• Kucki 232

Folge 360 - Es ist nicht alles so schlimm, wie es aussieht


Christian hier immer. Der Junge ist echt der Brüller mit seiner Zahnlücke, haha. Gut, kann man ihm ja nicht verübeln, bei dem was gestern da so passiert ist. Phillip kann sich auch kaum das Grinsen verkneifen.

Aurora stupst ihren Freund nur an und flüstert, dass sie sein Verhalten irgendwie süß findet. Dann geht sie nach draußen. Ab ins kalte Weiß.

Denn sie ist froh, dass sie ihn hat. Er bringt sie immer zum Lachen. Manchmal ist Phillip ein richtiger Kasper. Liegt echt irgendwie in den Genen.

Das zeigt sie ihm auch immer wieder, wie gern sie ihn hat.

"Aber weißt du, was noch viel cooler ist? Hab grad erfahren, dass der langweiligste Lehrer aller Zeiten krank ist. Geil. Entweder haben wir heute dann frei oder bekommen wen anders. Schade dass wir kein Physik zusammen haben. Wäre cool. Hätte ich mit dir in die Stadt gehen können. Aber der Lehrer ist so langweilig. Boah. Hoffe, wir haben frei. Hoffst du mit mir?"

Valentino ist immer noch angeschlagen. Er möchte ja eigentlich den Umzug planen.

Abmarsch.

Meister Jeremy wird wach. Ganz gechillt macht er sich für die Arbeit fertig.

So gechillt, dass er sich nur mit Badehandtuch an den Tisch setzt und seine Frau richtig wuschig macht, haha.

"Ähm, ist das jetzt so ne neue Routine bei dir, dich hier so hinzusetzen?"

"Wieso? Mach ich dich nervös? Können gerne den Tisch freiräumen und loslegen."

"Ohje. Theo muss unbedingt da raus bei dir."

"Warum immer Theo, Theo? Meine Güte. Ich sitz hier nur im Handtuch. Mein Bier. Da brauch ich den Spinner nicht."


Aber ja. Er weiß selber, dass er Theo da raus haben muss. Er will am Wochenende ins Reich und mit den Weisen reden. Mal schauen, ob man ihn dann so einsperren kann wie Margit. Nun scheint Jeremys Leben wieder bergauf zu gehen mit der neuen Firma. Das will er sich nicht vermiesen lassen. Also zieht er sich was über und packt bei seiner Tochter mit an.

Schön, dass ihr Paps endlich mal etwas mehr Zeit hat. Zwar muss er nun trotzdem gleich zur Arbeit, aber wo er noch zuhause war, saß er eben den ganzen Tag am PC und es kam immer nur ein "Ja gleich", wenn sie spielen wollte.

Nadja hat es schon nicht leicht mit ihrem neuen Hobby. Nun verbrennt sie sich auch noch andauernd. Oh man.

Da geht sie dann lieber kochen. Obwohl ja hier auch genug passieren kann. Aber das beherrscht sie eben besser.

Nun muss er doch wieder diesen Anzug anziehen. Da scheint wohl immer nen hohes Tier zu sein, wo man sich immer in Schale werfen muss. Und wenn der weg ist, dann zeigt die Firma ihr wahres Ich, haha.

Rumschmaddern kann man auch als Kochprofi.

Nadja ist wieder voll in ihrem Element.

Und hat anschließend noch viel Zeit für Emily. Sehr schön.

Während es draußen leise vor sich hinrieselt.

Einmal noch fix durchsaugen.

Bis die Kids dann schließlich aus der Schule kommen. Malvin ist irgendwie nachmittags nun immer dabei. Da muss ich gerade an alte Zeiten mit Micha denken. Er stand als Schüler irgendwie auch immer täglich nach der Schule vor der Tür. Und so können sich auch Townies mit in die Geschichte prägen.

Und dann kommt ein heulender Valentino nach Hause. Er scheint langsam zu platzen.

Samira hat heute Kopfschmerzen. Gleich mal unter die Dusche. Ist ja gut was los bei den Teenies.

Aurora und Phillip machen schon mal Hausaufgaben. Auch wenn Phillip so grinst, ist er nicht kokett, sondern verspielt. Er scheint entweder nun einen anderen Lehrer gehabt zu haben, den man gut ärgern kann, oder er hatte frei, haha. Naja, und dann Valentino dahinten in der Ecke.

Samira kommt mit dazu. So ganz wohl fühlt sie sich immer noch nicht, aber muss sie nun durch, Kann sich ja gleich noch hinlegen.

Valentino hat die Schnauze voll. Er ruft in der Schule an, ob es okay ist, wenn er morgen nicht kommt. Es wäre eh sein letzter Schultag. Er hat da einfach gerade keinen Kopf zu. Sein Zeugnis holt er dann später ab.

Bis ein gelangweilter Micha vor dem Anwesen steht.

Und gleich von Emily durchgeknuddelt wird.

"Mam. Wenn sie mich noch einmal mit ihrem scheiß Vater da volllabert, dann kann sie alleine irgendwo hinziehen."

Bis Jeremy und Nadja dann einen Anruf bekommen:

Amethysia ist zwar noch weiterhin nach der Scheidung wild durch die Betten gehüpft, aber sie war seit dem immer "obdachlos" und hat nie neu geheiratet. So stirbt sie mit dem Nachnamen von Micha. Ruhe in Frieden. Meine vierte Generation ist nun komplett im Simsseits.


Während Aurora ihre Sachen packt und ins Wohnzimmer möchte, steht Phillip einfach nur so mit auf und lächelt sie die ganze Zeit an. Die Teenagerin schaut unsicher in alle Himmelsrichtungen.

Valentino geht joggen. Das macht er so eigentlich nie. Aber irgendwo muss er nun hin.

"Hey, Micha. Schön, dass du da bist. Heute Lust auf nen Fernsehabend?"

"Klar, immer."

Natürlich erfährt Micha von Jeremy auch, dass Amethysia verstorben ist. Doch das lässt ihn kalt. Noch läuft eine Romanze. Malvin ist heute recht ruhig im Hintergrund. Er redet ganz normal mit den anderen.

Ja^^

"Und Paps? Wie ist dein neuer Job so?"

"Du hast gestern Abend rumgenudelt, stimmt´s? Nun fängst du auch noch damit an. Boah, wenn ihr so weiter macht, dann könnt ihr draußen schlafen. Bisschen abkühlen und so. Wir sind doch hier keine Nudelwiese."

"Ich bin mittlerweile 16. Und ich liebe Christian. Meinst du nicht, dass man sowas mal machen kann? Weiß ja nicht, wie prüde du bist. Hast du erst mit 20 angefangen, oder wie?"

Der hat gesessen, haha. Und das von Samira.


Emily wird ins Bett gebracht.

"Meinst du wirklich? Klar lieb ich sie. Mehr als alles andere."

"Na, dann. Was schlägst du Trübsal? Ruf sie an und kläre mit ihr den Umzug. Sag ihr dann aber auch klipp und klar, dass sie nicht immer über ihren Vater reden soll."

"Okay, cool. Danke, Micha."

Und diesmal grinst er nicht, weil er immer noch verspielt ist. Nein. Er ist hin und weg von Aurora, haha. Holt er sich erstmal ne Abkühlung, haha.

Jeremy findet, dass die Spülmaschine total lahmarschig ist. Bis das Geschirr gespült ist, haben sie schon alles selber mit Hand gemacht. Mal schauen, was er damit machen kann.

"Ich und prüde. Pah."

Das lässt ihm nun keine Ruhe, haha.

Malvin geht noch zu Manya. Ach, Moment. Jetzt wissen wir doch eigentlich, warum Malvin immer so oft hier ist. Na klar. Erst zu den Duvans und dann bestimmt noch bei Manya übernachten, oder so. Aber ne. Glaube ich nicht. Da hätte Kim wohl so einiges dagegen.

Natürlich. Nun sitzt Micha mit dabei und die Romanze ist total uncool. Die Kochsendung muss her.

"Was guckst du mich immer so an? Hör auf damit, hihi."

Tschüß, lieber Micha :)

"Ich möchte dich aber angucken. Bist halt ne Süße. Kann ich nichts zu."

Valentino nimmt sich die Worte von Micha zu Herzen und ruft Christina an. Nun weiß der Junge, warum Micha nicht mehr in der Familie wegzudenken ist. Er weiß am Besten, wie die Duvans ticken. Und das selbst als "Außenseiter".

"Hey, Christina. Ich bin´s. Kannst du bitte eben vorbeikommen? Ich würde gerne mit dir reden."

Endlich bricht das Eis.

"Es tut mir leid. Bisschen blöd gelaufen alles. Ich lieb dich, okay? Und ich möchte mit dir zusammenziehen. Vielleicht bin ich ja auch nur ein bisschen nervös, oder so. Keine Ahnung."

"Alles gut. Komm mal her. Ich lieb dich auch."

Bis dann der Fernsehabend ein ruhiges Ende nimmt.

Und das Teenagerpärchen noch einiges in der Kiste zum Ausdiskutieren hat, haha.

Dank Micha hat er viel nachgedacht und merkt eigentlich jetzt erst, wie happy er mit seiner Christina ist.

"Ich lieb dich echt. Ich freu mich schon richtig, mit dir zusammenzuziehen."

Jeremy beendet mit seiner Nadja schließlich auch den Abend ganz prüde mit der Kochsendung vor der Glotze, haha.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen