• Kucki 232

Folge 193 - Alles hat mal ein Ende


Heute beginne ich erstmal mit einem lustigen Bild, haha. Die Simsis wollten wieder nicht aufstehen und da habe ich sie wieder aus ihren Betten geschmissen. Mit einmal geht es dann doch.

Nur, warum schafft EA es, dass man nun barfuß auf der Yogamatte steht, aber im Bett ist das normal mit den Hausschuhen? Klar, macht jeder so. Egal. Phillip ist nur eben sehr schnell, sich seine Hausschuhe anzuziehen^^

Es wird auch erstmal normal gefrühstückt. Keiner hat bislang auf sein Handy geschaut.

"Morgen, Süße. Hoffe, du hast gut geschlafen."

Bis Jeremy einen Anruf von Mandor bekommt.

"Wo bleibt ihr denn? Es ist dringend. Wir haben Theo."

"Hä? Wie das?"

"Dann kommt einfach her, okay? Bringt Aurora und Samira mit. Rest erklären wir dann."

Eigentlich ist Jeremy ja noch gar nicht so richtig wach und sagt dann nur "Ja ja."


"Ähm, Leute? Das war Mandor. Die haben Theo und möchten, dass wir mit Aurora und Samira ins Reich gehen. Also, zackzack. Ich will dem Matschgehirn eins reinhauen."


Etwas später machen sich alle fertig. Der Rest geht zur Schule.

"Pass auf dich auf, okay? Vielleicht ist das ja eine Falle von Theo. Man weiß ja nie."

"Meinst du, ich werde nun wieder normal? Kein Fluch und so?"

Wir werden es gleich wissen. Erstmal in die Schule gehen und der Rest ab ins Reich.

Auf geht´s. Jeremy will es nun wissen. Nicht lange fackeln.

Fabian trudelt auch gerade ein. Er lächelt die Duvans nur an und geht rein.

Mal schauen, was uns hier erwartet. Jeremy ist für alles gewappnet. Macht Theo einen falschen Wink, hat er eine sitzen. Redet er, hat er eine sitzen. Kommt er auf dumme Gedanken, hat er ebenfalls eine sitzen.

"Und? Wo ist der Spinner? Ich möchte ihm die Fresse polieren."

Währenddessen ziehen sich die anderen bei Mandor zurück. Es stimmt wirklich. Sie haben Theo.

Theo wird von Norman in den Raum gezerrt. Er hat ihn gut im Auge.

"Man, ja. Ich mach ja nichts."

Als dann noch Jeremy reinkommt, ist er so richtig unsicher. Er kann nämlich hier im Reich nicht zaubern. Es wurde durch einen Schutzzauber für ihn blockiert. Er ist nun eine kleine arme Seele, die absolut nichts kann.

"Du machst den Fluch sofort rückgängig, sonst setzt es was."

"Oooooh, es tut mir leid, du Klugscheißer, aber ich kann absolut nicht zaubern hier im Reich. Schon vergessen? Ach, dann müsst ihr mich wohl töten. Vielleicht habt ihr dann ja Glück, haha. Die Karlsons sind nun mal schwarze Magier. Und die Charms gehören vernichtet. Ganz einfach."

Norman kommt dazwischen und sagt:

"Du hast gleich 5 Sekunden Zeit, den Fluch aufzuheben. Du stirbst so oder so. Schwarze Magie wird nicht geduldet. Das weißt du. 5 Sekunden. Machst du irgendwas Falsches, wirst du eh leiden. So oder so."

Er merkt langsam, dass er verloren hat, denn sämtliche Magier im Raum versammeln sich um Theo. Es gibt keinen Ausweg. Also schwingt er seinen Zauberstab und murmelt einige Sätze. Jeremy schaut zu seiner Tochter und sie fängt mit einmal an zu jubeln. Norman nimmt ihm die Magie auch sofort wieder weg.


Samira stürmt zu ihren Paps.

"Es hat geklappt. Ich habe mit einmal Hunger auf Pfannkuchen, hihi."

"Aber Paps? Ich wollte nie eine Magierin sein und möchte es auch nie. Wenn Theo dafür verantwortlich ist, dass ich eine Magierin bin, dann möchte ich das wieder rückgängig machen lassen. Es fühlt sich falsch an. Ich bin nun mal keine. Ich möchte einfach nur Samira sein."

Norman kommt dazu:

"Tatsächlich ist Theo daran schuld. Er hat alles gestanden. Das erzähle ich euch auch gleich in Ruhe. Erstmal will ich schauen, das es euch gut geht. Theo hatte Christian damals verzaubert. Sobald sich Samira und er näher kommen, wird sie zur Magierin. Das muss sie sein, damit er sie verfluchen kann. Sein Plan ist schließlich aufgegangen, als sie Händchen hielten."

"Kannst du das bitte wieder wegmachen?"

"Na klar. Es ist ja eh nicht der normale Weg gewesen für dich. Deine Kräfte sind zu schwach, um eigentlich eine richtige Magierin zu sein."


Etwas später dann:

"Und? Hat alles geklappt? Ist alles wieder normal? Ich hätte dich trotzdem gerne unterrichtet. Aber nun gut."

"Und was ist mit mir? Mach das weg. Ich hasse dich."

Norman und die anderen haben Theo gut im Blickfeld. Ein falscher Wink und es wird richtig wehtun, haha. Kurz die Magie wieder auf den bösen Theo richten.

Bis schließlich auch der Fluch bei Aurora gebrochen ist. Sie ist überglücklich.

"Wir haben es geschafft, Süße."

Und auch von Norman wird der Fluch runtergenommen.

Theo wird die Zauberkraft sofort wieder weggenommen und er kommt in den Kerker. Heute wird er noch hingerichtet.

Theo hat es nicht geduldet, dass es keine schwarzen und weißen Magier mehr gibt. Es gehört einfach dazu. So hat er stehts versucht, dass die Karlson-Blutlinie wieder böse wird. Aber es ist nun eben die Duvan-Blutlinie. Es soll der Vergangenheit angehören, dass Margit und Theo nur für Ärger und Schrecken gesorgt haben. Das Miko die die Blutlinie hat sperren lassen, war eine gute Idee damals. So wurde Kimberly eine weiße Magierin und eine neue Ära konnte beginnen.


Die Duvans erfahren, dass Theo gestern am Haus gesichtet wurde. Er hat versucht, dass Schutzschild zu brechen, um das ganze Haus wieder in die Luft zu jagen. Diesmal wären wirklich alle draufgegangen. Fabian hat dieses gesichtet, als er gerade von Mandor kam. Er hat den unwissenden Theo sofort ins Reich geportet und das Schlimmste verhindert. Ich glaube, nun ist es für Jeremy wirklich an der Zeit, mit ihm Frieden zu schließen.


Jeremy sieht Fabian da so in der Ecke und kommt auf ihn zu.

"Danke. Ich glaub nun bin ich dir was schuldig. Du hast uns wohl gerettet, nehm ich an. Bock auf nen Bier, oder so?"

Alle sind überglücklich. Was Aurora nur traurig findet ist, dass ihr Opa nun bald sterben wird. Er möchte nicht mehr unsterblich sein und seine letzten Tage mit seiner kleinen Enkelin verbringen.

Hoffentlich kehrt nun Normalität ein. Immerhin haben die Duvans keine lange Verschnaufpause. Ein anderer großer Auftrag liegt noch an. Aber nun haben sie sich erstmal eine Pause verdient.

Aurora ist nun übrigens eine Magierin mit der Charm-Blutlinie :)

Auch Nadja kommt nun dazu. Sie hat eben auch noch viel mit Mandor geredet, der ihr das alles auch erzählt hat. Marcel und Kimberly werden staunen, was dabei rausgekommen sind. Nun können ihre Geister auch besser ruhen.

Ich hoffe doch sehr, dass euch meine Geschichte rund um Theo gefallen hat :) Das war bislang die längste und intensivste Geschichte, die ich so mit reingebracht habe. Es machte richtig Spaß immer neue Ideen reinzubringen und den Leser etwas zu irritieren, haha. Jeder glaubte es war Norman? Haha, nicht mit mir^^ Es macht sehr viel Spaß Geschichten zu erzählen, die nicht so sind, wie es scheint und in Zukunft werde ich gerne so weitermachen. Es braucht aber halt immer an Ideen und gerade brauche ich erstmal eine Verschnaufpause. Doch es wird weitergehen^^. Der große Auftrag steht in den Startlöchern :)

Sollten nun noch irgendwo Fragen offen sein, die ich nun noch nicht beantwortet habe, da die Geschichte wirklich sehr komplex war, dann immer her damit. Ich beantworte sie euch gerne, oder vielleicht gibt es ja noch Details, die ich nicht bedacht hatte - hatten wir ja auch schon^^

Nun haben sich die Duvans aber auch erstmal eine Verschnaufpause verdient, haha.


Samira war zwar nur zwei Tage verflucht, doch das reichte ihr schon. Mit den Einschränkungen hätte sie nie lange leben können. Dafür ist sie zu gerne in der Natur.

Ihr Spiegelbild sieht auch gleich wieder ganz anders aus.

Wieder ins alte Ich schlüpfen.

Eine Runde Urlaub machen.

Alltäglichen Dingen nachgehen.

Die Plasmabäume kommen weg und es wird Platz für andere Saaten geschaffen.

Ein ganz normaler Tag bei den Duvans.

Ohne Ärger.

"Hey, Paps. Soll ich dich nach dem ganzen Stress auch mal durchkneten? Ich üb das gerade, hihi."

Da sagt Jeremy nicht nein.

"Ist das gut so? Soll ich nicht so dolle machen?"

"Halt die Klappe."

Etwas später:

"Ich bin froh, dass es vorbei ist, Paps. Ich hätte nie gedacht, dass unsere Familie mal so böse war."

"Betonung auf WAR, bitte. Ich hab zwar ne Klatsche, aber böse bin ich noch lange nicht deswegen."

Samira ist total aus dem Häuschen. Was wohl Christian gleich sagen wird, wenn er zurück kommt? Oh, dann muss er ja aber wieder nach Hause, wenn der Auftrag hier nun erledigt ist.

Jeremy nimmt sich noch etwas Zeit für Ringo.

Und stellt noch etwas am Trockner ein.

Bis schließlich Phillip und Christian nach Hause kommen und ihre "beiden Mädels" da so sehen. Der Grundschüler schaut am meisten wie ein Auto.

"Hihi, hallo Christian."

Samira stürmt auf ihn zu und tut so, als ob sie ihn beißen wolle. Erst will er ihr fast eine klatschen, doch es wird nur ein normaler Kuss auf den Hals.

Phillip so zu Aurora:

"Du siehst so anders aus. Bist du nicht mehr verflucht? Das sieht toll aus mit den Haaren."

Christian so zu Samira:

"Ich freu mich, dass du wieder normal bist. So finde ich dich am Süßesten. Nur schade, dass du keine Magierin mehr bist. Hätte gerne mit dir geübt."

Doch Samira hat nun erstmal ordentlich Hunger. Vernünftiges Essen muss her.

Ein (fast) normales Leben kann weitergehen.

Und das Klo kann endlich wieder besucht werden, Samira verspürte nicht wirklich den Drang, während des Fluches auf´s Klo zu gehen.

Draußen wird gespielt. Ach, da fällt mir gerade ein: Theo war ebenfalls für die Krankheiten von Nadja und Phillip verantwortlich. Er lässt sich doch von so einem Schutzzauber nicht beirren.

So gefällt uns doch die fröhliche Samira wieder viel besser :)

Nur Valentino ist immer noch in Gedanken. In letzter Zeit braucht er für seine Hausaufgaben länger als sonst.

Und etwas später Phillip und Aurora so (sie reden nicht mal miteinander^^ - gleiches Bild, nur andere Perspektive):

Vielleicht gibt es ja hier bald auch eine schöne Geschichte :)


Samira freut sich sehr über das Essen. Ein bisschen leiden ihre Geschmacksnerven noch von dem Fluch, doch ihr ist das lieber, als alles andere.

"Und? Ist jetzt endlich mal Ruhe hier eingekehrt? Ich habe echt langsam kein Bock mehr."

Japps, so sehr, dass endlich mal oben die Entspannungs-Oase genutzt werden kann, die schon eine Weile das zweite Stockwerk schmückt, aber noch niemand den Drang dazu hatte, da nun reinzugehen.

"Tja. Ich bin wieder normal. Wer hätte das gedacht? Bald kann ich zaubern. Yippie."

Die Aussicht hier oben ist doch mal der Hammer. Wenn die beiden denn auf die Aussicht achten würden, haha. Christian möchte noch nicht nach Hause und lieber bei den Duvans bleiben.

Schlüppis und Hosen werden aufgehängt.

Es wird sich langsam bettfertig gemacht.

Und ein Micha kommt gelangweilt zu den Duvans. Ob ihm nach der Geschichte heute immer noch langweilig ist?

Er und seine Kochsendung. Das hat er wohl noch von Marcel, haha.

Heute mal ohne schwebende Zahnbürste.

Fernsehabend light.

Da sich zwei anders beschäftigen.

Valentino ist immer noch nicht so ganz von der Sache runter. Er ruft seine Freundin an, ob sie nicht über Nacht bleiben möchte. Christian darf ja immerhin auch bleiben. Wird wohl nun keiner meckern.

Zur Feier des Tages und so.

Micha geht wirklich nicht mehr gelangweilt nach Hause. Das was er hier gerade gehört hatte, übertrifft echt alles. Er hofft ganz stark, dass auch er irgendwann dann da oben mal Elias trifft, mit dem er dann pokern kann, oder sowas. Ohne die Duvans wäre es unvorstellbar für ihn. Und andersrum bestimmt auch so.

Nun hat aber auch diese Geschichte ein Ende und das Kapitel Theo und Norman ist abgeschlossen. Mögen meine Ideen nie ausgehen. Bis morgen dann:)

Ab morgen stellt sich dann der neue Weise Ramon Mondstein vor :)



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen