• Kucki 232

Folge 361 - Auf Wiedersehen


Draußen ist es arschkalt. Heute also in die Schule? Nö. Lieber schön ausschlafen und am Besten gar nicht erst aufstehen. Aber was muss, das muss. Zumindest bei Samira, Aurora und Phillip.

Wenigstens kommt schon mal etwas die Sonne durch. Aber nur etwas, haha.

Draußen kann auch nicht so wirklich viel auf dem Hof gemacht werden, da sich die Tiere natürlich alle nach drinnen verpieselt haben. Naja, ist dann halt mal so.

Doch dann schnell wieder rein. So sehr er auch den Winter liebt: Es ist trotzdem kalt.

Da sagt seine Freundin nun auch nicht "Nein" zu.

Schön, wie sie sich hier wieder abschlabbern können, haha.

Und die beiden sowieso.

Emily kommt und der Rest geht. Toll.

Und dann ist auch noch die Kloschüssel kaputt. Ganz praktisch, wenn man keine Ahnung vom Reparieren hat, aber vom Zaubern.

Danach wird die erste Kerze verkauft. Cool.

Christina hat sich heute ebenfalls freigenommen, da sie einfach keinen Bock hatte, ohne ihren Freund, den letzten Tag dort zu verbringen. Ist da eh nur so ein Abschlussgesabbel. Da kann man ruhig wegbleiben. Morgen feiern die beiden zusammen Geburtstag und übermorgen steht dann der Umzug an. Genug zu tun bis dahin.

Nadja bekommt aus dem Reich eine SMS, dass sie mit Jeremy schleunigst dort hinkommen soll. Der Sensenmann war höchstpersönlich hier und hat Druck gemacht. Also scheint der Anruf wirklich echt gewesen zu sein.

Also keine Zeit verlieren. Valentino passt derweil auf Emily auf. Ein bisschen sturmfrei tut ihm auch mal ganz gut.


Norman wartet auch schon.

"Hey, Tschuldige. Hatte mein Handy aus. Alles klar?"

Auch Nadja begrüßt ihn mit einem ordentlichen Knuddler.

"Zum einen habe ich eine Bitte an euch: Richtet Aurora bitte aus, dass ich ihr nicht mehr meine Erinnerungen geben werde. Sie hat genug durchgemacht und braucht sich das nun nicht noch weiter antun. Ich habe aber Tagebücher für sie, die sie gerne mal durchstöbern kann. Es steht sehr viel über ihre Familie drin. Das wird sie bestimmt interessieren."

Er holt kurz Luft.

"Nun zum eigentlichen Thema: Der Sensenmann war vorhin hier und hat sich beschwert. Weil wir so mit der Magie im Simsseits rumspielen würden. Ich habe keine Ahnung, was die Ahnen da machen, aber Theo scheint nun ganz schön Stunk zu machen. Er muss sofort aus dem Simsseits raus und im Reich eingesperrt werden."


Während ich zwischendurch mal so auf dem Markt schaute, habe ich Runa und Collin gefunden. Süß. Habe mir die beiden etwas genauer angeschaut. Runa hat ein Kind und da musste ich mal etwas tiefer forschen. Sie ist nicht mit Collin verheiratet, doch sie haben tatsächlich ein gemeinsames Kind. Das erste Kind in der 7. Generation von meinem Stammbaum aus. Gratulation ihr beiden.


Morgyn hätte sich bestimmt sehr über seinen Enkel gefreut.


Jeremy hat Anweisungen bekommen, was er nun tun soll, um Theo loszuwerden. Es ist sogar fast die selbe Prozedur wie damals, nur dass Norman die Formel von der Staffelei laut vorliest.

Bis dann schließlich der Geist von Theo erscheint.

Anschließend geht er mit Norman wieder nach unten. Der Weise spricht einen Zauber aus und sperrt den Geist von Theo in eine "Blase".

"So. Und nun? Was muss ich nun machen? Ist der Spinner weg?"

"Noch nicht ganz. Geh nun bitte oben zu den Gräbern. Dort musst du ihn mit dem Siegel nun einsperren. Dann ist es vorbei."


Jeremy verschwindet schließlich oben und macht das, was Norman ihm gesagt hat.

"So du Pfosten. Du hast genug Scheiße gemacht. Schluss jetzt. Verschwinde."

Mit einem lauten Schrei versiegelt Jeremy den Geist von Theo.

Norman sagt dem Magier noch, dass er sich nun schonen sollte und es zu Nebenwirkungen kommen könnte. Meditieren könnte da helfen. Wollen wir mal hoffen, dass der Spuk nun endgültig vorbei ist.


Das Ehepaar fackelt auch nicht lange und lässt es sich nun wirklich mal richtig gut gehen, nach dem ganzen Mist. Sie gehen ins neue Wellnesscenter nach Windenburg. Anschließend wollen sie dann nochmal Micha besuchen, wenn sie dann eh schon mal hier sind.

Erstmal aber eine ordentliche Fußmassage.

Und machen, was der Arzt - äh Weise - sagt.

Fabian ist auch hier und hat ja richtig gute Laune.

"Ich dachte, wir wollten meinen Geburtstag heute schön zuhause feiern? Dachte, du wolltest nicht arbeiten? Kannst du auch einfach mal "nein" sagen, wenn du frei hast?"

"Sorry, Schatz. Aber meine Kollegin ist halt krank. Was soll ich machen?"

"Zuhause bleiben und feiern?!"

Und nebenan so:

Die Meditation scheint Jeremy sehr gutzutun.

Fabians Frau kann ihren Mann aber gleich gut ablenken und holt seinen Geburtstag nun einfach hierher. Er ist ja eh nun schon mal hier, haha. Schon ist der Frust vergessen.

Bis auch noch eine angespannte Vanessa durch die Tür kommt. Man weiß echt schon, wozu so ein Wellnesscenter gut ist, haha.

Jeremy erkennt die Stimme. Naja, ist ja auch nicht zu überhören. Er hat bei seiner Meditation einfach keine Ruhe mehr und schaut mal nach.

"Was ist los mit dir? Du schreist ja den halben Laden zusammen."

"Micha ist eben ins Krankenhaus gekommen. Er ist einfach so zusammengebrochen."

"Wie? Echt jetzt? Aber. Verdammter Mist. Komm mal her. Alles cool."

Nadja kommt mit dazu, doch winkt Jeremy sie kurz zurück. Gut, gönnt sie sich kurz noch eine Massage.

Die beiden verpieseln sich in die Sauna. Vanessa weiß gerade einfach nicht wohin. Sie versucht sich verzweifelt abzulenken.

"Ich kann ohne Micha nicht leben. Es soll ihm wieder besser gehen. Was ist mit den Kindern?"

"Hey. Nun mach erstmal ne Pause, okay? Micha ist auch nicht mehr der Jüngste. Doch er ist nen Kämpfer. Gestern war ja auch noch alles gut."

Doch auch Jeremy muss sich gerade ganz schön zusammenreißen. Vanessa läuft gerade, wie ein angestochenes Schwein, durch das Center.

Nadja hat sich schon mal ein Wasser an der Bar gegönnt. Der Magier kommt dazu und kauft sich etwas Härteres. Das braucht er nun.

Bis Nadja dann sagt, dass nun genug sei. Sie gehen nach Hause. Valentino spielt gerade mit seiner kleinen Schwester und hat alles gut unter Kontrolle.

Jeremy hat sich einfach nur so vor die Glotze gesetzt. Sie wollten Micha ja eigentlich besuchen, doch das Krankenhaus sagt, dass es gerade nicht passt. Na toll.

Jeremy ist kurz vorm Durchdrehen. Kann doch nicht sein, dass sein bester Freund und Freund der Familie einfach so umkippt. Niemals.

Wenigstens hat draußen schon mal der Sturm etwas nachgelassen. Heute ist es richtig mies.

Nadja bekommt gerade auch noch eine SMS von Vanessa, dass sie gerade bei Micha ist. Er lässt liebe Grüße ausrichten und wünscht sich, dass die Duvans immer so bleiben, wie sie sind. Eine Bomben-Familie.

Bis dann einige Zeit später ein Anruf kommt:


 

Nun kann ich auch sagen, dass ich die gestrige Folge Julchen gewidmet habe, damit sie Micha nochmal sehen konnte :)

 

Und für Jeremy bricht gerade eine Welt zusammen. Selbst der beste Freund von Elias war der gute Micha noch. Und von Marcel sowieso.

Micha hatte gestern aber noch einen schönen Fernsehabend mit den Duvans. Möge er nun mit den anderen Duvans seine Fernsehabende fortführen.

Jeremy versucht sich nun irgendwie abzulenken. Nicht Micha. Menno.

Nadja sagt nun auch den anderen, dass Micha gerade verstorben ist. Phillip berührt es schon sehr. Er mochte ihn sehr. Die anderen hatten nun nicht so viel mit ihm zu tun, auch wenn er immer stehts bei den Duvans war. Die tiefe Bindung haben nur einige Sims gehabt.

Und Jeremy so:

Aber glaubt mir: Das ist noch lange nicht alles.


"Bitte mach diesen blöden Test nun. Gestern waren es nur Kopfschmerzen und heute kotzt du dir die Seele aus dem Leib. Da kann doch was nicht stimmen. Deine Regel bleibt aus. Was soll noch passieren?"

"Ich trau mich nicht."

"Mach bitte."

Lea Moreno kommt zu Besuch. Na, was für ein passender Moment.

"Hi, Cousinchen. Alles klar. Hehe."

"Der Test ist positiv, Christian. Das kann doch nicht sein. Was sollen wir denn nun machen? Paps dreht gerade eh schon durch wegen Micha. Verdammt. Ich hab Angst. Das ist doch ein Alptraum."

"Alles gut, Süße. Wir kriegen das hin. Alles gut. Puh. Hier ist ja heute wirklich volles Programm."

"Wir sagen deinem Vater erstmal nichts. Das ist besser so. Er wird uns eh schon killen. Verdammt. Wir müssen uns was überlegen. Lass uns am Besten auswandern oder untertauchen, oder sowas. Boah, verdammt. Wir sind tot."

Und Christina schleicht sich währenddessen auch noch ins Haus. Sie möchte mit Valentino die Geburtstagsparty planen.

Aber ob es dazu heute noch kommt? Haha.

Samira muss sich nun auch erstmal sammeln. Man sieht zum Glück keinen Bauch. Das lässt sich nun gut verstecken. Puh, Glück gehabt. Also mal ganz unauffällig vor die Glotze setzen.

Jeremy kommt aus der Wohlfühloase wieder raus und wird sofort von seiner kleinen Tochter belagert.

"Papa soll nicht traurig sein. Hab Papa lieb."

Und Lea hat sie dann schließlich auch noch lieb, haha.

Christian versucht sich nun auch erstmal kurz zu sammeln und geht ins Wohnzimmer. Er und Vater? Er ist doch erst 17. Oh, man.

Er flüstert seiner Freundin zu:

"Alles gut. Wir kriegen das hin. Ganz cool."

So ruhig es hier gerade aussieht, ist es aber nicht.

Justine und Vanessa kommen vorbei. Sie wissen, dass man sich hier am Besten ablenken kann.

"Hey, Cousinchen. Mein Beileid. Micha wird so fehlen."

"Und hey, Vanessa. Mein Beileid. Scheiße heute alles. Echt. Und wehe es passiert heute noch was. Dann dreh ich ganz am Rad."

Im Esszimmer ist nicht gerade die genialste Stimmung.

So ein bisschen versucht sich Phillip dann doch abzulenken. Wenn seine Freundin da ist, blüht er wenigstens ein wenig auf im Moment. Heftig, dass Micha ihm so fehlt. So viele Generationen mochten ihn.

Sie versucht auch gerade ihr Bestes, um Phillip aufzumuntern. Und Samira versucht währenddessen ein normales Gespräch mit Christian zu führen.

Während diese Drei in Erinnerungen schwelgen.

"Echt? Das wusste ich gar nicht. Mein Paps hat auch mal Mist gebaut? Hihi."

Und im Esszimmer so:

Samira macht sich bettfertig. Sie hat so verdammt Schiss. Sie und Mutter? Heftig. Gestern hat sie noch einen Spaß daraus gemacht.

Nadja bringt ihre kleine Tochter ins Bett. Bald kann sie mit ihrer kleinen Nichte wirklich zusammen mit Bauklötzchen spielen. Das war damals alles so daher gesagt, haha.

Dieser harmonische Fernsehabend hier nun. Der Wahnsinn.

Und draußen ist es viel, viel friedlicher. Der Schnee strahlt so eine Ruhe aus.

Der Abend wird Micha gewidmet. Die Duvans machen seinen Lieblingskanal an und erzählen sich Geschichten aus alten Tagen.

Lea macht nen Abflug.

Und solche Bilder dürfen heute natürlich auch nicht fehlen. Die beiden haben mittlerweile so einige Fans unter Euch, haha. Hoffen wir dann aber mal für die Fans, dass Phillip das Zepter übernehmen wird. Ich sag ja: Ich habe mich schon lange entschieden. Komme was wolle :)

Bis zu Tag-X werde ich euch aber weiterhin mit solchen Bildern beglücken. Solange müssen die Phillip-Fans aber nun bibbern und hoffen :)

Langsam legt sich aber die Anspannung. Egal in welche Richtung diese gerade geht.

Denn es gibt nämlich noch so einiges zu klären.

Doch so wirklich konnten die beiden hier nun nicht für morgen planen. Hoffen wir mal, dass es trotzdem ein schöner Geburtstag wird.

"Paps wird uns rausschmeißen, Christian. Er wird mich anschreien und in den Schnee setzen."

"Nein. Wird er nicht. Wir klären das bald. Lass ihn nun erstmal trauern. Er macht genug durch. Ich bleib heute Nacht hier. Du bist nicht allein, okay?"

So niedergeschlagen wie Justine und Vanessa hierhergekommen sind, so happy verlassen sie nun das Haus. Doch auf die Witwe warten etliche Erinnerungen zuhause. Alles ist noch mit Micha bestückt. Alles riecht nach Micha. Überall ist Micha.

Christian hat für heute aber auch erstmal genug. Es ist ja nicht nur Jeremy, der so ordentlich Stunk machen wird, sondern auch seine Mutter. Oh, man. Da wird es noch so richtig krachen.

Und hier kommt zum Fast-Schluss noch das heutige Phillip-und Aurora-Bild, haha. Er haut sie so richtig aus den Latschen^^

Und Jeremy beendet seinen Tag sowohl mit Freude, als auch mit Trauer. Dieser Mix gerade, ist so richtig uncool.

Anmerkung: Ich bin am überlegen, ein Spezial für Micha zu machen, da er das letzte Reallife-Jahr doch ganz schön meinen Haushalt geprägt hat. Für Leser, die ihn nun noch nicht kennen, wäre das ja bestimmt auch mal interessant.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen