• Kucki 232

Folge 136 - Klatsch & Tratsch mit den Duvans


Diese Gute hier steht bei den Duvans schon immer sehr früh auf der Matte. Gegen 3 Uhr meint sie schon aufzukreuzen und um 6 Uhr ist sie immer noch da. Kann man ja Angst bekommen. Könnte ja ein Einbrecher sein.

"Kannst du mir nachher zeigen, wo ich hin muss? Ich habe doch gar keine Ahnung. Nicht, dass ich nachher in der falschen Klasse sitze. Das wäre peinlich."

Na klar macht ihr großer Bruder das. Die Schule ist sehr groß und der reinste Irrgarten. Selbst Valentino hatte an seinem ersten Schultag Probleme. Doch bevor es mit seiner kleinen Schwester in die Schule geht, hat er noch etwas Zeit für eine Runde Schach mit sich selbst.

Und Samira hat noch etwas Zeit für die Tiere. Ganz schüchtern geht sie zu Moritz und hofft, dass er sie nun nicht zwickt.

Dann taut sie schließlich auf und bürstet den kleinen Stinker. Er lässt es sich auch gefallen.

Um 7 Uhr stehen dann diese Pupsnasen auf. Diesmal mit zwei Töpfchen oben, haha.

Denn meist passiert den beiden nämlich ein mieses Missgeschick. Der laktoseintolerante Phillip und die kleine Aurora, die in letzter Zeit oft einen Blubberbauch vom Essen bekommt.

Na gut. Dann auf geht´s. Samira ist total nervös. Ohne ihren Bruder wäre es sogar noch schlimmer.

Mam Nadja ist auch wach und hört ihren Lieblingssender der tollen S-Pop bietet. Die Kleinen scheinen die Musik auch zu mögen, haha.

Jeremys Nacht scheint sehr wild gewesen zu sein, so wie er am grinsen ist. Aber die Töpfchen macht er trotzdem sauber.

"Reiß dich mal zusammen, Jeremy. Meine Güte. Du bist ja ganz woanders. Denk an die Kinder. Was sollen sie nun denken?"

"Was kann ich dazu, wenn Nadja so eine heiße Schnitte ist? Lass mich doch. Oder bist du nur neidisch?"

"Was soll das denn nun heißen?"

Die Kinder bekommen zum Glück von diesem überflüssigen Gespräch nichts mit und machen ihre eigene Party.

Doch die heiße Schnitte muss nun erstmal zur Arbeit, haha. Wenn sie wüsste, wie Jeremy gerade drauf ist. Ob sie sich dann einen Tag Urlaub genommen hätte?

Und Mutti Kim kümmert sich um den Garten. Herrje, wie das hier wieder aussieht. Ein Roboter für die Gartenarbeit wäre nicht schlecht.

Nachdem Phillip und Aurora so richtig zum Beat abgingen, bauen sie nun zusammen Sandburgen.

Großonkel Sam kommt zu Besuch.

Doch Kim hat gerade alle Hände voll zu tun und kann gerade nicht zur Tür kommen.

"Hey, wir wollen Geschichten hören. Kannst du uns eine vorlesen?"

Sam ist jedoch mit den Gedanken ganz woanders.

Auch Fenya möchte die Lage checken und schauen, was so auf dem Hof los ist.

"Hey, Töchterchen. Wie geht´s dir? Du siehst ja richtig frisch aus. Wow. Was ist mit dir denn passiert?"

Und wenn Fenya zu Besuch kommt, dann darf ihr Bruder auch nicht fehlen. Die halbe Familie kreuzt nun immer wieder hier auf. Vielleicht weil es Sommer ist und es Zeit für Grillpartys und dem ganzen Spaß wird.

Macht ihr mal da drin.

Micha du Schnuffel. Hallo.

"Hey, Mam. Irgendwie hast du immer mehr auf dem Hof zu tun. Kommst du denn überhaupt noch zu was anderem? Das ist ja schlimm."

"Es macht mir Spaß. Also ist es okay."

Hallo Patrick.

Hallo Amethysia. Der Klatsch und Tratsch möge beginnen. Aber Vorsicht: Micha ist auch da, haha.

Ähm, ja. Hi Darrel. Definitiv. Bei den Duvans ist es im Sommer immer noch am Schönsten. Jeder muss herkommen.

"Hi, Amethysia. Wie geht´s?"

"Geht so."

"Ok."

Bomben Gespräch zwischen Micha und ihr, haha.

Kim hat auch nicht viel Zeit, um sich ins Wohnzimmer zu begeben. Vielleicht, weil es ihr auch ein bisschen zu voll ist. Sie macht lieber den Verkaufsstand auf und zieht sich so ein wenig zurück. Familie schön und gut, aber irgendwie geht wieder das selbe Chaos los, wie vor einiger Zeit.

Stalkerin Frau Bürgermeisterin schaut vorbei und Einbrecher Thomas Watson. Mit der anderen hatten die Duvans so noch nicht zu tun, aber jeder versucht seinen Blick auf den Hof zu erhaschen. Die Duvans sind Thema Nummer 1 in der Taverne. Entweder mag man sie oder man mag sie nicht :)

Um 15 Uhr ist es zwar immer noch draußen sehr trüb, doch der Regen blieb bislang aus. Warum also nicht draußen Hausaufgaben machen? Samira findet die Schule total cool und freut sich schon wieder auf morgen.

Hey, Tammy. Nun haben wir hier die Frage offen: Wer passt denn auf das Baby auf?

Definitiv. Heute gibt es was umsonst hier.

Die drei Geschwister vereint. Schade, dass er Justine nicht mitgebracht hat :)

"Mam. Samira hatte total Panik und ich hab ihr gezeigt, wo sie hin muss. Sie hat Frau Hasenpfote als Lehrerin. Ohje. Die ist total doof."

"Also, Tammy. Mein liebes Töchterchen. Ich freu mich zwar, dass du zu Besuch bist, aber wer passt bitte auf das Baby auf? Fang nicht so wie dein Bruder an."

"Nein, nein. Alles gut. Unsere Babysitterin ist noch eine Weile da. Wir haben ja auch eine Babysitterin, weil wir ja zeitgleich arbeiten müssen. Also alles gut."

"Ansonsten können wir doch auch auf den Kleinen aufpassen. Das wäre kein Problem für uns."

"Ihr habt schon genug zu tun."

Valentino hat ein Schulprojekt mit nach Hause bekommen. Absolut kein Problem für den Jungen und seinem Vater. Nur Nadja tut sich schwer, diese ganzen Sachen zu verstehen, da sie kein Chemie unterrichtet. Doch man lernt nie aus.

Wie schön, dass sich Marcel schon mal um die Kleinen kümmert, damit die anderen das Projekt in Ruhe abschließen können.

Und schließlich werden sie dann zu Kim geschickt, die schon im Bad auf die Pupser wartet. Alles geht wieder seine Routine.

Und die Gute-Nacht-Geschichten von ihr werden auch gerne angehört.

Marcel hat nun noch etwas Zeit, um beim Projekt mitzuhelfen.

Yeah. Das beste Team aller Zeiten. Sowas kann nur gute Noten liefern. Und mit Streber Jeremy gibt es bestimmt noch Bonuspunkte. Er hat da nämlich zusätzlich noch ein bisschen was hingebaut. Findet Valentinos Lehrerin bestimmt cool.

"Wenn du auf den roten Knopf drückst, dann kommt da eine Stinkewolke raus, die nach Furze riecht. Wenn man nämlich ....."

"Paps, das ist doch ekelhaft. Das kann ich doch morgen nicht vorzeigen."

"Man, das war nur Spaß. Da wird´s nur nen kleines Leuchtspektakel geben, keine Angst. Muss das Licht bei aus sein. Dann kommt´s cooler."

Wow. Schon wieder so spät. Wenn so viel Besuch zuhause ist, dann geht die Zeit rasend um. So viel Klatsch und Tratsch an einem Tag. Das muss erstmal verarbeitet werden.

Marco hat ganz stolz erzählt, wie er letztens mit Justine im Park rumgeknutscht hat. Micha hat Amethysia etwas provoziert und mit seinen Kindern angegeben, die er ja nun mit Vanessa hat. Fenya hat Marcel gefragt, wie man denn Fußpilz wegbekommt. Ob er denn was wüsste. Also, war von jedem was dabei heute.


Für Samira und Valentino wird es nun auch Zeit, ins Bett zu gehen. Nadja wünscht den beiden eine gute Nacht.

Bevor es für Marcel unter die Dusche geht und sich gemütlich auf die Couch gemümmelt wird, geht er noch im Regen joggen. Er hätte sich vielleicht vorher noch einseifen sollen. Dann hätte er sich die Dusche danach sparen können.

"Verdammt nochmal. Du findest das echt witzig, oder? Ich schmeiß dich echt bald raus."

Von dem Schock beruhigt sich Marcel jedoch wieder ganz schnell, als er seine Kim sieht.

"Du bist so eine Hübsche. Unvorstellbar, dass wir bald zur Rentnerfraktion gehören. Aber selbst dann wirst du noch hinreißend aussehen."

Ihr könnt die Geschichte gerne selbst beenden und euch überlegen, was noch so alles passiert sein könnte, haha. Also die Nacht, bis zum nächsten Morgen^^






0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen