Unauffällig und möchte alles alleine machen. Rumtollen geht auch immer.

Mal schauen, ob die Sachen durch Elias seiner Hand nun länger halten.

Im Reich der Magie erkundigt sich Tomax wieder über seinen Sohn. "Warum redet der Junge eigentlich den ganzen Tag von Fenya? Was ist da los?"

"Tja, frag ihn doch!"

Heute möchte Kimberly ihn sogar ein bisschen unterrichten, weil er sie letztens mal gefragt hat. Das ist eine Ehre für sie.

Und heute ist nicht sie die, die nach Folianten sucht, sondern die, die das Regal wieder aufräumt.

Der letzte Feinschliff durch Morgyn und Kim hat es geschafft. Scherzhaft sagt sie ihm: "Nächstes Mal liegst du dann auf dem Boden!"

"Werden wir dann sehen, Liebes!"

Von L. erlernt sie schließlich den letzten Zauber, den es zu erlernen gibt.

Zuhause wird ihr kleiner Keller auch immer hübscher.

Solange wie Kim unten weiter dekoriert, badet Marcel die kleine Tamara.

Ui, da kommen ja heute drei Grundschüler gut gelaunt aus der Schule.

Und Fenya mit einem Schulprojekt im Gepäck. Lieber würden sie nun heute aber spielen, als an diesem Ding rumschrauben.

Hausaufgaben müssen ja auch noch gemacht werden.

Sie schon wieder. Ne, da hat Kim gar keine Lust drauf und lässt sie einfach stehen. Weg mit dir. (Melina und Marina habe ich nun auch manuell altern lassen müssen, da sie schon bei 54/52 standen. Melina bekam sogar automatisch ein passendes Merkmal: Böse!)

Und Fenya plant nichts Gutes, wenn sie nun nacheinander sämtliche Freunde anruft.

"Ähm!"

Der kleine Magier Fabian darf natürlich nicht in der Runde fehlen.

"Warum hast du fast die selben Klamotten an wie ich? Woher weißt du überhaupt, was ich heute anhabe?"

"Nicht gut? Ich wollte ja eigentlich auch das Cappy haben, aber das haben die nicht mehr gehabt! Ich hab deine Schwester heute Morgen gefragt, ob sie mal ein Foto von dir machen kann. Und die Haare wollte ich auch mal anders machen"

"Ähm!", dann muss Jeremy doch schmunzeln, "Sieht gut aus!"

Nadja und Fenya haben derweil Spaß in der Küche. Sie lachen, was das Zeug hält.

Fabian bekommt von ihr dann auch noch einen Knuddler. Er freut sich sogar richtig darüber, denn die Trauer sitzt immer noch tief.

Rebecca ist mittlerweile gegenüber Jeremy sehr ruhig geworden, weil sie bemerkt hat, dass sie bei ihm keine Schnitte hat. Und Fenya tröstet den jungen Magier. Ihr tut das sogar richtig weh, ihn so zu sehen.

Jeremy genießt die Regentropfen. Er fühlt sich ein bisschen freier dadurch.

Oh, man. Keine Ahnung, ob einem der Junge weiterhin leidtun sollte, oder ob man ihm einfach eine Packung Windeln vor die Tür stellen sollte. Langsam wissen die Duvans auch nicht mehr, wie sie ihm noch helfen sollen.

Selbst die Kids wissen gerade nicht so richtig, wie sie auf Micha reagieren sollen.

Aber ein Knuddler von seinem kleinen besten Freund hilft doch bestimmt.

Und in der Nähe seiner kleinen Magierfreundin fühlt er sich auch sehr wohl.

Okay, Alex konnte dem jungen Erwachsen auch nicht helfen. Versucht es eben Marcel.

"Micha? Übertreibst du nicht langsam? Es wird doch wohl alles nicht so schwer sein. Du jammerst rum, wie ein kleines Kind!"

"Meinst du?"

"Ja. Ich meine es nicht böse, aber reiß dich doch endlich mal zusammen. Du tust so, als ob eine volle Windel das Schlimmste auf Erden ist."

Wahre Worte von Marcel. Hart, aber das musste sein. So kann das nicht weitergehen.

"Tschuldigung. Ich geh dann mal. Danke!"

"Du wirst auch noch zu einem Superdaddy, glaub mal."

"Mal gucken. Ich ruf dich morgen an, Marcel!"

Elenor verabschiedet sich auch von ihrem Freund und den anderen. Da Schule ist, bleibt nicht viel Zeit, um richtig was zu unternehmen. Aber ist ja bald Ostern. Ein schönes langes Wochenende liegt an.

Auch klein Noelle muss nach Hause.

Die Kids machen sich bettfertig und dann ist auch für sie Schluss. Die Erwachsenen bleiben noch etwas länger wach und genießen einen Filmeabend. Es wird auch darüber geredet, was sie mit Micha machen sollen. Sie beschließen, sich demnächst die Lage dort etwas genauer anzuschauen.







0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

30.06.21

29.06.21(1)

29.06.21