• Kucki 232

Folge 179 - Die Ruhe vor dem Sturm


Die erste Nacht im eigenen Bett war schon mal eine Wohltat. Etwas besser ausgeruht, als die letzten zwei Tage, machen sich die Kids startklar für die Schule.

Schüsselweise geht der Salat wieder weg. Samira, lass den anderen auch was übrig, du Nase.

Aber ihr Bruderherz sorgt schon für Nachschub, haha. Noch wächst der Apfelbaum nicht wirklich, so dass er Früchte tragen kann. Und immer zum Markt laufen, kann auch nervig werden.

Phillip hat noch etwas Zeit, den Stall sauberzumachen. Dieter und Falballa fühlen sich hier pudelwohl.

Nadja denkt immer noch zwischendurch an das Unglück. Sie kann sich einfach keinen Reim daraus machen, warum zweimal genau dieses Grundstück abbrannte. Das kann doch kein Zufall gewesen sein.

Valentino hat es wieder etwas eiliger als die anderen, um in die Schule zu kommen.

Nen Staubsauger? Pfff. Den können die anderen benutzen - könnten wohl seine Worte nun sein, haha.

Der Elitetrupp hat geschlafen wie ein Baby. Auf geht´s in den nächsten Tag.

Aber den Salat kann sein Sohnemann echt gut. Keiner will mehr was anderes essen.

Schnell noch eine Wäschetrommel vollmachen.

Ach, und es passiert draußen auch noch etwas auf dem Anwesen. Der ansässige Bauer hat gestern noch mit den Duvans den Plan geschmiedet, dass sie von ihm wieder eine Kuh und ein Lama haben können. Und eine Konstruktion für´s Gehege ist gleich mit inklusive.


Darf ich also vorstellen? Das ist Schnubbel.

Und das ist - Wilma^^

Auf das die beiden den Hof unsicher machen werden und neugierige Passanten in die Schranken weisen werden.

"Willkommen, du süßer Scheißer, hihi."

Nadja hat die alte Stelle auf dem Grundstück noch einmal abgesucht und konnte eine Plasmafrucht ergattern. Diese Frucht ist sehr selten und wertvoll. Sie ist froh, dass ein Samen überlebt hatte. Aurora wird sich freuen.

Der Garten wird nun auch vorbereitet und bald werden auch hier mehr Früchte und Gemüse wachsen.

Jeremy übernimmt die Arbeit von seinem Paps, so dass er sich ausruhen kann. Nur, lieber schraubt er an Elektronik rum, als nun an so einem ekligen Waschbecken.

Aber so ganz untätig mag Marcel dann auch nicht sein.

Diese Arbeit hier macht schon wieder etwas mehr Spaß.

Kim backt Brot aus den ersten Eiern und anschließend gibt es lecker Arme Ritter. Langsam kann sich das Essen doch wieder sehen lassen :)

Anschließend wird noch, auf ganz altmodische Art, gesaugt. Viel gilt es zu tun, aber es stört keinem. Nachher freuen sich die Duvans, wenn das Haus gemütlich eingerichtet ist und sie sich zurücklehnen können.

Die ersten Hoppelhasen lassen sich blicken und schauen ganz neugierig, was sich hier tut.

Schnell noch auf seine Art und Weise aufräumen. Er und schrubben? Nö.

Bevor die Kids aus der Schule kommen, wird die Glotze belagert. Es wurde wieder gut was geschafft heute. Nun heißt es zurücklehnen.

Da sind sie auch schon. Doch würden sie sich langsam mal freuen, wenn sie an einem gescheiten Tisch sitzen könnten und nicht dieses Bruchteil hier. Eine neue Küche muss her. Fühlt sich alles noch so kalt und muffig hier an. Was haben sich die Magier dabei gedacht, hier so einen Schrott-Tisch reinzustellen?

Ui, noch ein Ei zum backen. Danke, liebe Falballa, haha.

Und die Armen Ritter sind mal sowas von Yummie.

Das denkt sich auch Valentino und langt ordentlich zu.

Und nicht nur er. Sein Salat geht total unter, haha.

Oh, stimmt ja. Da ist ja noch eine kleine Veränderung geliefert worden. Die Duvans machen alles so klamm heimlich, wenn ich gerade nicht am gucken bin. Mit einmal steht im Wohnzimmer ein riesen Klavier. Aber sie möchten halt der kleinen Aurora eine große Freude machen :)

Dieses wird auch direkt eingeweiht.

Valentino will nur kurz aufessen, um dann Christina anzurufen. Doch sie steht plötzlich am Klavier und lauscht der jungen Klavierspielerin. Dann hat sich der Anruf ja erübrigt :)

Ah, sehr schön. Der Salat von Valentino wird doch nicht so schnell vergessen. Nun langen die Rentner zu.

Aberauch dieser Tag findet ein Ende. Heute mal ohne Drama, Katastrophen und sonstigen Unfällen.

Christina hat sich auch ein wenig mit ihrem Freund verquatscht und möchte nicht alleine im Dunkeln nach Hause. Valentino ist jedoch schon bettfertig und schlägt kurzerhand vor, dass sie ja bei ihm übernachten könnte. Die Frage ist nur, ob ihre Mam nichts dagegen hätte. Doch diese willigt zum Glück ein. Die Schulsachen holt sie dann halt morgen früh fix raus dort.


"Nacht, Süße. Ich hoffe, du kannst gut schlafen. Ist noch ein bisschen gruselig da oben, aber das überstehst du schon irgendwie. Hauptsache, du bist in meiner Nähe."

Fix noch was essen.

Nadja wartet nämlich schon, haha.

Und so schlimm findet Christina das hier gar nicht. Klar, noch etwas kahl, doch gemütlich ist das Bett trotzdem. Ist immerhin dasselbe, wie im alten Haus der Generationen.

Und auch der Elitetrupp freut sich auf eine erholsame und lange Nacht. Bis morgen dann :)



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Folge 527

Folge 526