• Kucki 232

Folge 176 - Eine schwere Aufgabe


Neues Jahr, neues Drama usw., haha. Bin mal gespannt, was uns im 12. Jahr alles so erwartet.

Mit einem ausgiebigen Frühstück wird gestartet.

Nur, Nadja guckt ihren Sohn an, wie ein Auto. Sie schaute vorhin so auf ihr Handy und seitdem guckt sie halt so.

Wie dem auch sei: Neue Jahreszeit, neue Klamotten. Also auf geht´s. Ich habe nur diesmal ein bisschen zulange gebraucht und habe gut 2 Stunden mit dem einkleiden verbracht, haha. Da wurde ich bei einigen Sims etwas nachlässiger, weil ich dann keine Lust mehr hatte^^.

Doch Nadja sieht aus, wie in alten Zeiten :) Jetzt erst habe ich bemerkt, dass Samira ja auch diese Frisur hat.

Danach flitzt sie nach draußen und der Garten wird gemacht.

Wie schön, dass es endlich wärmer wird.

Christina wird wach.

"Stell dir vor, Valentino. Mein Vater hat mich heute Nacht noch angeschrieben und sich beschwert, dass ich nicht mit ihm gefeiert habe. Pff. Als würde ich mit dem feiern wollen. Der soll verschwinden."

"Könnt ihr mir mal sagen, warum ihr so kichert?"

"Hihi, nö."

Draußen so:

Valentino konnte seine Freundin etwas ablenken, so dass sie nicht ganz so miesgelaunt wieder nach Hause geht, haha.

Und Jeremy dreht seine morgentliche Runde.

Während Nadja den Rest auf dem Hof macht.

Schließlich versammeln sich die Duvans am Esszimmertisch. Nadja ist total aufgewühlt und man fragt sich warum. Sie fegt durch die Wohnung, als wenn sie morgen heiraten würde.

"Paps, guck mal Mam. Mam sieht total hübsch aus, hihi."

"Hä?"

Doch dann wird Jeremy neugierig und schaut nach.

"Holla. Was ist denn mit dir passiert? Du siehst ja aus wie früher. Sexy."

Daraufhin muss er sie erstmal ordentlich abschlabbern, haha.

"Nur, welchen Anlass hat das Ganze? Kannst du mir das bitte mal sagen?"

"Keiner, hihi. Bin einfach nur gutgelaunt. Obwohl."

"Theo möchte, dass wir ins Reich der Magie kommen und aussehen sollen wie Magier. Da dachte ich, sehe ich fast so aus, wie damals, hihi. Außerdem sollen wir Phillip mitnehmen. Es soll sich einiges ändern, sagt er."

Hm, okay. Was auch immer Theo will: Es scheint dringend zu sein. Also fackeln sie nicht lange und auf geht´s.

Aber warum soll Phillip mitkommen? Die Magie beginnt doch erst im Teenageralter an zu wachsen. Wie dem auch sei: Hier sind sie.

Jeremy sucht Theo und wird im Keller fündig.

"Also, was hast du für uns? Und wehe, es ist nicht wichtig."

Nadja und Phillip setzen sich auch mit dazu.

"Naja, ich habe eine schlechte und eine wie man es nimmt Nachricht. Die Schlechte ist, dass Norman gesichtet wurde. Und die andere Nachricht ist, dass wir Weisen uns beraten haben und zu dem Entschluss gekommen sind, dass die neue Duvan-Blutlinie die perfekte Blutlinie für unser Anliegen ist. Bzw. eure Familie, wie auch immer. Haushalt. Das Haus der Generationen halt."

"Wer zum Geier ist Norman?"

"Moment. Du hast den Namen doch damals schon genannt."

Nadja denkt nach.

"Das ist doch. Verdammt. Der böse Weise. Mein Ahne. Ohje. Sag nicht, dass ich richtig liege."

"Doch, dass tust du - leider."

"Wir können ihn aber noch nicht so richtig orten. Als er die letzte Dimension zerstört hatte, dachte ich, dass ich ihn eliminiert hatte. Doch dann hatten wir Weisen eine Vision. Sein Gesicht. Herrje. Das wäre schrecklich, wenn er hier wäre."

"Ich halte euch da auf dem Laufenden. Das wäre eine Katastrophe. Ohje. Aber. Kommen wir zum zweiten Punkt. Wir Weisen sind uns einig. Achja. Das Blabla hatte ich ja schon. Also. Wir wollen den Menschen so langsam klarmachen, dass es uns noch gibt und das wir uns nicht mehr verstecken wollen. Die Welt sollte im Einklang mit dem Okkulten leben. Ohne Scheiterhaufen. Ohne Hass auf uns. Und wir brauchen dafür Magier, die dem gewachsen wären, diese Botschaft zu übermitteln."

"Ähm, Moment. Echt jetzt?"

"Ihr seid eine angesehene Magierfamilie und man achtet euch. Es gibt keine bessere Magierfamilie dafür, als eure. Ich habe Nadja ja schon gesagt, dass ihr wieder wie Magier aussehen sollt. Ein Symbol setzen. Etwas hervorheben. Versteht ihr was ich meine? Nur wäre aber erstmal die Frage, ob ihr das machen würdet? Wir brauchen euch außerdem auch, falls Norman wirklich wieder da ist. Ihr seid unsere letzte Hoffnung. Alleine schaffen wir das nicht. Wir alten Krücken. Und Mandor kommt ja kaum noch vorwärts - so dick ist er."

"Ähm."

Die 3 schauen sich nur an. Doch Nadja nickt später.

"Das klingt nach einer spannenden Herausforderung, hihi."

"Nadja. Du willst mich verarschen!?"

Sie fragt dann auch, wie sie es denn als Symbol setzen sollen, wenn sie die Aufgabe annehmen würden?

"Das ist euch überlassen. Macht es jedoch einzigartig. Dass man sieht, dass ihr die Botschafter des magischen Reiches seid, oder so. Etwas, was euch hervorhebt. Ihr hättet nicht nur eine wichtige Aufgabe zu erfüllen mit der Botschaft, sondern Norman muss eliminiert werden. Zeigt der Menschheit - und Norman - dass mit euch nicht zu spaßen ist."

"Boah, ne. Da hab ich ja nun kein Bock drauf. Außerdem. Mein Sohn hat ganz andere Probleme. Der ist ja nicht mal nen Magier und kann noch nicht mal zaubern. Dann soll er gegen Norman kämpfen?"

"Nein, er kann aber trotzdem in der Schule diese Botschaft so langsam übermitteln."

"Was ist, wenn das nach hinten losgeht?"

"Lasst euch was einfallen. Also? Macht ihr das?"


Etwas später könnt ihr anhand des Bildes sehr gut erkennen, für was sich die Duvans entschieden haben. Sah lustig aus, als ich aus dem CAS kam - wie sie da so stehen, haha.

"Ihr braucht außerdem ein besonderes Zeichen, dass ihr die Botschafter seit. Nein, eigentlich unsere Elite. Etwas besonderes muss her."

Während Theo mit den Eltern noch so redet, fühlt sich Phillip nun schon total stark und möchte sich der Herausforderung stellen. Seine Eule wird ihm dabei helfen. Voller Tatendrang wird er in der Schule klarmachen, wer sie sind und dass sie nicht böse sind.

Hey, hey. Nicht so schnell, Phillip. Haha.

"Theo. Was ist denn mit Aurora? Darf Aurora denn auch mitmachen? Sie ist doch auch eine Magierin. Darf ich sie holen und sie wird dazugehören?"

"Klar, aber wir dürfen trotzdem nicht ihren Fluch vergessen. Sie wird vielleicht trotzdem sehr nützlich für diese Aufgabe sein. Da hast du schon recht. Und sie gehört ja zu eurer Familie."


Etwas später wird Aurora darüber informiert und sie sagt sofort:

"Wenn Phillip dabei ist, dann bin ich auch dabei."

Da die Kinder eh schon Mandors Tattoos faszinierend finden, wollten die Duvans dieses als ihr eigenes Symbol annehmen. Auch die Kinder werden sich später so ein weißes Tattoo aussuchen können. Schaut mal in Nadjas Gesicht :)

"Gut. Dann hätten wir das ja geklärt. Ihr seht klasse aus und ich bin froh, dass ich auf euch zählen kann. Ihr seid nun mal unsere Besten und es ziehen dunkle Tage auf. Sehr, sehr dunkle Tage. Nicht, dass wir nun nicht wissen, wie die Menschen auf die Botschaft reagieren. Nein. Auch Norman hat uns eine Botschaft geschickt. Alles weitere werden wird dann noch klären. Schönen Neujahrstag euch dann noch."

Ähm, ja. Haha.


Nadja hätte nie gedacht, dass sie jemals nochmal so aussehen würde. Sie mag dieses Aussehen und der Kampf kann losgehen.

"Tante Nadja. Du siehst irgendwie gruselig aus. Was hast du da im Gesicht?"

Darwin darauf so:

"Noch nicht gehört? Das arrogante Pack von Duvan schimpfen sich nun die "Elite des Reichs. Pfff."

"Echt?"

"Ich kenne Norman noch. Er war immer sehr böse zu uns. Sein Gesicht werde ich nie vergessen."

"Danke, dass ihr das macht."

"Es ist uns eine große Ehre."

"Und. wie soll das nun weitergehen? Schön, dass ihr uns nun so eingespannt habt. Aber wie sieht der Plan aus?"

"Das ist euch überlassen. Nur geht es mit der Botschaft langsam an. Nicht überstürzen. Wir wissen noch nicht, wie die Menschen reagieren werden."


Dann heißt es nun erstmal für die Duvans, einen Schlachtplan zu machen. Nadja muss noch stärker werden. Wer kann sie da nun besser unterrichten, als ihr Ehemann?

"Hallo, Mandor. Ich freue mich schon und werde bestimmt ein Held in der Schule, oder sowas. Das wäre doch cool."

Dieses Bild werdet ihr in der Galerie unter https://www.kuckis-geschichten.de/galerie finden :)

"Wir sind so ein sexy Magierpaar. Wir werden die Menschheit beherrschen und so."

Doch die Duvans wissen nun gar nicht so recht, was sie mit ihrer neuen Aufgabe nun anfangen sollen. Das kann ja alles schiefgehen. Oder vielleicht bauen sie sich ja nun ein neues Magierhaus oder sowas.

"Kein Schimmer, was das werden soll, aber ich lass mich da mal überraschen. Du wolltest es ja unbedingt so."

Phillip schmiedet auch schon Pläne. Nun beschützt er Aurora nicht nur, sondern kämpft auch noch mit ihr. Seite an Seite. Wie zwei Helden.

Und drinnen so^^:

Als Valentino von der ganzen Aktion erfährt, ruft er erstmal seine Freundin an. Nicht um es ihr zu erzählen, sondern um sich abzulenken. War dann doch ein harter Schlag für den Nicht-Magier. Seiner Familie kann dadurch ja nun sonst was passieren.

Doch Samira findet das cool. Sie lebt nun mal in einer recht lebendigen Familie.

Aurora freut sich schon richtig. Egal, wie unangenehm es werden könnte: Ihr Scharm regelt das schon, haha.

"Unser Sohn verarscht uns gerade, oder?"

"Komm schon, was soll den passieren? Ich zerlege nen Weisen ganz locker. Da werd ich die Menschen nun auch bei sowas überzeugen können. Und Norman wird auch keine Schnitte haben. Mit dem hab ich eh noch ne Rechnung offen."

"Paps, das ist nicht lustig."

"Wir werden das schon regeln, gelle Paps?"

Nadja ruft ihre Schwester an, die natürlich auch schon davon gehört hat. Ein bisschen neidisch ist sie ja schon, aber sie hat als Wächterin eh schon genug zu tun. Also passt das.

Nur Samira ist noch sehr skeptisch. Klar, versteht sich von selbst.

"Süße, wir passen schon auf, dass unserer Familie nichts passiert. Nur Theo hat recht. Es wird Zeit, dass es die Menschheit erfährt."

"Nur, ich möchte nicht deswegen in der Schule gehänselt werden. Die Magieraußenseiterin, oder sowas. Ohje."

"Nein, nein, Süße. Wir passen da schon auf."

Und unten in der Sauna noch die Männerrunde, haha. Valentino ist immer noch sehr skeptisch.

Jeremy ruft Collin an. Der Teenager freut sich für die Duvans. Für ihn wäre die Aufgabe nichts. Lieber kuschelt er mit Runa rum, haha.

Nadja möchte nun aber nicht nur ihren Vorsatz schaffen, sondern auch fit für diese schwere Aufgabe sein. Seien es nun die normalen Menschen oder eben Norman - sie möchte vorbereitet sein.

Das gleiche nimmt sich auch Jeremy vor.

Vieles muss nun geplant werden. Doch eines möchten die Duvans nie vergessen: Sie sind trotzdem eine normale Familie, die gerne abends zusammen vor der Glotze hängt, haha.

Nadja lebt schon innerlich in ihrem alten runtergekommenen Magierhaus mit Kessel. Doch warum sollten die Duvans denn hier umbauen sollen oder gar ausziehen sollen? Der Hof geht wie gehabt weiter. Es wird sich halt nur einiges in der Familie ändern. Oder vielleicht passiert ja doch mehr?

"Wir besorgen uns dann so ein Laserzauberstab und machen alles Böse kaputt, hihi."

Wie soll Valentino dass nun nur seiner Freundin erklären? Mit einmal laufen sie alle in Schwarz, mit weißen Tattoos, rum und sollen gegen das Böse kämpfen und sowas? Naja.

"Nadja? Ich habe keine Ahnung, wie es nun weitergehen soll. Aber das ist mir so egal. Du siehst so verdammt heiß aus."

"Wir werden das vielleicht nicht mehr erleben, Marcel. Aber eines ist sicher: Ich mache mir Sorgen."

"Hey, komm her."

Nicht nur die Geschichte um Norman geht weiter, auch die Duvans haben eine richtig brisante Aufgabe bekommen. Was ist also schlimmer? Der Kampf gegen Norman oder der Menschheit zu erklären, dass es Magier gibt? Wir werden sehen :)


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen