• Kucki 232

Folge 358 - Schwer verliebt


Also, ganz ehrlich? So ein Wetter wünsche ich mir langsam auch mal wieder. Die Sims können das doch feiern, dass es so schön weiß bei ihnen ist.

Und tja, Emily. Auch heute geht das Wetterbild wieder vor, haha. Madame versucht nämlich immer, die Geschichte zu starten, doch nun kommt ja das Wetterbild.

Dafür sind hier nun zwei andere mal richtig gut gelaunt. Nur dann sollte Aurora nun nicht aus dem Fenster schauen.

Phillip muss sich gleich erstmal das Lachen verkneifen, wenn Christina und Valentino ins Zimmer kommen. Gefundenes Fressen für den Teenager.

Schnell noch duschen, bevor es wieder ins kalte Weiß geht.

"Was grinst du die ganze Zeit so blöd?"

Manchmal stellt er sich aber auch schon vor, sowas mal mit Aurora zu machen. Oder eben, ob sie überhaupt auch später mal techteln. Seiner Freundin nun schon so nah zu kommen, ist für ihn noch in ungreifbarer Nähe. Nur drüber nachdenken, darf man ja wohl schon, haha.

"Na, Schnubbel. Vielleicht hast du ja auch mal so ne Lamalady an deiner Seite."

Hoffen wir mal, dass er nun nicht auf irgendwelche Gedanken kommt, wenn er hier nun den Stall saubermacht. So gemütliche Strohballen hier.

Phillip kommt aus dem Grinsen gar nicht mehr raus. Wo sind nur seine Gedanken? Als dann aber schließlich Aurora noch mit nach draußen kommt, tut er auf unschuldig.

Mal schauen, was die Bienen da so machen und so.

Oder die Hühner.

"Sag mal. Was grinst du eigentlich den ganzen Morgen schon so? Ist das etwa wegen gestern? Du bist mir ja einer."

"Ähm, nö nö."

"Du grinst doch."

"Nö. Tu ich nicht. Gucke? Ich guck ganz ernst."

Doch als er dann in die Richtung seines großen Bruders guckt, muss er dann doch wieder grinsen.

"Ja, was? Darf ich nicht grinsen?"

"Also, doch wegen gestern Abend, hihi."

"Lass sie doch machen. Ich find das süß."

Der Bus kommt.

Und der Ältestentrupp wird wach.

"Ich würde mir da gar keinen Kopf drum machen. Das wird schon. Vielleicht blühst du ja in dieser Firma endlich mal richtig auf. Und Theo wird hoffentlich auch Ruhe geben."

Nadja schaut mal heute, ob sie noch einen kleinen Auftrag findet, nachdem sie mit dem Haushalt fertig ist. So ganz Hausfrau will sie einfach nicht spielen.

Und den Rest eben noch draußen machen.

Jeremy wundert sich, dass Theo heute Morgen so ruhig ist. Sind etwa die Ahnen zu ihm durchgedrungen und halten ihn auf Trab? So ungewohnt ruhig.

Die ersten Kerzen werden verschickt. Sie verdient damit zwar nicht so viel Geld, wie mit der Stickerei, aber das ist okay.

Es wird etwas gemütlicher gemacht, bevor Jeremy zu seinem ersten Arbeitstag aufbricht.

"Hey, alles gut. Wie gesagt. Mach dir keinen Kopf. Das wird schon. Ich wünsch dir viel Spaß."

Während Emily noch mit den Klötzchen spielt, fertigt Nadja eine neue Kerze an. Das macht ihr immer mehr Spaß.

Und Jeremy geht noch recht zwiegespalten zur Arbeit. Nicht das der Chef nachher wieder so nen Vollpfosten ist, oder sowas.

Juhu, sie findet einen Auftrag für einen ihrer Teppiche. Es scheint sich herumzusprechen mit den coolen Ökoteppichen. Jeder will nun einen haben.

Während Emily in dem weißen Zeugs spielt.

Mal schauen, ob ihre Klamotten heute mal sauber bleiben, haha.

Wäre doch zu einfach, oder nicht?

Doch dann ist der Teppich schließlich fertig und wird für den Kunden verschickt. Sehr schön. Zwar hat sie nun nicht das meiste Geld eingenommen, aber ist doch besser als nichts. Nun hat sie noch genug Zeit, um mit ihrer Tochter einen riesigen Schneemann zu bauen. Vorher wird aber noch geduscht. Die bunte Pampe muss runter.

Bis Christian um 11:35 Uhr an den beiden vorbeigeht. Schon Schulschluss?

Er dreht irgendwie fast durch wegen Samira. Der Junge ist total verknallt und fing an, in der Klasse zu stören. Ständig war er nur am Grinsen und hat gar nicht richtig aufgepasst. Bis die Lehrerin dann sagte, dass er dann ja auch gleich nach Hause gehen kann, wenn er mit den Gedanken nicht in der Schule ist. Problem ist nur: Wenn er nun nach Hause geht, wird seine Mam meckern. Also geht er zu den Duvans.


Nachdem die beiden mit dem Schneemann fertig sind, geht es eh nach drinnen. Doch ein bisschen kalt.

"Was ist denn mit dir los? Du grinst schon die ganze Zeit so."

"Nunja. Wäre es blöd, wenn ich sage, dass Samira schuld ist?"

"Emily baut auch mal mit Onkel Christian einen Schneemann. Ja? Ja?!"

Aber es ist auch gut, dass Christian gerade da ist. So kann er fix ein Auge auf die Kleine behalten, während sie sich mal im Aufsprudeln versucht. Mal was ganz Neues. Die Duvans haben immer soviele Früchte über, da kann man sie doch dafür gut verwenden.

Bis schließlich alles erledigt ist und die Füße hochgelegt werden können.

"Du hast echt eine hübsche Tochter."

Die sogar gleich durch die Tür kommen wird und direkt von Christian überfallen wird.

Seine Schwester ist nach der Schule mitgekommen.

"Hallo Tante Manya. Ich hab dich lieb." Emily hat einfach jeden lieb, haha.

Auf zu den gemeinsamen Hausaufgaben.

Und der "Schokokick" wird abgefüllt. In ihren Aufträgen wird nämlich auch viel nach solchen Getränken gesucht. Vielleicht kann sie damit ja mal durchstarten.

Schmecken tut er schon mal. Wow.

Jeremy kommt nach Hause. Er ist noch sehr in Gedanken.

Valentino ist heute aber ausnahmsweise mal sehr wütend. Uiuiui, was ist denn da los? Doch Phillip kommt immer noch nicht aus seinem Grinsen raus. Er schaut Aurora immer wieder an und muss eben grinsen, haha.

"Also langsam will ich echt mal wissen, was du da gerade denkst."

Aber gut. Die beiden müssen sich zusammenreißen und trainieren. Gab schon wieder Mecker aus dem Reich. Botschafter sollten nicht auf der faulen Haut liegen. Heute wurde Aurora sogar in der Schule wegen dem Blog angesprochen. Es gab wiederum auch Leute, die ihr "So ein Schwachsinn" sagten. Aber die Mehrheit findet die Texte richtig interessant.

Gute Nacht, süße Emily.

Mit dem blauen Hintergrund kamen die Bilder immer besser, haha. Nun gehen die beiden total unter. Muss ich mal eine neue Kulisse suchen^^

Manya geht noch nach Glimmerbrook. Was sie da wohl will? Haha.

"Nacht, du Süße. Schlaf schön."

Echt gerade schon wieder krass, wie die Zeit verflogen ist. Schon sitzen die Sims im Nachtzeug vor der Glotze und wollen gemeinsam eine Sendung schauen.

Valentino ist heute mal etwas angepisst von Christina. Das sie ständig nur wegen ihrem Vater meckert, anstatt sich mal über den Umzug zu freuen. Nein. Vater hier, Vater da, Vater trallalla. Da hat er nicht wirklich Bock drauf und möchte alleine ins Bett. Soll sie meckern.


Jeremy wiederum ist sehr überrascht über seinen ersten Arbeitstag. Es ist sogar eine Chefin. Richtig cool drauf. Sie schaute sich an, was Jeremy so auf dem Kasten hat. Irgendwann mittendrin kam sie an und meinte: "Alles klar. Reicht. Du bist eingestellt. Dort ist dein Arbeitsplatz und du kannst frei entscheiden, wie du was entwickelst. Denn nur so holen wir alles aus den Mitarbeitern raus."

Und Theo hat heute keinen Mucks von sich gegeben.


"Und? Wie war dein erster Arbeitstag heute so?"

"Kann ich dir gerne zeigen, wenn du magst."

"Hör auf so zu grinsen."

"Warum? Lass mich doch. Grins doch einfach mit."

"Boah, nein. Hör auf. Hihi."

Und Valentino so:

"Wenn ich dir sage, warum ich so grinse, dann würdest du bestimmt rot werden."

Schließlich geht es dann ins Bett.

"Hör einfach auf, so süß zu sein, okay? Dann grinse ich auch nicht mehr. Versprochen."

Das Anwesen bei Schnee am Abend. Wollte euch eigentlich mal nen Bild von drinnen machen, aber das mache ich mal, wenn alle Lichter angeknipst sind und es Tag ist :)

Christian geht schwer verliebt ins Bett. Am Liebsten würde er nun mit seiner Freundin kuscheln. Doch den Ärger erspart er sich nun.

Auch die Ältesten verpieseln sich ins Schlafzimmer und feiern ja vielleicht noch den coolen ersten Arbeitstag und die Ruhe vor Theo, haha.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Folge 527

Folge 526