• Kucki 232

Folge 343 - Neue Wege


Tjaha, lieber Jeremy. Nun geht das nachts wieder los mit dem Geplärre, haha. Auf geht´s :)

Ist doch nur ne volle Windel. Schnell erledigt.

Einige Zeit später schreit Madame dann, weil sie Hunger hat. Es ist 5:09 Uhr.

Und nun lohnt es sich auch nicht mehr zu schlafen. Gleich stehen die Kids eh auf. Also schon mal Küche aufräumen.

Jeremy wird gegen halb 6 vom Chef geweckt. Er ist eigentlich noch im Halbschlaf.

"Ich habe mich dazu entschlossen, dich zu feuern. Du machst ja eh immer was du willst und darauf habe ich keine Lust mehr."

Da wird Jeremy dann doch ganz schnell wach, aber er grinst schließlich nur:

"Klar, Chef. Endlich. Kann ich endlich mal mein eigenes Ding machen. Wir sehen uns dann, wenn du bei mir am Auspuff riechen kannst."


"Der Spinner hat mich gefeuert. Ohne mich ist sein Spiel doch Sondermüll. Aber weiß du was? Ich mach nun mein eigenes Ding."

Darauf wird erstmal gefrühstückt.

Schließlich beichtet er seinen Kids auch, dass er gefeuert wurde:

"Aber glaubt mal. Ich werde nun mehr Kohle verdienen als vorher. Wenn meine Invasions-Reihe so richtig einschlägt, dann klingelt die Kasse. Und für Kunden werde ich dann auch was basteln. Die werden mich lieben."

Die Sprinkler laufen auf Hochtouren, während Nadja sich draußen endlich wieder normal bücken kann, haha. Nur nicht nass werden.

Drinnen machen sich die Kids fertig für die Schule. Bis plötzlich, aus Versehen, Phillip bei Aurora ins Bad stürmt, während sie auf dem Pott sitzt.

"Oh, verdammt. Sorry. Dachte hier wäre keiner."

(Und das war wirklich ungewollt. Habe die beiden nur ins selbe Bad geschickt^^)

Samira ist die Erste, die fertig ist. Es ist noch genug Zeit, um draußen anzufangen.

Um 6:54 Uhr weckt sie Christian. Nicht, dass er verpennt, oder so.

Er steht wieder im siebten Himmel auf, haha.

Ein bisschen schämen tut er sich ja nun schon.

"Du. Damit das klar ist: Ich hab nichts gesehen. Ich schwöre."

Während Nadja Tierleckerchen zaubert.

Bevor Jeremy nach Aufträgen sucht, will er noch einmal eine Runde drehen. Schön, wie er nun von zuhause aus Geld verdienen kann und immer genug Zeit für die Familie hat. Und für sich. Wunderbar.

Und schließlich geht es los. Er bekommt direkt einen guten Auftrag, der ihm 6.000 Simoleons einbringt, wenn er fertig ist. Bis Donnerstag hat er Zeit. Ran an den Speck. Nun will er der Welt zeigen, was er auf dem Kasten hat.

Auf geht´s in die Schule.

Christian, den Grinsekopf, habe ich nur vergessen abzulichten, während er rauslief, haha.


Nadja und Jeremy können sich nun wunderbar um die Kleine kümmern. Die Magierin kann nun auch wieder in die Schule gehen, um ihre Termine besser wahrzunehmen. Jeremy schmeißt solange die Bude.

Heute müssen Rechnungen, mit insgesamt 9084 Simoleons, beglichen werden.

Emily ist aktuell sogar noch recht pflegeleicht. Ab und an macht sie sich bemerkbar, aber nicht am laufenden Band. So kann Nadja in Ruhe alles für den Mittag vorbereiten.

Es bleibt sogar noch genug Zeit, um mit Freunden und Verwandten zu telefonieren.

Denen hier geht aus auch richtig bombe.

Den Vögeln wird einer vorgeträllert.

Und Emily schläft ganz friedlich.

Vogelfutter wird nachgefüllt.

Der Babybauch wird runtergelaufen.

Nebenbei schaut Jeremy dann nach seiner Tochter. Das ist kein Problem für ihn. Hauptsache, der Auftrag ist bis Donnerstag erledigt. 6.000 Simoleons sind nicht ohne.

Stinken tut die Kleine ganz schön, haha.

Und als Nadja kurz darauf nach Hause kommt, schreit Emily nach Essen. Ab und zu muss sie sich ja trotzdem mal bemerkbar machen.

Schließlich bleibt noch Zeit für Liebelei.

Der Trupp der Oberschüler kommt nach Hause. Phillip und Aurora sind sogar in einer Klasse. Das Mädchen kommt kokett nach Hause, weil ihr ein süßer Junge in der Schule ein Kompliment gemacht hat. Aha, aha.

Doch Phillip muss erstmal eine Runde joggen. Die ganze Zeit da auf den harten Stühlen zu sitzen, ist für ihn ein NoGo.

Die Mädels schauen noch etwas fern, bevor es an die Hausaufgaben geht.

Und wie wir gesehen haben, ist Christina auch nach der Schule noch mitgekommen. Nur ihr ist heute etwas peinliches passiert: Als sie auf dem Klo war, hat sie sich aus Versehen eine Klorolle mit in die Hose geklemmt. Diese wurde dann auf dem Rückweg erstmal schön ausgerollt. Dass das natürlich nicht ungesehen blieb, war klar.

"Komm schon. Das ist doch halb so wild. Mandy, aus meiner Klasse, war heute noch viel schlimmer. Die Klospüle ging nicht und sie bekam Panik, weil da nämlich ein Kondom im Klo drin war. Sie hat fast den Spülkasten zertrümmert, haha. Also Kopf hoch."

Aurora hat heute richtig gute Laune. Fegt durch die Gegend wie ein Sonnenschein.

Erstmal nun Hausaufgaben machen. Und Phillip grinst nicht, weil er kokett ist, sondern verspielt. Bei mir grinsen Sims nur, wenn sie entweder kokett oder verspielt sind. Daher seht ihr sie auch oft einfach nur mal ernst gucken :) Wenn sie da den ganzen Tag nur am rumgrinsen sind, tut auch nicht Not.

Wieder normal die Waschmaschine befüllen zu können, ist auch eine richtige Wohltat.

Jeremy macht mit seinem Auftrag morgen weiter. Läuft nicht weg und er konnte schon gut vorlegen.

Heute ist es mal richtig entspannt im Haus der Generationen.

"Süße. Hör doch nun auf. Das ist doch halb so wild. Morgen macht irgendwer anderes was peinliches und dann ist das schon wieder out. Glaub mir. Das kann jedem passieren."

"Nein, das ist nicht lustig. Die haben doch alle Bilder davon gemacht und dann kommt das noch in die Schulzeitung. Das ist megapeinlich. Ich geh morgen nicht in die Schule."

Samira ruft zur Ablenkung zu ihrem Schulprojekt. Vielleicht kann sie so Christina etwas ablenken.

Valentino wird mal schauen, dass er seiner Freundin morgen in der Schule zur Seite steht, falls irgendwas kommt. Die Schüler respektieren ihn , da er schon vielen bei irgendwas geholfen hat.

Und klein Emily schreit nach Aufmerksamkeit.

Schließlich kann der Teenager dann seine Freundin voll und ganz überzeugen.

Und draußen so:

"Du, ich habe heute morgen wirklich nichts gesehen. Hoffe, du glaubst mir."

"Das lässt dir nun keine Ruhe, was?"

"Wäre es denn schlimm, wenn ich was gesehen hätte?"

"Also, hast du denn was gesehen?"

"Weil. Das ...ja ..... hihi."

Doch auch die beiden müssen schließlich rein und ihr belangloses Thema beenden. Es ist spät und der Fernsehabend ruft.

Wenn man denn überhaupt Fernsehen schaut.

Valentino schafft es schließlich wirklich, seine Christina ordentlich abzulenken. Ein bisschen zu sehr vielleicht, haha.

Schließlich gehen dann auch Phillip und Aurora ins Bett.

"Hey, warte noch. Bevor du schlafen gehst: Du bist echt süß." Danach dreht sich das Mädchen um und geht direkt in ihr Zimmer. Phillip schaut nur hinterher und grinst.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen