• Kucki 232

Folge 137 - Der Weise aus dem Wald


Es wäre ja mal zuuuuuu schön, wenn man nachts durchschlafen könnte und nicht wegen einer vollen Blase auf´s Klo müsste.

Und er kann das auch nicht mehr lange halten.

Aber dafür bleiben die Töpfchen heute früh sauber, haha.

Und schließlich ist es dann 6 Uhr. Die Elitemannschaft der Schulkinder macht sich fertig.

Auch Nadja ist heute früher aufgestanden, da es jetzt schon richtig warm ist. Lieber nun den Hof machen, als es nachher in der Hitze nicht mehr auszuhalten.

Und um 8 Uhr geht´s dann los.

Kim kümmert sich um die ganz kleinen Kids.

Und Marcel macht das Frühstück.

Keiner kommt sich in die Quere. Jeder macht sein Ding und nach Stress oder anderem Chaos sieht es hier aktuell nicht aus.

Nadja nimmt sich auch Zeit für den kleinen Puschel unter den Hühnern.

Der Hühnerstall stinkt total. Die Hitze macht sich nun auch dort bemerkbar. Die Hühner sind alle nach draußen geflüchtet. Im Schatten macht es dann doch mehr Spaß.

Jeremy hat wiederum keine Probleme. Die Klimaanlage ist ein Segen. Hier kann getollt werden, ohne ins Schwitzen zu kommen.

Das junge Ehepaar möchte mit Aurora nämlich noch ins Reich der Magie. Mal schauen, ob es dort was Neues gibt oder ob Jeremy noch irgendwas findet.

Und dann kleidet sich der junge Erwachsene wieder total unauffällig auffällig, haha.


"Hallo Jeremy, mein Lieber. Wie geht´s dir? Jemanden mit Sonnenbrille vor sich zu haben ist irgendwie gruselig. Man weiß nicht, ob man gerade angeschaut wird oder nicht."

"Ist auch Ziel der Methode. Früher kam das immer gut. Warum nicht jetzt auch?"

Aurora kommt mit dazu und beobachtet Morgyn.

"Hast du denn irgendwas Neues? Der Fluch interessiert mich und wir möchten vorbereitet sein."

"Naja, das Lustige ist - wenn es wirklich ein Weiser von eurer Blutlinie ist, dann ist es erschreckend zu wissen, wo dieser Weise damals abgeblieben ist. Es heißt, dass er nach dem Feuer nicht wieder gesehen wurde."

"Ähm, okay."

Nadja lässt sich derweil von Mandor unterrichten.

"Grauer Onkel sieht lustig aus. Deine Schuhe sind lustig."

Fabian und Violet gesellen sich dazu. Der blonde Magier fängt an zu provozieren:

"Also, wenn die Kleine da wirklich so blutrünstig ist, dann muss man sie lieber irgendwo einsperren. Nicht das sie noch jemandem wehtut."

"Hey du Pfosten, halt deine Fresse ja? Wenn hier jemand weggesperrt werden muss, dann bist du das. Du sabbelst so einen Mist."

"Na, ist doch so. Vampire sind nun mal gefährlich."

Selbst Morgyn greift nun mit ein:

"Sie ist eine verfluchte weiße Magierin. Kein Vampir."

"Was macht das für einen Unterschied?"

"Also, gleich hast du eine sitzen. Verpiss dich lieber, du Flachzange."

Morgyn zieht Jeremy zurück und beruhigt ihn schnell wieder. Es ist nun auch doof, wenn Aurora alles mitbekommt und zieht auch sie zurück. Es gibt so tolle Kinderbücher hier im Reich der Magie, wovon der Weise ihr gerne eines von vorliest.

Und Jeremy schaut weiter in das Bücherregal der Weisen und geht Fabian aus dem Weg.

Aurora findet die Magiergeschichte total spannend.

Jeremy findet es interessant, wie der Weise mit seiner kleinen Pflegetochter umgeht. Und Fabian würde er das Buch am liebsten um die Ohren knallen, haha.

Später unterrichtet der schnuffelige Magier Gemma noch ein wenig. Selbst hier nervt Fabian weiter. Auch wenn er nichts sagt, aber Jeremy macht das nervös. Er kann ihn nun mal nicht leiden. Doch er sollte sich eines im Klaren sein: Der Möchtegern-alles-in-die-Luft-sprengende-Fabian ist immer noch Rang 1 und Jeremy übertrumpft die Messlatte schon lange, haha. Vielleicht fällt ihm was fieses ein, womit er ihn ein bisschen ruhigstellen kann. Wir kennen doch Jeremy^^

Wenn Nadja wüsste, was oben für ein Gestänker abgeht, haha.

"Nadja. Aurora ist was besonderes und es wird interessant mit ihr. Davon gehe ich ganz stark aus. Sie ist kein Vampir aber irgendwie doch. Aber mehr eigentlich nein. Sowas habe ich noch nie gesehen. Du musst sie mir mal unbedingt näher vorstellen."

"Grauer Mann. Du bist lieb. Wollen wir mal zusammen spielen?"

"Würde ich gerne, doch nunja. Leider machen das meine Knochen nicht mehr mit. Aber ja, du bist auch faszinierend, Liebes."

Immerhin gab es heute schon wieder eine Info mehr. Der alte Mann ist also auch nach dem Brand verschwunden. Heißt das etwa, dass er mit Aurora in diese Zeit gereist ist?


Nadja, Jeremy und Aurora porten zurück nach Henford. Die coolste Oma aller Zeiten ist gerade dabei, dem kleinen Stinker Phillip ein Buch vorzulesen.

Und Marcel entspannt draußen.

Da freut sich Jeremy aber: Ein Whirlpool schmückt nun den Hof. Hier so abends, oder auch nachts, mit seiner süßen Nadja und dann ... hach, dieser Gedanke, haha. Ein bisschen muss er noch eingestellt werden.

Japp, Kim ist wirklich die coolste Oma. Ihre Geschichten liest sie so vor, als wenn sie wirklich passieren. Wenn es nach Aurora gehen würde, kommt das Einhorn gleich wirklich vorbeigaloppiert und nimmt sie mit.

15 Uhr und die Hausaufgaben werden in der coolsten Ecke auf dem ganzen Hof gemacht.

Tammy kommt zu Besuch.

Jeremy schaut, ob die Einstellungen so okay sind und testet nur mal kurz - wirklich nur kurz.

Bruderherz Alex kommt auch vorbei.

Der seiner Nichte direkt bei den Hausaufgaben hilft.

Doch auch er möchte dann lieber die Einstellungen testen und steigt zu Jeremy in den Pool.

Kim grillt Würstchen. Nur pass lieber auf. Nicht das die Nachbarschaft das mitbekommt und auch was abhaben möchte.

Ui, na Hallo Luna. Schön, dich mal wiederzusehen. Man hat dich schon richtig vermisst hier.

Als Jeremy sie sieht, muss er seine beste Freundin sofort begrüßen.

"Woah. Warum meldest du dich nie? Ich hab dir so oft ne SMS geschickt."

"Sorry, Jeremy. Es lief in letzter Zeit alles drunter und drüber. Damit wollte ich dich nicht belasten."

"Ich bin dein bester Freund. So schnell wirst du mich mit nichts belasten."

"Es tut mir leid. Nur. Kannst du mir mal einen Gefallen tun und dir irgendwas überziehen?"

"Wieso? findest du mich etwa sexy?"

"Ähm, naja. Ich glaube mit diesem Körper könntest du Mr. Dreamboy, oder sowas werden."

"Ist doch cool. Nein, klar. Moment, ich zieh mir was über. Tschuldige."

"Danke."


Der Magier will eh noch seinem Sohnemann helfen, da er heute schon wieder ein Projekt mit nach Hause gebracht hat. Und er zog sich direkt Klamotten an, die nicht so auffällig sind, haha.

Fenya kommt auch kurz auf einem Sprung vorbei. Sie will noch rüber zu Tammy, um auf das Baby aufzupassen. Lukas kommt mit den Zwillingen schon klar. Die Drei sind drei Herzen und eine Seele. Nur das Luna nun da ist, lässt sie etwas kalt. Einfach so nicht melden ist uncool.

Da die coolste Oma immer so coole Geschichten erzählt, ist Phillip nun auch ganz brav und furzt nicht rum und isst auch brav auf.

Oben hat sich die halbe Familie versammelt. Alle helfen mit.

Und Nadja bringt derweil die Kleinen ins Bett.

Das Projekt ist fertig und nun kann Marcel seine kleine Tochter auch mal knuddeln.

Fenya will gerade gehen, als Jeremy noch hinterherflitzt.

"Wieso willst du jetzt schon gehen? Hast nicht mal Hallo gesagt."

"Sorry. Ich muss rüber. Patrick muss gleich los arbeiten und Tammy ja auch. Ich nehme mir bald mal mehr Zeit, okay?"

"Hm, okay. Grüß Lukas."

Im Wohnzimmer ist eine gemütliche Tratschtruppe entstanden. Luna erzählt nicht wirklich viel darüber, warum sie sich nie bei den Duvans gemeldet hat. Aber sie scheint drüber hinweg zu sein.

Vielfraß und Weiser vom Dienst Mandor schaut später auch noch vorbei.

"Hey, du noch so spät. Hast du Infos?"

"Ja. Du, ich hab...naja...nachdem du dich mit Morgyn unterhalten hast, musste ich noch einmal in den Büchern schauen. Der Weise Karlson wurde wirklich nie wieder gesehen und angeblich hat ihn nun letztens einer der Magier gesehen. Sie haben von der Geschichte mitbekommen. Irgendwo hier in der Nähe. Aber warum zeigt er sich nicht? Es soll wirklich der Mann aus den Büchern sein. Das werde ich mal untersuchen."

"Wenn das stimmt, dann fress ich nen Besen."

"Hi, Luna. Nett dich kennenzulernen. Wir hatten ja nie wirklich miteinander zu tun."

"Stimmt. Sorry. Das können wir gerne ändern. Nett auch dich kennenzulernen."

Das Bild habe ich für Julchen gemacht, damit sie mal sieht, dass Samira wirklich das Duvan-Gesicht hat :) Nur eben noch etwas molliger.

Die Kleine macht sich nun auch bettfertig und knuddelt ihren Lieblingspaps nochmal richtig durch.

"Nacht, Paps. Du bist der Beste und Coolste. Hab dich lieb."

"Na, übertreib mal nicht. Hab dich auch lieb. Nacht."

"Sammy hat recht. Du bist der coolste Paps. Hab dich lieb."

"Hab dich auch lieb."

Mandor hat währenddessen schon wieder den Kühlschrank leergefegt. Manchmal finde ich irgendwo immer qualmende Teller, die ich nicht gesehen habe und die irgendwo im Regal stehen. Allesamt von Mandor, haha.

Nadja räumt auch noch fix hinter ihm auf. Essen kann er gut, aber seine Sachen wegräumen nicht.

Gegen 23 Uhr verkrümeln sich Nadja und Jeremy im Zimmer, wo er vom neuen Pool schwärmt. Und schließlich schlafen sie Arm in Arm ein.


Kim und Marcel denken wiederum an Morgen. Ein bisschen mulmig ist ihnen ja schon. Immerhin haben sie Geburtstag. Freude sieht aber anders aus.

Mal schauen, wann wir den Weisen Karlson finden und ob er es auch wirklich ist. Vielleicht ist es ja auch nur ein Spinner, der sein Unwesen treibt und ihm einfach nur ähnlich sieht. Und, was ist mit Luna los? Sie hat sich sehr lange nicht mehr gemeldet und hatte einfach den Kontakt abgebrochen.








0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen