• Kucki 232

Folge 124 - Wer bist du?


Valentino ist schon früher wach und wirbelt durch die Küche.

Heute Nacht mussten die Kleinkinder nicht auf´s Töpfchen, aber dafür haben sie nun einen umso größeren Haufen zu legen, haha.

Toll, wie er hier alleine sitzt. Gestern saß ja wenigstens noch Tammy mit dabei. Aber es ist nicht schlimm. Die anderen sollen sich noch ausruhen. Immerhin ist so viel zu tun.

Valentino hat noch etwas Zeit und spielt Schach.

Der große Bruder kann gut alle schlafen lassen, doch dann:

Das mysteriöse Mädchen ist auch schon wach und möchte auf´s Töpfchen. Nadja hat kaum geschlafen, weil sie die ganze Nacht darüber nachdenken musste, wo sie hingehört.

Diese weißen Haare sind recht ungewöhnlich. Das hat sie noch nie so gesehen.

Und Phillip so:

Gut, nun sind wohl alle wach. Gratulation, haha. Aber passt schon. Paps bleibt ruhig.

Ja, wenn man unberechenbar ist, gibt es auch das kokette Moodlet. Und das hat Jeremy gerade drauf. Er grinst sich durch die Weltgeschichte, während die Kids versorgt werden.

Und? Schmeißt er die Schüssel wieder runter?

Wow. Was ist das denn? Er isst zwar mit der Hand, aber er isst, haha. Das Chaos, wie mit Jeremy, darf halt nicht sein. Also arbeiten im Moment alle hart daran, dass es besser wird. Mal klappt es mehr, mal weniger.

Brav.

"Wie sieht´s aus, Junge? Du scheinst ja alles im Griff zu haben."

Die kleine Püppi hat Hunger. Wenn Nadja mit allem fertig ist, dann telefoniert sie weiter rum. Auch Marcel hilft ihr bei der Suche. Doch niemand meldet sich bislang.

Sie redet immer noch nicht wirklich. Vielleicht kann sie ja gar nicht sprechen oder hat etwas Schlimmes erlebt? Wer bist du, kleine Maus?

Jeremy und seine Eltern schauen sich schweigend an. Auch sie haben viel überlegt. Selbst die stalkende Bürgermeistern weiß nichts von einem verschwundenen Kind. Heute bringt Marcel Flyer in den anderen Städten an. Vielleicht hat er ja mehr Erfolg damit.

Das Mädchen ist so lieb.

"Das Buch kenne ich noch nicht. Tolles Buch, Opa."

Die Kleine erforscht das Wohnzimmer und entdeckt die Spielkiste.

Nadja muss erstmal joggen. Ihr Kopf qualmt.

Die Püppi taut bei Marcel langsam auf und versucht etwas zu erzählen. Doch so wirklich viel reden kann sie noch nicht. Marcel überlegt, ob sie vielleicht zu Mandor gehört. Er hat ja diese weißen Tattoos und sowas, was ja auch recht ungewöhnlich ist.

"Hallo. Ich bin Phiilip. Und wer bist du?" Sie sagt jedoch nichts.

Marcel ruft Mandor mal an und fragt. Er jedoch sagt, dass sie nicht zu ihm gehört, würde sich das Kind aber trotzdem gerne mal anschauen.

Kim und ihr Sohn müssen zur Arbeit.

Und Nadja ist draußen zugange.

"Verdammt nochmal. Irgendwo muss sie doch hingehören."

"Ich kann ja mal im Reich der Magie nachfragen, ob jemand weiterweiß."

"Wäre lieb, ja."

"Ich bin auch am überlegen, wo diese weißen Haare hinpassen würden. Es ist sehr ungewöhnlich, doch habe ich mal was darüber gehört. Doch das ist ewig her. Hm, nein. Das schließe ich aus."

Draußen wird im Bällebad gespielt, während drinnen weiter gerätselt wird.

Oder gegessen, haha. Seid aber mal ehrlich: Welcher Erwachsene hält so seine Gabel?^^

Die Zeit für Frieda ist leider gekommen. Sie war von Anfang an mit auf dem Hof. Und nun verlässt sie uns einfach so :(

Als Nadja das mitbekommt, eilt sie schnell zu Frieda, um sich zu verabschieden.

Bei Fridolin lenkt sie sich dann schließlich ab.

Und ein Micha nutzt seinen Haustürschlüssel.

"Gut, ich kann nun nicht weiterreden. Der junge Mann hier, darf sowas ja nicht wissen."

"Nein, Micha ist unser engster Freund. Er weiß alles über die Magier. Er würde es uns sehr übel nehmen, wenn er es nicht erfahren würde, haha."

Eine neue Kuh muss her. Frieda kann man niemals ersetzen, doch da kann Klara ja nichts dazu. Sie wird ihr Bestes auf dem Hof geben.

Das Mädchen beobachtet Mandor ganz intensiv. Sie findet die Tattoos sehr interessant.

Und draußen wird eine Pause eingelegt.

Schweigend geht das mysteriöse Mädchen nach draußen und schaut sich interessiert den Hof an.

"Wie heißt du?"

Sie schweigt jedoch weiter.

"Und Mandor wird wieder intensiv inspiziert."

Und auch Micha wird beobachtet. Nadja telefoniert weiter rum.

"Nein? Sie gehört nicht zu Ihnen? Okay, danke. Schönen Tag noch."

Als sie den Saugroboter sieht, wird sie panisch.

Sie läuft heulend zu Nadja.

"Böse alles. Anders aussieht."

"Hey, Süße. Komm mal her. Wir finden deine Eltern. Versprochen. Solange bleibst du bei uns. Wir finden sie."

Ab auf´s Laufband, um nachzudenken. Der Winterspeck muss ja eh noch weg. Zwei Sachen in einem erledigen, haha.

Püppi rennt nach draußen zu den Tieren. Das scheint sie zu beruhigen. Ihr sind die Tiere auch nicht fremd. Also, kommt sie dann doch von einem Bauernhof? Aber da sagten alle, dass kein Kind vermisst wird.

Valentino ist aus der Schule zurück. Heute hat er einigen Mitschülern sogar bei ihren Aufgaben geholfen. Wie nett.

Marcel hat nun auch erstmal genug vom Nachdenken und zieht sich an seiner Werkbank zurück. Das Mädchen geht niemandem mehr aus dem Kopf. Beim Jugendamt haben die Duvans ebenfalls schon angerufen und nachgefragt. Doch auch dort ist kein Kind ausgebüchst. Sie dürfen die Kleine auch vorerst versorgen, da das Amt weiß, dass das Mädchen hier in guten Händen ist.

Und Valentino wird derweil auch inspiziert. Die Kleine ist sehr neugierig.

"Hallo, na wie geht es dir?"

Doch sie schaut ihn nur an.

Nun müssen drei Kleinkinder bettfertig gemacht werden. Was für ein Aufwand. Doch Jeremy und Nadja erledigen das wie am Fließband, haha.

Nadja ist schon mal sehr stolz auf Phillip. Er hat wieder aufgegessen. Furzen tut er trotzdem noch sehr gerne und Wutanfälle kommen auch noch aus dem Nichts. Aber einen Fortschritt gibt es ja trotzdem schon mal.

Auch die Kleine isst den Salat von Nadja sehr gerne. Vielleicht taut sie ja morgen mal auf?

Und Nummer 3.

Jeremy wartet bereits im Bad, um die Kinder zu waschen.

Phillip ist bettfertig und marschiert nach oben.

Sie ist schon mal zufrieden, haha.

Doch Jeremy muss sich nach dem Kindergarten erstmal abreagieren. Pupsende Kinder auf ihren Wackelbeinchen sind dann wirklich auf Dauer nicht so sein Ding. Geschichten vorlesen kann dann Nadja.

Und es kehrt Ruhe ein. Wie schön.

Anschließend beratschlagen sich die Erwachsenen.

"Ein Kind kann doch nicht aus heiterem Himmel kommen und nirgends zugehören. Das ist doch verrückt. Selbst nach meinen Flyern bleibt das Telefon noch still."

Das Gute ist nun ja, dass die Duvans sportlich aktiver sind, während sie nachdenken.

"Auch im Kindergarten oder in der Schule hat man nichts gehört. Jeremy, was ist hier bitte los?"

"Vielleicht wollte man ja unbedingt, dass wir noch ein viertes Kind zusammen haben. Wenn man genau hinschaut - sie hat deine Augen, haha."

Zahnlücken-Jo verabschiedet sich bei Jeremy mit einem riesen Knuddler, bevor es ins Bett geht.

"Nacht, Paps."

Darüber ist Nadja immer ein bisschen traurig, da er das bei ihr nicht macht.

Und auf ins Schlummerland.

"Wir können ja morgen mal ins Reich der Magie gehen und schauen, ob man dort vielleicht mehr weiß. Mir lässt die Sache keine Ruhe und ich möchte nun nichts unberührt lassen."

Jeremy hat sich noch nach draußen verkrümelt, um Schach zu spielen. Seine Frau klinkt sich mit ein. Nun hat er eh verloren, weil sie ihn ja immer nur ablenkt.

Logik 5 gegen Logik 9 und sie gewinnt trotzdem. Eindeutig Ablenkung :)

Der Elitetrupp möchte heute die weitere Suche abbrechen und noch etwas für sich sein. Die Köpfe qualmen schon genug.

Oben sieht es zwar nun auch so aus, als würde es gleich noch eine heiße Nummer geben, aber nö^^

Was hier aber schon wieder ganz anders aussieht.

Die beiden hier schlafen, wie gesagt, ganz friedlich^^

Normalerweise wäre die Geschichte für heute schon zu Ende, wenn nicht das hier noch passiert wäre:

Fridolin wird so richtig auf dem Hof fehlen. RIP Frieda und Fridolin. Möge euer Ersatz uns genauso zum Schmunzeln bringen, wie ihr.

Die Geschichte mit dem mysteriösen Kind ist etwas umfangreicher, als man anfangs noch denken könnte. Sie ist mir spontan eingefallen und nach und nach erfahrt ihr immer mehr. Je nachdem, wie viel wir nun schon über sie wissen, wird auch der Steckbrief in "Meine Sims" hier auf der Website angepasst.

Auf ein fröhliches Miträtseln :) Bin gespannt, wo eure Ideen so hingehen.

Das einzige, was ich wirklich sagen kann ist, dass sie mein neues achtes Haushaltsmitglied ist.

Nun seid ihr dran, haha.












0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen