• Kucki 232

Folge 106


Heute warne ich euch vor, da es, von den Bildern her, meine längste Geschichte ist, mit sage und schreibe 96 Bildern^^ Das Treffen der Generationen ist immer mein Lieblingsevent und ich war einfach nur am Knipsen. Also diesmal holt euch am besten noch eine Tasse Kaffee mit dazu, haha. Viel Spaß :)

Anmerkung: An diesem Tag treffe ich auf dem Friedhof all jene Geister wieder, für die ich mich entschieden hatte, meinen Haushalt fortzuführen und in diesem schließlich verstorben sind.


Hier wechselt zB. gerade Generation 5 von Generation 6 die Windeln, haha.

Und nachdem Nadja die Schicht für Samira übernommen hat, bleiben die beiden dann wach. Lohnt sich eh nicht mehr, sich nochmal hinzuhauen.

So hat man noch Zeit, um in Ruhe rumzuturteln, bevor das Gewusel im Haus beginnt.

Valentino wird versorgt. Heute wird es besonders spannend für ihn. Er lernt die erste Generation kennen. Angst hat er überhaupt nicht.

Das Grundstück leuchtet immer noch wie ein Weihnachtsbaum. Die Stromkosten sind enorm. Naja, wären sie, wenn die Düwans keinen eigenen Strom erzeugen würden. Egal. So konnten sich die Tiere nachts mal nicht verlaufen, oder sowas. Hat einen netten Nebeneffekt.

Schließlich wird es dann doch etwas zu kalt und Nadja zieht sich lieber was Wärmeres an. Weiter geht es.

Und drinnen wird es sich vor dem Kamin gemütlich gemacht^^. Der brennt wenigstens nicht.

Mittlerweile kümmert sich Nadja fast alleine um den Hof. Kim, Marcel und Tammy helfen zwar auch noch mit, doch haben sie da manchmal keine Chance zu, da der Hof schon voll im Gange ist, während sie alle noch am Schlafen sind. Wenn man schon so lange Ferien hat, dann will man auch ausschlafen.

Als alles schließlich erledigt ist, geht es auf zum "Treffen der Generationen". Vorher beschließen die Duvans aber noch in den Park von Willow Creek zu gehen. Dort waren sie schon lange nicht mehr und man merkt dann doch, dass da was fehlt. Valentino möchte gerade rutschen, als ihm ein Geist entgegenkommt. Er kennt diesen Geist nicht und hat nun doch etwas Angst.

Auf Samira passt heute Vanessa auf. Sie möchte sich dafür bedanken, dass sie sie mit Micha zusammengebracht haben. Sie liebt Kinder.

Marcel rennt sofort auf den Geist zu und "umarmt" diesen.

"Opa kennt Geist? Valentino auch?!"

"Ich bin Lisa. Ich nehme an, deine Uroma. Marcel, von wem ist der Kleine?"

Schaut mal, wer noch hier ist :)

Als Lisa erfährt, dass der Kleine von Jeremy ist, fällt sie vom Glauben ab.

"Er und Kinder? Wow. Wo ist er eigentlich? Ich sehe euch nicht richtig."

Etwas später:

"Moment. Tammy? Du bist ja richtig groß geworden."

"Hey, Oma und Heldin Lisa. Wie geht´s?"

"Es macht mich traurig, euch so zu sehen. Ich verpasse so viel."

Die Geister sind zwar in der Welt vertreten, doch ist ihre Präsenz sehr schwach. Das ist sehr traurig, denn Lisa ist einfach so verschwunden.

Egal. Sie sehen sich nachher eh wieder. Wird noch eine Runde mit Cousine Justine geschaukelt.

Fenya fragt Lukas, ob er es mittlerweile aus den Federn geschafft hat und er sich auf den Weg nach Newcrest machen könnte. Sie holen gleich noch die Urnen von Miko, Janette und Feonor ab und dann möge das Treffen beginnen.

Lisa kommt sogar auch einmal noch vorbei, doch bemerkt die anderen gar nicht. So schön es ist, die Geister einmal im Jahr sehen zu können, so traurig ist es aber auch.

Kim geht schon mal nach Newcrest und holt die Urnen von ihren Eltern. Auf der Magnolia Promenade gibt es eine kleine Kapelle, wo nun all jene Geister zu finden sein werden, die einst die Eltern der Ehepartner meiner Simsis aus dem Haushalt waren.

Hier ist Kim aber auch schnell wieder raus, weil sich ihre Schwester mit ihrem Macker gerade mal so richtig auf der Couch vergnügt. Oh, man. Hier hat sich also nichts geändert. Den Kindern geht es aber gut. Finden es nur ekelhaft, wenn die da so auf der Couch und so.

Fenya wiederum ist bei Lukas Zuhause und holt die Urne von Feonor. Hier wird sie auch bald einziehen. Ein gemütliches Häuschen am Rande von Windenburg.

Jenny wird mit einem dicken Knuddler begrüßt.

"Die Urne ist hier vorne. Ich würde zwar gerne mit, aber nö. Das tu ich mir nicht an nun, sorry."

"Alles gut."

Na, dann. Die Urne von Feonor. Dieser kommt mit auf den Friedhof von Newcrest, da er ein ehemaliger Sim meines Haushaltes ist :) Ich fang langsam an zu sortieren, haha.

Gladice steht draußen auch ganz durcheinander.

"Ich hab mich umgezogen. Kann ich so gehen? Sieht doch gut aus, oder?"

"Gladice, zieh dir lieber was Wärmeres an. Wir sind eine Weile dort und du würdest erfrieren."

"Ich bleib eh nicht lange. Mein Mann hat mich einfach so verlassen. Pfff."

Bis sie dann anfängt zu heulen.

"Fenya, ich halte es nicht aus ohne ihn. Er fehlt mir so."

"Ich weiß. Wir treffen uns dann nachher in Newcrest. Du weißt ja, wo das nun ist. Wir sind eben noch auf der Promenade. Bis später."


Hier ist also die kleine Kapelle.

Kim hofft, mit ihrem Vater noch ein klärendes Gespräch führen zu können. Es tut ihr immer noch sehr weh, mit was für einen Schwachsinn er von dannen ziehen musste.

Die Gräber werden herbstlich dekoriert. Schade, dass der Schnee nun alles bedeckt.

Der Geist von Miko wird gerufen und passender könnte es nicht sein: Er ist beschämt.

"Kim, bist du das? Ich, ich geh lieber wieder. Ich glaube, selbst jetzt hasst du mich noch."

"Deswegen bin ich hier Paps. Ich konnte es ja nicht vernünftig mit dir klären."

"Hol bitte aber nicht Janette. Sie ist sauer. Selbst als Geist noch. Ständig höre ich mir nun was an."

Zu spät.

"Paps, es ist alles gut. Wir klären das und dann kehrt hoffentlich Ruhe ein. Ja, du hast ein bisschen Chaos gemacht, aber es lässt sich nicht ändern und Punkt. Michael ist wieder glücklich verheiratet, nachdem er Amethysia verlassen hat. Sie war schon immer so und du hast dich halt verführen lassen. Mam war schon tot und du hast ihr gegenüber nichts falsch gemacht."

"Ich habe eine Ehe zerstört."

"Nein, du hast die Ehe eher erlöst."

Doch Janette ist selbst im Geisterreich trotzdem sehr enttäuscht von ihrem Mann und redet kein Wort. Stattdessen finde ich sie irgendwann in der Kapelle am Spuken^^

"Alles gut, Paps. Wir haben dich alle lieb und machen für dich weiter. Okay? Das mit Mam klären wir auch noch. Nur heute hat es wohl keinen Sinn."

"Kim, es tut mir leid. Selbst jetzt schäme ich mich noch. Es tut mir leid. Boah, ich hasse mich."

"Paps, hör auf. Es ist alles gut. Wir sehen uns wieder, versprochen. Wir gehen jetzt nach Newcrest. Bis bald!"

Selbst Kim muss sich die Tränen verkneifen.


In Newcrest wartet bereits ein koketter Lukas auf die Meute. Er hat sich damit abgefunden, dass sein Vater nicht mehr ist. Klar, tut es ihm noch sehr weh. Doch möchte er in die Zukunft blicken und Fenya gegenüber nicht wie eine "Lusche" wirken und möchte starkbleiben.

Auch Gladice ist bereits hier und hat sich sogar wärmer angezogen. Sie ist fertig mit der Welt.

Das Grab wurde neben Sumaya und Maurice schon hergerichtet. Fehlt nur noch der Grabstein.

Im Frühling wird hier alles wieder schön blühen.

Feonor wird gerufen. Ohje, auch er ist wütend. Er will kein Geist sein und möchte wieder zurück.

"Gladice. Kommst du? Dein Mann ist da."

"Mir egal. Was soll ich mit einem dämlichen Geist anfangen? Kann ich mir auch nichts von kaufen."

Nach und nach habe ich, der Generation nach, alle meine Simsis hergeholt (Mein Rechner hatte bei dem Treffen ganz schön zu tun und brachte zum Schluss mein Spiel etwas durcheinander. Waren wohl etwas zu viel Geister, haha^^. Wäre schade, wenn ich in Zukunft nicht alle wieder rufen könnte, ohne das mein Spiel/Rechner drunter leidet)

Den Start macht Generation 1 mit Seromina. Mein erster, noch selbst erstellter Sim.

Feonor ist sehr enttäuscht darüber, dass Gladice ihn nicht sehen will. Naja, eher kann.

Nummer 2 aus Generation 1 wird gerufen: Keylon. Auch er ist noch ein selbsterstellter Sim. Immerhin freut er sich schon mal, dass seine Familie hier ist, haha.

Tammy freut sich sehr darüber, ihn kennenzulernen. Sie hat viele Fragen.

Generation 2 beginnt mit Fabian. Mit ihm begann das heutige typische Duvan-Aussehen. Irgendwie bleibt es auch heute noch in meinem Haushalt kleben^^

Ich zeige euch mal ein Bild von ihm zu Lebzeiten. Dann seht ihr das auch ganz gut, für die, die ihn noch nicht kennen.


Das Bild ist vom 17.10.20.

Und der kleine Krümel spielt lieber im Schnee.

Generation 2 mit Myrielle. Mam von Elias.

Der Friedhof wird immer bunter.

Generation 3 mit einem wütenden Elias.

Er hat wohl schon Wind davon bekommen, was sein bester Freund abgezogen hat. Er kotzt sich bei seinem Sohn aus. Und bei seiner Mam Myrielle.

"Der Spinner hat sie doch nicht alle. Warum macht der Ehen kaputt? Und meine Tochter macht mit einem alten Knacker rum? Ey, wenn ich die zwischen die Finger...ähm....oder was auch immer das noch sein soll, bekomme, dann kann die sich warm anziehen. Und wenn ich persönlich dahin muss."

"Paps. Du machst hier gar nichts. Vielleicht beruhigt es dich ja ein wenig, wenn ich dir sage, dass Micha nun mit deiner Lieblingscousine verheiratet ist."

"Hä?!"


Was ich süß fand ist, dass sich Generation 1 zurückgezogen hat und sich allein unterhalten hat.

Nachdem Elias so am rummeckern ist, habe ich Lisa schon mal ins Spiel geholt. Nicht, dass sie noch vergessen wird, haha. Nach ihrer Tour in Willow Creek ist sie immer noch sehr energiegeladen. In der Geisterwelt macht sie wohl mittlerweile sehr viel Sport^^

Marcel fällt auch jetzt wieder seiner Mam in die Arme. Sie ist und bleibt die Beste.

Und Nova darf natürlich auch nicht fehlen. Sie flitzt wieder über den ganzen Friedhof. Charlie habe ich leider schon gehen lassen, sonst wäre er nun auch mit dabei. Bereue es im Nachhinein. Mit Charlie habe ich auch so schöne Geschichten.

Nadja freut sich ebenfalls, Elias wiederzusehen. Und seine Mutter kennt sie ja noch gar nicht.

"Und, Moment mal. Du und Jeremy 2 Kinder? Wann und wo ist das denn passiert? Jeremy? Neeeee. Der würde doch nie ohne Gummi einlochen, weil Kinder nicht sein Ding sind. Ach, und wie geht´s euch in Henford. Krasse Hütte, was?"

Valentino wird schließlich doch neugierig und fragt, wer denn dieser Geist da ist. Urururopa Fabian. Wow.

Kim kann Gladice nun endlich mal dazu bewegen, mit zu Feonor zu kommen. Er wartet schon die ganze Zeit. Sie ist halt fertig mit den Nerven.

Seromina ist ganz entzückt von Tammy. Sie ist sehr stolz auf ihre Familie. Selbst der Kleine zaubert ihr ein Lächeln ins Gesicht.

Nur bei Lisa fehlen Jeremy die Worte. Er fängt sogar fast an zu heulen. Warum kann sie nicht einfach wieder zurückkommen?

"Ich weiß, dass letztens euer Kamin gebrannt hat. Ich pass steht´s auf dich auf. Das Feuer wird dich nie wieder verletzen."

Da ist dann ganz vorbei.

"Schatz, du fehlst mir halt. Ich bin so alleine. Ich werde trotzdem nie wieder heiraten. Nö. Ich werde irgendwann wieder bei dir sein."

"Das wirst du. Doch nun kümmer dich erstmal um die Kinder. Sie brauchen dich."

Nadja findet das Treffen richtig interessant. Sie erzählt Fabian von der Zauberei und das alles. Auch findet sie es spannend, wie die Duvans früher gelebt haben. Das Gespräch könnte Tage so weitergehen.

Und Fenya und Lukas so:

Endlich kann Gladice auch mal wieder lachen.

Ein Bild vom gesamten Treffen. Selbst Nova ist mit drauf.

Nächstes Mal muss ich schauen, wie ich das mache. Als ich nämlich zurück nach Hause ging, hatte ich Probleme mit den Simsis, was gescheit auszuführen. Mein Spiel war von dem Treffen total überfordert und ich musste neustarten^^. Hoffe, ich kann auch im nächsten Jahr alle wieder zusammenrücken lassen :)


Danach geht es zurück nach Henford. Es hatte in der Zwischenzeit etwas geschneit gehabt und alles ist weiß. Nadja setzt sich nach oben und recherchiert für den Unterricht morgen.

Im Wohnzimmer wird sich über das Treffen unterhalten. Heute war es sehr emotional und kaum jemand musste nicht weinen.

Auch wenn es nicht so viel geschneit hat, hat Valentino seinen Spaß.

Und Jeremy geht üben. Sein Killerhoppel ist auch mit am Start. Er hat stehts über ihn gewacht. Selbst wo er kein Magier mehr war.

Und draußen so, haha:

Schließlich wird den beiden aber doch etwas zu kalt und sie wärmen sich in der Dusche auf.

Schade, Alex. Du hast richtig was verpasst. Schade aber auch, dass anschließend aus dem Treffen in Glimmerbrook nichts wurde. Runa Aurelia ist krank geworden und ist nur am schreien.

"Paps. Das Mädel schreit den ganzen Tag. Die ganze Nacht. Immer. Ich weiß nicht, was ich noch machen soll. Selbst bei Elenor liegen die Nerven blank."

"Hm, vielleicht mal zum Arzt gehen?!"

Jeremy, Vorsicht. Dein Erzfeind kommt.

Tammy schaut bei den Hühnern nach und muss an den heutigen Tag denken.

Hallo Vielfraß Mandor. Ich hab noch keine Milch, haha.

Hey, Sam. Für ihn wäre das heute auch was gewesen. Leider muss er auch an Feiertagen arbeiten.

Jeremy wartet auf seinen Sohnemann, um ihn ins Bett zu bringen. Morgen darf Samira hier auch vorerst mit einziehen. Das Zimmer wird aber bald nach oben verlegt. Im Keller ist auf Dauer dann doch uncool.

"Nacht, kleiner Pups. Hab dich lieb."

Amethysia kommt auch zu Besuch. Die beiden sieht man auch selten noch nebeneinander.

Hallo Marina. Leider habe ich mit ihr nicht wirklich eine Story, sonst hätte ich auch mit ihr noch mehr gemacht. Sie ist somit eben nur die Schwester von Kim, die ab und zu (eigentlich täglich 3-4 mal^^) vorbeikommt, haha.

Hallo Darrel. Sag bloß nicht, du schämst dich?

Mandor starrt die ganze Zeit Nadja an.

Nein, nein mein Guter. Du brauchst dich echt nicht schämen. Man wird nun mal älter.

Hey, Justine Maus :)

"Kannst du Amethysia nicht mal sagen, dass wir nicht mit zu ihr wollen und lieber bei Paps bleiben wollen? Sie nervt."

Alles klar.

Stop mal kurz. Was machst du da, Micha?^^ Ich weiß, Wäsche aufhängen, aber wo du kommst du gerade her? Ich weiß - durch die Tür, haha.

Er geht gerade wie ein Geist durch die Wohnung und räumt auf. Amethysia ignoriert er.

Kim hat nämlich wirklich nun mit ihr gesprochen, dass sie gut sein lassen soll. Immerhin hat sie nun Mist gebaut und sieht es ja eigentlich selbst ein, dass sie es nicht schafft, die Kinder ohne Tütenfutter großzuziehen. Also bedarf es doch keiner weiteren Diskussion, oder? Im Esszimmer ist Micha auch sichtlich angespannt, als sich mit einmal seine Ex noch dazupflanzt.

Doch sie entschuldigt sich nur bei ihm und möchte ihn in Zukunft in Ruhe lassen. Ihr ist es nur wichtig, die Kinder sehen zu dürfen.

"Darf ich das denn?"

"Du bist die Mutter, also was soll ich dagegen haben?"

Und im Bad so:

Irgendwie muss Jeremy ja Fabian ausweichen. Sonst hat er echt bald eine sitzen.


Micha und Justine bleiben noch eine ganze Weile bei den Duvans. Die anderen sind irgendwann gegangen. Das Treffen der Generationen war wieder sehr schön. Schade, dass man die Geister nur einmal im Jahr sehen kann. Und eine kurze Zeit nach dem Tod (zumindest in meiner Geschichte ist das so :) ).


Zum Schluss habe ich noch zwei lustige Bilder. Wie der Paps guckt, so guckt auch die Tochter, haha^^








0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Folge 527

Folge 526