• Kucki 232

Folge 153 - Kinderkatastrophen


Juhu, heute ist das Schulfest. Schön, so vor dem Wochenende keine richtige Schule zu haben. Die Klassen haben viele Aufführungen geplant und gebacken und gekocht, wie die Blöden. Die Schule wurde dekoriert und heute können die Gäste kommen. Schade, dass die Duvans keine Zeit haben. Es wäre mega geworden.


Nun aber erstmal fertigmachen.

Marcel und Kim wären ja gerne mitgekommen, doch heute wird die obere Etage weiter ausgebaut. Da muss ja jemand da sein.

Irgendwie wäre es aber trotzdem genial. wenn es in Sims begehbare Schulen geben würde und man Schulfeste machen könnte. Wäre eine schöne Abwechslung :)


Der Hühnerstall dampft so vor sich hin. Samira macht ihn fix noch sauber.

"Hast du das Fensterbild gesehen, was ich für heute gemacht habe? Das ist das Schönste von allen, hihi. Die anderen sind nicht so toll und sehen langweilig aus. Außer deins. Das ist auch toll geworden."

Nadja muss auch los. Und was du wieder mit Jeremy getrieben hast, wollen wir nicht wissen. Alte Grinsebacke, du.

Bevor es in die Schule geht, haben die Vier noch etwas Zeit. Samiras Klasse macht heute eine Aufführung und die von Valentino läuft mit Kostümen durch die Gegend und verteilt Essen.

Abmarsch.

Nadja kommt etwas später auch nach. Heute kann auch sie mal in privaten Klamotten in die Schule. Ihr Rock zwickt eh immer so, haha.

Der Elitetrupp hat heute bestimmt alles gut unter Kontrolle. Die Kinder werden sich freuen, wenn sie nach Hause kommen. Einige Magierhelfer trudeln bald schon ein und die Möbelwagen kommen. Für diesen Umbau wurde ordentlich gespart.


Doch erstmal wachwerden :)

Jeremy hätte gerne noch mitgeholfen, doch seit seiner erfolgreichen Invasions-Reihe, ist er zu einem noch wichtigeren Mitarbeiter geworden. Er arbeitet nun an einem großen Spiel mit. Sims im Weltall. Dort ist er der Grafiker und bietet auch Ideen für das Gameplay.


Bevor es zur Arbeit geht, ist noch etwas Zeit, um auf der Couch zu gammeln.

Und auf geht´s.

Kim macht ganz normal den Haushalt und hilft nebenbei oben beim Einräumen.

Marcel schaut sich einige Stunden später den neuen Flur oben an. Wahnsinn, was die Helfer geleistet haben. Normal hätte das Wochen gedauert.

Aurora hat gefragt, ob sie das Bild ihrer Mutter mit hier haben darf. Nun hängt es direkt an ihrer Eingangstür vom Zimmer. Sie hat auch noch auf anderen Bildern ihre Oma entdeckt und einen guten Freund der Familie, mit dem sie immer gespielt hat. Diese Bilder hat sie direkt mitgenommen.

Die magischen Helfer wollen, dass die Rentner sich nun aber ausruhen. Sie wissen ja, was zu tun ist und wie sich die Duvans den Umbau vorstellen. Na gut, dann wird eben die Glotze angemacht.

Das Badezimmer kann nun auch eingeweiht werden. Die Familie möchte im Haus nicht immer nur die eintönigen Farben haben, sondern auch mal ein bisschen was Bunteres.

Die Sachen müssen nur noch vernünftig installiert werden.

Kim wird nach oben gebeten und gefragt, was sie denn von dem neuen Hobbyraum hält. Sie haben es ganz altmodisch belassen, da dass Klavier hier so noch ganz anders wirkt. Die Rentnerin ist begeistert.

Nun kann Aurora ordentlich hier rumklimpern.

Oder auch Kim, haha.

Bis 15 Uhr wurde viel getan und gemacht im Haus der Generationen. Die Kids wissen von nichts. Nadja ist fix und alle und hat sich erstmal unter die Dusche geschmissen. In Wohlfühlklamotten möchte sie eigentlich nun den Tag ausklingen lassen.

"Der Tag war doch bescheuert. Maria hat mir total die Show gestohlen. Was bildet sie sich ein? Ich habe so schön geübt und keiner hat es gesehen. Diese blöde Kuh."

Christian ist nach der Schule mitgekommen, doch würde am liebsten wieder gehen, da Samira so eine miese Laune hat. Aurora und Phillip sind da etwas besser drauf. Jeremy hat mittlerweile auch Feierabend.

Christian und Jeremy so im Hintergrund:

"Ich hab dein Spiel gespielt. Das ist ja mal voll cool. Machst du noch mehr von diesen Spielen?"

"Klar, das Neue ist schon im Werden."

"Cool, was muss man da machen?"

Und Valentino hat auch keine bessere Laune. Puh. Toller Start ins Wochenende.

"Tschuldige, wollte nicht so rumschreien. Aber ist doch so. Maria ist voll doof."

Jeremy möchte etwas Abstand von den Schulkinderproblemen nehmen und geht Laub harken. Zu viel Mimi.

Alex besucht seine Familie. Er war beim Schulfest mit dabei.

Immer noch motzend wird Valentino nach oben navigiert. Vielleicht kommt er ja nun auf andere Gedanken, wenn er sein neues Zimmer sieht. Phillip ist ausgezogen und nun hat er es ganz alleine für sich. So richtig bekommt er noch gar nicht mit, dass er nun sein eigenes Zimmer hat, haha.

Er lenkt sich beim Spielen ab. Was auch immer er hat - es nimmt ihn gerade ganz schön mit.

Und dann ist Aurora dran. Die Wünsche an den Opa wurden sogar alle erfühlt. Die Kleine ist überwältigt.

Und das Klavier. Wow. Wie cool.

Gleich mal ausprobieren.

Phillip ist nun auch neugierig geworden und verschwindet nach oben. Sein eigenes Zimmer. Und dann noch so schön. Hier wird er viel Zeit verbringen.

Er hört von drüben ein Geklimper und schaut mal nach. Phillip kann sich gut vorstellen, dass Aurora einst sehr gut spielen kann. Noch hört es sich langweilig an, doch zuhören tut er trotzdem.

Die Kids freuen sich nun auch, in Ruhe Hausaufgaben machen zu können. Nun können sie sich immer zurückziehen, wenn ihnen danach ist. Die Schreibtische werden eingeweiht.

Und so sieht es übrigens hinter Samira aus:

Jeremy ist draußen auch so langsam fertig. Nur noch die Haufen wegschmeißen.

Beim Abendbrot fragt Phillip bei seinem großen Bruder nach:

"Was ist heute mit dir los? So mies gelaunt."

Er erfährt, dass Christina mit einem anderen geht und ihn einfach abblitzen lies. Valentino wäre ihr zu langweilig.


"Das Klavier ist so toll. Ich werde nur nie darauf spielen können. Ich habe so kleine Finger und die Tasten sind so groß. Wie soll das gehen?"

Doch die Familie schafft es nach langer Zeit mal wieder, gemütlich zusammenzusitzen und gemeinsam zu essen. Schade nur, dass der Tisch für 6 Personen ist^^

Nadja zieht sich nach dem Kinder-Mimi nun auch noch etwas zurück und recherchiert etwas nach.

Erst stiehlt Maria ihr die Show und nun stellt Samira auch noch fest, dass die hier oben viel coolere Spiegel haben, als unten. Hier kann man sich wenigstens sehen. Alles unfair heute.

"Paps. Ich möchte bei uns auch solche Spiegel haben. Die sind viel schöner. Geht das?"

Valentino schreibt mit Tobias und sagt ihm, dass Christina ihn hat abblitzen lassen.

Doch schließlich können es die Kids kaum erwarten in ihren eigenen Zimmern, in ihren eigenen Betten, zu schlafen. Und sie möchten nun auch immer alleine ins Bett. Sie sind ja alle schon groß, weil sie ja nun ihr eigenes Zimmer haben. Natürlich wird trotzdem vorher noch ein Gute-Nacht-Bussi verteilt und durchgeknuddelt.

Doch auch Valentino geht etwas gut gelaunter ins Bett. Er hat eben noch mit seinem Paps gesprochen. Draußen gibt es noch genug heiße Bräute, meinte er nur zu seinem Sohn. Das hat wohl etwas geholfen, haha.

Die Erwachsenen gehen dann irgendwann auch so ins Bett - irgendwann.


















0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen