• Kucki 232

Folge 192 - Heute mal nicht


Samira hat sich zwar nun auch damit abgefunden, doch leben möchte sie so nicht. Ein Leben lang Blut trinken und nicht mehr wissen, wie die wunderbaren Pfannkuchen von Mam schmecken? Nie, nimmer, nicht. Sie will das einfach nicht.

Auch wenn sie schon etwas schmunzeln muss, wenn sie da so ihr Spiegelbild sieht. Naja, Nicht sieht. Wie man es nimmt. Aber die Zahnbürste sieht man eben, haha.

Christian hat immer noch tierische Schmerzen von den Bissen.

Und reden tun die Kids heute auch wieder nicht viel. Alle sind in Gedanken bei Samira und der aktuellen Situation.

Nein, nun reicht es ihr ganz. Sie kann ja nicht mal den Stall saubermachen, ohne gleich angebrutzelt zu werden. Sie liebt die Natur. Sie liebt die Sonne.

Erst wird Samira eine Magierin, was ja schon sehr schwer für sie war und nun lastet auch noch der Fluch auf das arme Ding. Was kommt als Nächstes?


Christian versucht sie immer etwas abzulenken, dich so wirklich gelingen tut ihm das nie. Die Teenagerin möchte halt raus.

Nadja ruft ihre Tochter in den zukünftigen Partyraum.

"Ich hab was für dich. Es macht sich hoffentlich nun ausbezahlt, dass ich so viel recherchiert habe."

"Was ist das?"

"Damit kannst du dich ein wenig in der Sonne aufhalten. Ich sehe doch, wie du leidest. Weiß nur nicht, ob es wirklich funktioniert."

"Und? Wie fühlst du dich? Ich hoffe, ich habe nichts falsch gemacht."

Nadja hofft sehr, dass sie ihrer Tochter helfen kann. Sie kann richtig mitfühlen, wie ihr die Sonne fehlt. Heute ist sie auch alleine zuhause und fängt schon mal an, die Tiere zu versorgen. Lieber würde das Samira nun mit tun.

Und, yippie. Es funktioniert. Nur auf den Nachhauseweg muss sie etwas aufpassen. Der Drink hält nicht ewig. Samira ist total aus dem Häuschen und läuft schnell los. Die anderen kommen gar nicht hinterher, haha.

Nadja lächelt nur so vor sich hin, als sie sieht, wie ihre Tochter gerade strahlt. Es kann nur besser werden. Doch erstmal weitermachen. Dann geht´s weiter ans Recherchieren. Sie muss einfach alles wissen.

Heute liegt nämlich noch der Geburtstag meines Sunnyboys an. Am besten gefallen mir immer die Teenager und die jungen Erwachsenen. So ab Stufe Älter, naja^^ Aber die, die eher die Älteren in Sims knackig finden, die werden Jeremy bestimmt lieben, haha.

Und draußen so:

Jeremy muss gleich zur Arbeit und setzt sich schon mal nach draußen. Ist doch schön, seiner Frau so bei der Arbeit zuzuschauen, haha. Er ist eh noch sehr sauer und möchte Theo am Liebsten sofort in die Hölle schießen. Doch das Leben muss erstmal weitergehen. Der Schutzzauber wirkt auch auf die einzelnen Sims, so dass sie sich auch vom Grundstück wegbewegen können. Aber eine Weltreise sollten sie nun nicht damit machen.

Nadja pflanzt auch Eisenkraut und Knoblauch, damit sie mehr von diesen Drinks für Samira zaubern kann.

Rechnungen werden bezahlt und Nadja bekommt plötzlich wieder Ausschlag. Hilft der Zauber doch noch nicht? Oh, man. Es reicht echt.

Auf geht´s erstmal für Jeremy. Auf der Arbeit überlegt er sich seinen Racheplan weiter. Nicht seine Familie. Nicht mit ihm.

Nadja macht eine Pause. Es ist sehr anstrengend nun, da ihr sehr schwindelig ist. Aber wie sie gestern ja schon sagte:" Theo darf nicht gewinnen."

Nach der kleinen Erfrischung geht es weiter.

Verdammt, sie kippt gleich aus den Latschen. Nadja, lass es doch lieber. Die anderen können nachher weitermachen.

Mit einem Bad versucht sie wieder runterzukommen.

Und weiter geht´s.

Ringo kam bislang immer zu kurz. Nun muss auch erstmal Zeit für den kleinen Stinker sein. Bingo hat sich bis heute nicht blicken lassen und es hat sich auch niemand auf die Flugblätter gemeldet. Das immer den Duvans sowas passieren muss. So wollen sie wenigstens bei Ringo nun alles richtigmachen.

Schließlich hat sie alles geschafft. Es ist 14:30Uhr. Bevor die Meute kommt, entspannt sie noch etwas beim Sticken.

Doch, bevor Nadja sich sticht, hört sie lieber auf. Alles dreht sich.

Oh, was ist denn mit Samira los? Sie strahlt ja richtig. Der Drink scheint sie sehr glücklich zu machen. Endlich kann die Teenagerin doch mal ein bisschen nach vorne schauen. Oder sie freut sich darüber, dass ihr Pas gleich Falten bekommt, haha. Denn deswegen stehen nun alle hier.

Mein Sunnyboy erreicht seinen vorletzten Lebensabschnitt. Aber es sind ja trotzdem noch 148 Tage, bis er hopps geht, haha.

Runa ist nach der Schule mitgekommen. Gestern war es noch richtig heiß in Henford und heute ist es recht kühl. Bescheuertes Wetter.

Und aus sind die Kerzen. Da fällt mir gerade zu ein. Wenn mein Mann nun Geburtstag hat und die Leute fragen, wie man sich denn so mit dem neuen Alter fühlt. Er sagt dann nun immer, dass er die Kerzen noch nicht ausgepustet hat. Die Leute gucken immer, wie nen Auto, haha.

Und schließlich ist der Gute im faltigeren Alter.

"Alles Gute. Ich lieb dich."

"Alles Gute, Paps." Das ist eigentlich auch das einzige, was Valentino heute gesagt hat und sagen wird.

"Hab dich lieb, Paps."

Und Junior möchte auch gratulieren.

Während Runa mit Ringo beschäftigt ist. Sie ist übrigens total kokett. War sie wohl mit Collin in der Besenkammer, haha.

Und dann wieder dieses Zeugs. Samira hätte nie gedacht, dass sie sowas mal trinken müsste.

"Na, Nichte Runa. Alles fit im Schritt? Was hat Collin mit dir gemacht? Soll ich nun froh sein, dass er gerade nicht hier ist, oder so?"

Die Kids machen Hausaufgaben. Hatte ich auch noch nie, dass ich 5 Sims habe, die nun Hausaufgaben machen müssen. Bald ist der Tisch komplett voll, haha.

Runa reißt sich nun nach dem Kommentar von Jeremy zusammen. Im Wohnzimmer dann so:

"Im Moment versammeln sich die Magier und versuchen Theo zu orten. Wenn sie ihn haben, dann sagen sie euch Bescheid. Er wird dann ins Reich geportet und eingesperrt. Dann kannst du ihm in den Arsch treten, hihi."

Nadja sollte sich wirklich langsam auf die Couch hauen. Vielleicht ist sie ja auch einfach nur so krank und es war gar nicht Theo. Sei es drum. Theo kann jederzeit auftauchen und sie muss bereit sein.

Die Invasionsreihe geht weiter. Invasion der K .... hmm, was kann man noch aus K machen? Letztens waren es ja die Knallerbsen.

"Süße. Wie geht´s dir? Alles gut? Du musstest noch nicht von mir trinken. Scheint ein tolles Zeichen zu sein."

"Ich will wieder normal sein, Christian. Ich möchte weder verflucht sein, noch eine Magierin. Einfach nur Samira sein. Der ganze Hokuspokus geht mir langsam zu weit."

Selbst Aurora hat mittlerweile keinen Bock mehr auf den Fluch. Sie kotzt sich bei Christian aus.

"Ich bin meinetwegen gerne eine Magierin, aber nicht mit diesem blöden Fluch. Ich möchte meine normale Haarfarbe wieder und als Teenagerin normal rausdürfen."


Klare Worte von den beiden.

Samira hat sich eine Oase der Ruhe geschaffen, wo sie sich nun immer zurückziehen möchte. Sie kann ja auch nicht den ganzen Tag diesen Drink da trinken, nur damit sie raus kann. Also sucht sie sich nun Methoden, um den ganzen Spaß zu überstehen.

Christian schaut, wo sich seine Freundin versteckt hat.

"Wow, nicht schlecht hier. Da ist man einmal mit dir im Wellnesscenter und du baust dir selber sowas auf."

"Warum auch nicht? Hihi. Soll ich dich mal massieren? Hab da viel drüber gelesen und möchte mal ausprobieren, ob ich das auch kann. Und außerdem möchte ich mich für gestern entschuldigen, dass ich so einen Mist gemacht habe."

Versuchskaninchen Christian.

Würde Samira nun nicht jedes Mal fragen, ob das gut so ist, würde Christian bestimmt viel besser entspannen können.

Und er denkt den ganzen Tag nur nach. Irgendwas brennt ihm auf der Seele.

Runa geht zurück zu Collin, äh nach Hause. Siebter Himmel und so. Nun ja. Dank Marcel.

"Wenn du nächstes Mal weniger quatscht, dann hol ich mir gerne öfter so eine Massage von dir ab."

"War also gut so?"

"Mam. War denn alles okay? Du warst hier so alleine zuhause und du siehst nicht gut aus. Leg dich hin. Wir kümmern uns hier nun um alles."

Und etwas später so:

"Paps? Ich hab doch heute morgen Pfannkuchen gegessen. Wenn mich nun einer nervt, dann mach ich das immer. Was meinst du, wie schnell sich die Leute in der Klasse umsetzen, hihi."

Christian geht noch eine Runde joggen.

Endlich kann Samira auch mal ein bisschen raus. Die frische Luft genießt sie richtig.

Bis sie dann schließlich Besuch von ihrem Freund bekommt.

Und drinnen wird auch ordentlich rumgeturtelt.

Valentino ruft Christina an und wünscht ihr eine gute Nacht.

Christian animiert Samira dazu, etwas auf dem Rasen zu liegen. Er möchte mit ihr den Sternenhimmel bewundern. Auch wenn sie nun die Welt nur noch im Dunkeln erleben kann, kann das trotzdem etwas Gutes haben. Den Sternenhimmel gibt es tagsüber so nicht. Daran kann man sich sowieso nie genug sattsehen.

Mit Ringo wird noch etwas gespielt. Dem Jungen wird es wohl langsam auch nur zu viel. Immer ist irgendwas. Er möchte doch einfach nur seine Ruhe haben. Ständig in Angst zu leben, hat er auch keine Lust zu.

Und draußen werden wieder Bilder geschossen. Im Dunkeln hat das doch auch Stil, haha.

Die beiden sind schon schnuckelig zusammen.

Doch das wird nun leider Standard sein.

Die Kids verschwinden in ihren Zimmern und der Trupp der Meister?! .... hmm...ne.....ich brauche nun auf jeden Fall ein Markenzeichen für die beiden, haha. Naja, wie dem auch sei: Meister Jeremy und seine Nadja feiern den Geburtstag vom Sunnyboy noch etwas ausgiebiger, bis auch sie in der Kiste verschwinden^^











0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Folge 527

Folge 526