• Kucki 232

Folge 165 - Wenn die Liebe ewig währt


Bevor es losgeht, möchte ich noch mitteilen, dass ich an der Website etwas gewerkelt habe und dass die Alterung wieder zurückgesetzt wurde. Micha braucht also doch noch ein paar Tage, bis er zum Senior wird :) Und Valentino hat die Ehre, dass er etwas länger Teenager sein kann, als die anderen Geschwister. Sein Geburtstag ist also eigentlich erst offiziell an Weihnachten. Dort setze ich ihn dann wieder auf 0.


In der Galerie habe ich die Beschreibung und das Datum des Bildes aktiviert. Da ich meinen Blog nie über das Handy angeschaut habe - aber in der Klinik^^ - habe ich gesehen, dass vieles noch komisch aussah und habe es für die mobilen Leser nun etwas besser gestaltet. Das Menü unten ist neu und in der Galerie sind die Bilder nun alle komplett sichtbar.


Nachdem das alles geklärt ist, fange ich dann einfach mal so an, haha.

Aurora hat ein kleines Problem. In ihrem alten Leben, von das vor 250 Jahren, gab es kein Radio. Entweder musste man damals selbst Musik machen, oder damit leben. Aber in dieser Zeit gibt es nun mal Radios, also möchte sie als Musikliebhaberin natürlich ihre Fronten erweitern.

Der süße Schnuffel hier konnte nicht so wirklich schlafen. Da er schon so lockiges Haar hat, muss er eine ganze Weile bürsten, bis er nicht mehr aussieht, wie ein zerzaustes Etwas. Aber in der heutigen Zeit gibt es ja zum Glück noch Gel und sowas, haha. Auf jeden Fall sitzt da wieder alles (schade, dass es nicht solche Aufstehfrisuren gibt - den Spaß hätte ich mir nun gegönnt)

"Sag mal. Bist du nun mit Christina zusammen? Ich hab das gestern doch gesehen. Ihr habt doch geknuhuuutscht."

Aurora ist früher fertig als die anderen und schaut nach den Tieren. Hier wurde ja wieder ordentlich rumgekackt.

Selbst die Wildvögel mögen das kleine Mädchen schon sehr. Aurora möchte die Zeit anhalten. Wie soll sie denn als Teenager das alles hier draußen machen können?

Hm, diesmal nichts von Christina.

Die Kleine hat sich vorgenommen, nach ihrer Verwandlung, alle Tiere im Haus zu haben. Dann kann sie sie immer in Ruhe versorgen, ohne raus zu müssen. Klingt nach einem guten Plan. Die Hasen können dann ja bei ihr im Bett schlafen, oder so.

Doch bevor der Zoo ins Haus kommt, geht´s erstmal in die Schule. Valentino hat es besonders eilig.

Wisst ihr eigentlich noch, von wem das Bild an der Wand ist, was Marcel gerade anstarrt? Elias hat damals doch ein Bild in Windenburg gemalt. Das eigene Kunstwerk mit der Birke drauf. Es wird immer einen Ehrenplatz haben.

Während die anderen noch gemütlich vor sich hinfuttern, wirbelt Nadja schon wieder draußen rum. Fleißig, da sie auch nachher zur Arbeit muss.

Und Meister Jeremy hat heute frei. Ganz gechillt geht er es an. Heute kommen nämlich seine Geräte für den Fitnessraum. Da hat er dann genug zu tun.

Nadja hat noch etwas Zeit, bevor es zur Arbeit geht. Anstatt mal die Füße hochzulegen - nö.

An der Badewanne muss etwas ausgetauscht werden.

Mittlerweile hat das Haus ja 3 Etagen und einen Keller. Wenn man hier alleine wohnen würde, hätte man ganz schön zu tun.

Nun ist aber der Fitnessraum dran. Die Geräte werden hier gleich nach und nach runtergeschleppt. Jeremy freut sich auf seine kleine Spielwiese.

Einige Zeit später hat er sich eine kleine Verschnaufpause verdient.

Das Zimmer wird noch etwas dekoriert und anschließend wird alles richtig eingestellt.

Die beiden haben kaum Zeit für sich im Moment. Während Jeremy nämlich unten am werkeln ist, muss Nadja nun los. Wird Zeit, dass die Kinder auch mal vernünftig mit anpacken. Sie sind alt genug.

Also, ich weiß nicht warum, aber ich muss die beiden hier immer vor der Glotze ablichten. Wenn sie dann erst so lieb und artig da so sitzen.

Und später dann nicht die Finger voneinander lassen können, haha.

Wisst ihr, was Jeremy nun viel cooler findet? Die Sauna hier. Erst schön an der Streckbank schwitzen und anschließend dann in der Sauna. Hoffen wir mal, dass er ein gutes Deo hat.

Und dann im Wohnzimmer so:

Heute nimmt zwar nicht Samira den Christian mit nach der Schule nach Hause, sondern Phillip. Wer immer ihn auch mitbringt: Samira freut sich sehr darüber. Und sogar diese kleine Zahnlücke hier. Auf ihn bin ich ebenfalls sehr gespannt. Einige kennen ja nun sein Vater noch nicht. Da werdet ihr Augen machen, wie der so aussieht, oder welche Rolle er überhaupt in meiner Geschichte spielt.

Die Kids verschwinden sofort für die Hausaufgaben ins Esszimmer.

"Stell dir vor, Christian. Der blöde Moritz wollte mir ein Bein stellen und als ich das petzen wollte, schaute Frau Honigkuchen nur weg. Das kann doch nicht sein. Wozu sind das Lehrer? Hab das dann Mam gepetzt."

Valentino bekommt einen Anruf von Christina, ob sie sich nicht treffen könnten. Ihr fällt die Decke auf den Kopf und weiß gerade nicht wohin.

Also geht es nach Windenburg ins Café.


"Hey, danke, dass du so schnell vorbeikommen konntest. Ich wusste gerade nicht wohin und will euch zuhause nicht mit meinem Mist nerven. Es wird langsam zu viel. Die sollen aufhören."

Bevor Valentino aber irgendwas macht, bestellt er sich das Walnusseis, was hier sehr beliebt ist. Ist zwar nicht das beste Mittagessen, aber passt nun schon.

"Sie streiten sich, weil das Haus ja den beiden gehört und keiner nun ausziehen möchte. Boah, das kann´s doch nicht sein."

Nachdem das Eis alle ist, wirkt der Junge nur etwas nervös und möchte sich ablenken. So wirklich viel hat er da nun nicht zu gesagt. Lieber spielt er nun ein Handyspiel.

Christina denkt sich nur :"Na toll."

Irgendwann hört er dann doch mal auf.

"Weißt du was? Ich weiß nicht warum, aber ich möchte nun mit dir ein Bild machen. Hey, ist doch toll. Weil, naja."

"Äh, klar. Warum nicht."

Christina ist nur gerade sehr erstaunt über seine Reaktion. Eigentlich wollte sie sich bei ihm ja ausheulen und so.

"So. Aber was soll das nun, Valentino? Ist ja schön, dass du nun Selfies machen willst und so, aber hörst du mir überhaupt zu?"

"Ich. Klar hör ich dir zu."

"Bin nur gerade ein bisschen durch den Wind. Ist das schlimm?"

Er nimmt daraufhin ihre Hände.

Und schon ist alles wieder vergessen, haha. Selbst Christina flüchtet nun und bestellt sich was. Mit einmal sind die streitenden Eltern Nebensache.

Selbst Valentino ist hin und weg. Hier scheint so eine romantische Aura zu sein, die alle negativen Gedanken wegbläst. Auf jeden Fall waren beide mit einmal kokett^^

"Nein, hör zu. Ich überleg schon die ganze Zeit, wie ich dir das, nicht einfach so wie letztens, auf den Tisch knalle. Ich möchte halt mit dir zusammen sein und deinen Eltern meinetwegen auch ein paar Takte erzählen. Also: Willst du mit mir zusammen sein?"

Er zückt eine Rose, als er sie das fragt.

"Klar, will ich das. Und wie ich das will. Ich möchte ewig mit dir zusammen sein."

Es fängt dann schließlich an zu regnen. Die beiden machen sich lieber nach Henford auf. Christina will noch nicht nach Hause.

Drinnen hat sich Phillip gerade in die Fisch-Tacos verliebt und möchte gar nicht mehr aufhören. Nicht, dass er nun auch noch zum Vielfraß wird, oder so.

Jeremy ist zufrieden mit seinem Werk im Keller und wird bald hier oben nicht mehr zu sehen sein, haha.

"Tja, mein Sohn. Wenn ich das draußen richtig deuten kann, dann hat Valentino nun eine Freundin. Da musst du nun durch und es wäre schön, wenn du Christina nicht immer so anfährst. Es ist nun mal so."

Die beiden Teenies haben sich hier draußen noch eine ganze Weile unterhalten. Es wird mittlerweile dunkel. Christina würde nur nun gerne bei Valentino bleiben, da sie denkt, dass zuhause wieder die Fetzen fliegen. Vielleicht haut sie aber mal die Fäuste auf den Tisch und sagt, dass es so nicht weitergeht. Doch aktuell fehlt ihr dazu noch der Mut.

"Danke, dass du mich so abgelenkt hast. Ich denke, ich muss nun aber trotzdem gehen. Meine Geschwister will ich nicht so alleine lassen. Sie halten es auch kaum noch aus."

"Warte. Bevor du gehst. Das wollte ich schon lange mal machen."

"Huch."

Und drinnen gibt es auch einen passenden Bilderwechsel, haha. Best friends auf immer und ewig.

Überglücklich geht Christina nach Hause.

"Nadja. Der darf halt noch keine Freundin haben. Er ist doch noch viel zu jung."

"Tja, finde dich mit ab. Immerhin warst du 11, als ich dir gestanden habe, dass ich in dich verknallt bin. Lass sie doch. Was ist dabei?"

Immerhin hält diese Beziehung hier schon mal auf ewig. Das steht außer Frage. Nur, dass es mit dem wilden Bettgeknartsche nicht mehr so ganz will, haha.

Und zu diesem Zeitpunkt hier, habe ich die Altersspanne auch wieder angepasst. Es hält zwar alles nicht ewig bei mir, doch die Zeit mit jedem einzelnen Simsi genieße ich mittlerweile sehr. Immer neue Charaktere entstehen. Immer neu Stories. Aber genau deswegen ist es ja eine Neverending Story :)

PS: Ich hatte übrigens einen lustigen Bug, als Valentino und Christina das Date in Windenburg hatten. Mit einmal war Nadja da und hat sich mit einer anderen geprügelt. Danach hatte sie eine neue Feindin. Nun wissen wir, was Nadja mit den Eltern macht, die mit ihren Kindern nicht besonders gut umgehen, haha. Habe den Fall aber wieder rückgängig gemacht und habe sie ganz unauffällig nach dem Date wieder nach Hause geschickt^^



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen