• Kucki 232

Folge 359 - Wenn das Telefon klingelt


Puh. Der Geburtstag von Valentino rückt immer näher und der Teenager ist genervt von seiner Freundin. Na, da bin ich mal gespannt, ob sie trotzdem zusammen feiern werden. Die Party ist nämlich geplant am Samstag.


Erstmal haben wir aber Mittwoch und die Kids wollen - ähm naja müssen, haha - in die Schule.

"Morgen, Süße."

"Und? Wie findest du die Sandwiches so? Haben die mal in der Schule gemacht."

Ach ja. Ich wollte euch das Anwesen doch mal von innen zeigen.

Phillip scheint ja immer noch irgendwie ziemlich verlegen zu sein.

Heute erst auf Bild 5. Wir haben dich trotzdem lieb, süße Emily :)

Der Schnee schmilzt draußen schon wieder. Irgendwie ja schade. Der Schneemann von Nadja und Emily steht schon gar nicht mehr. Der ist nur noch eine Pfütze.


Phillip hilft auf dem Hof. Schnubbel sieht wieder unmöglich aus.

Valentino bekommt eine SMS von Christina. Ihr Vater hat mal wieder blabla.

Tja, Schnubbel. Wer ist hier heute weißer, hm?

Wilma sieht auch nicht besser aus.

Aurora kommt mit raus. Hilfe, was ist hier mit den Tieren passiert? Als ob die Duvans im Urlaub waren und keiner hat sich drum gekümmert. Alles vollgeschietert.

Hm, was sollen uns diese Blicke nun sagen?

Und da warten sie wieder.

Samira grinst sich hier wieder eine Naht zurecht. Also wenn Christian hier ist, dann ist es richtig schlimm, haha.

Der nämlich auch nicht besser grinst.

"Und? Ist Theo heute schon gesichtet worden?"

Witzigerweise nicht. Vielleicht ist ja der Zauber irgendwie aufgelöst worden. Hm. Aber dann hätten die Weisen schon was gesagt.

Umso besser. Kann er wieder voll bei der Sache sein. Er will nichts falsch machen.

Nadja schaut derweil, was draußen noch gemacht werden muss.

Jeremy hat sich mit seiner Tochter noch nie so richtig beschäftigt. Irgendwas kam immer dazwischen. Die Kleine findet ihren Paps nämlich richtig cool.

"Paps soll öfter mit Emily spielen."

"Klar. Es wird langsam wieder ruhiger. Dann spielen wir mehr zusammen. Versprochen."

Und draußen so:

Jeremy muss zwar gleich schon wieder los, doch ist es okay. Besser, als wenn der Kopf ständig qualmt oder der Chef nervt. Die neue Firma scheint ganz anders zu sein. Diese bauen Rollenspiele und haben sogar mal eines entwickelt, was recht beliebt ist. In diesen Spielen sieht man auch immer sehr, wie sie es mit Liebe entwickeln.

Endspurt bei Nadja.

Das einzige, was Jeremy nun auf der Arbeit nicht so cool findet, sind diese Klamotten. Ist doch scheiß egal, wie man als Spieleentwickler aussieht, haha. Oder hat die Chefin etwa Größeres mit ihm vor?

Nun ist sie draußen fertig, geht es drinnen weiter. Karottensaft ist im Werden.

Und nach einem neuen Auftrag wird geschaut. Nadja flitzt gerade nur hin und her. Mal gut, dass Emily nicht so ein Wirbelwind ist. Dann hätte sie nun so richtig Probleme. So einen, wie klein Jeremy damals am Besten noch, haha.

Aber nö. Sie liest da ganz lieb und schaut zwischendurch mal, was ihre Mam da immer so macht.

Der Kasten hier, ist der Kleinen eh etwas zu unheimlich.

Reicht, wenn die Mam sich mit rumärgern muss.

Doch Nadja gibt nicht auf.

Schließlich ist sie dann auch fertig und kümmert sich um Madame. Richtig viel Zeit haben sie noch.

"Ich hab dich lieb, Mam. Du bist die Beste."

Und hoch mit den Füßen.

Bis plötzlich ganz viele Kids um sie herumsitzen, haha.

"Huch? Schon 15 Uhr?"

Alle vier sind gutgelaunt. Nunja, wie man es nimmt. Valentino ist immer noch angepisst von Christina. Hoffen wir mal, dass sie mal etwas nachdenkt. Muss doch auffallen, wenn der Freund mit einmal nicht mehr so mit der Freundin redet.

"Was ist die Mehrzahl von Rettich? - Meerrettich, haha."

Müsst ihr nicht eigentlich Hausaufgaben machen?

Jeremy konnte es wohl durchsetzen, nicht diesen dämlichen Anzug zu tragen. In seinen Klamotten fühlt er sich immer noch am Wohlsten. Wie dem auch sei: Er hat Feierabend. Seine Laune steigt stetig.

Als er sich gerade zurücklehnen und den Tag ausklingen lassen möchte, klingelt sein Telefon.

"Ähm. Wer ist da bitte? Du hörst dich an, als würdest du aus der Hölle kommen. Red mal deutlicher."

"Na, der Sensenmann."

"Du verarschst mich. Wie zum Geier kommst du an meine Nummer? Spinnst du?!"

Auf jeden Fall ruft er an, weil er im Moment keine Zeit hat, persönlich vorbeizukommen. Er ist nämlich von den Duvans etwas genervt.

"Ich dulde ja vieles im Geisterreich, aber dieser Kleinkrieg da, muss aufhören. Sonst kommen eure Ahnen woanders hin. Und da ist es nicht so schön."

Hm. Kümmern sich die Ahnen etwa etwas zu viel um das Problem mit Theo? Ist er vielleicht deswegen im Moment so ruhig?

"Kümmer dich drum, sonst verbiete ich euch das Treffen der Generationen."

Und legt auf, haha.

"Ähm, Hallo?!"

Aurora findet es schön, dass es gerade wieder etwas wärmer draußen ist und der kalte Schnee weg ist. Sie möchte nun unbedingt noch ganz lange draußen bleiben.

"Nadja. Da will uns doch einer verarschen. Wie soll der Tod bei uns anrufen?"

Während draußen die Hühner gefüttert werden, wundert man sich drinnen gerade, was da passiert ist. Gut. Passiert ja auch nicht alle Tage.

Nach langer Zeit hätte es fast mal wieder ein "ich-lande-mit-dem-Besen-vor-der-Haustür-Bild" gegeben. Aber nur fast.

Drinnen wird zu Abend gegessen.

"Nadja. Ich habe ein Problem und du bist eine Frau. Was mögt ihr Frauen so? Blumen? Parfüm? Oder eigentlich sowas gar nicht?! Weil ich will Manya was schenken, aber weiß einfach nicht was. Hm, hmm. Sag du mir was, weil ich dreh langsam durch."

"Emily hat heute ganz viel Hui mit Paps gemacht."

Bis dann Christian vor der Tür steht. Heute sollte eigentlich Christina hier pennen, doch Valentino muss nachdenken und lässt Christina kurz etwas zappeln, damit sie vielleicht so wieder mal etwas mehr nachdenkt.

"Hey, Großer. Na. Wie geht´s?"

Phillip findet es süß, wie sich Aurora immer so um seine kleine Schwester kümmert. Seine Freundin ist wirklich was besonderes, findet er. Selbst mit dem Fluch wäre das noch so.

Ja^^

Beatrice kommt kurz vorbei. Ringo hat Durchfall und sie möchte wissen, was man da machen kann.

Während Auroras Stickerei schon fast so beliebt ist, wie ihre Geschichten in der Zeitung. Doch nun traut sie sich erst recht gar nicht mehr, der Menschheit die Wahrheit beizubringen. Was macht sie nun? Sowas kann ja schnell böse enden, wenn jemand anfängt, da sowas zu erzählen.

"Meine Schwester? Was weiß ich?! Frag sie doch."

Christian hat nämlich besseres zu tun. Definitiv.

"Wow, was ist denn mit dir los, Süße?"

"Komm mit. Ich zeig dir was."

Hoffen wir nun nur mal, dass Phillip nicht in der Nähe ist, haha.


Eines ist sicher: Aurora denkt in letzter Zeit viel über ihn nach. Nichts Negatives, oder so. Sie ist einfach nur unheimlich fasziniert von ihm.

Der sich im anderen Bad nicht mehr wirklich einbekommt.

"Jetzt legen die auch noch los, haha. Ich lach mich schlapp."

Valentino fühlt sich gerade etwas krank. Ist es etwa doch so schlimm mit Christina? Wäre doch schade. Er hat sich so auf den Umzug gefreut. Kurz in die Wanne, um etwas abzuschalten.

"Das heißt, wir müssen seinen Geist im Reich einsperren. So wie Margit. So, dass er gar nicht erst in der Geisterwelt ist. Ich wollte mir doch nur einen Spaß erlauben. Ich find das cool. Muss Elias mal fragen, was die da oben mit ihm gemacht haben. Geil."

"Und? Wie läuft es mit dir und Phillip? Alles gut, hoffe ich. Ich finde es toll, dass wir uns trotzdem langsam anfreunden."

Und in Samiras Zimmer so:

"Das könnte ich den ganzen Tag mit dir machen, hihi."

"Was fragst du mich?! Keine Ahnung. Schenk ihr doch nen Gutschein, oder so. Kommt immer gut. So nen Wellnessding?!"

Aurora bekommt davon nichts mit, da gerade ein Tor geschossen wurde. Sie steht zwar absolut nicht auf Fußball, aber wenn so nen rundes Ding im Tor landet, ist es immer spannend, haha.

Jeremy hat mal das erste Mal in seinem Leben, naja das zweite Mal, so richtig Schiss. Er schreibt der Nummer eine SMS, die ihn vorhin angerufen hatte. Doch es heißt, dass die SMS nicht versendet werden konnte, weil es die Nummer nicht gibt. Gruselig.

Und Samira im Bad so:

Als sie ins Zimmer kommt überfällt Christian sie gleich. Nun geht´s aber los bei den beiden.

Irgendwie kann man oft auf den Bildern gut erahnen, dass ich die Kombination rot/schwarz ganz cool finde. Wenn ich mir so die Sims auf dem nächsten Bild anschaue, haha. Und dann noch Samiras Zimmer.

"Was läuft da jetzt mit dir und Christina? Doch kein Umzug? Dachte, ihr wolltet hier nun unbedingt weg? Umso besser. Bleibste halt. Hab ich kein Problem mit."

Malvin macht nen Abflug.

"Ja, was? Ist doch so. Nun techteln die da auch noch rum. Wenn das so weitergeht, setze ich mich bald mit Popcorn in den Flur."

Aurora grinst nur.

"Komm mal her. Du bist echt süß. Weißt du das eigentlich?"

"Wenn ich Zeit habe, werde ich Theo wegbringen. Denke mal, dass ist besser so. Obwohl. Vielleicht war der Anruf ja nen Fake, oder so. Wer weiß?! Hätte gerne noch etwas mehr Spaß mit dem Spinner gehabt."

"Nene. Nicht das er irgendwann dein süßes Hirn zermatscht. Überleg doch mal. Vielleicht kommen da irgendwann dann kleine Zombies raus und wollen die Weltherrschaft an sich reißen. So redest du doch immer, hihi."

"Och Nadja. Ne, du kannst das nicht."

"Was? Kann alles sein, hihi."

Nein. Es ist beschlossene Sache. Theo muss da raus. Er hat genug angerichtet. Aber nicht mehr heute.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Folge 527

Folge 526