• Kucki 232

Folge 362 - Valentinos Ehrentag


Heute ist der letzte Tag von Valentino, in meinem Haushalt, angebrochen. Fast 6 Monate habe ich ihn gespielt. Doch heute lassen wir für ihn nochmal ordentlich die Sau raus, oder?


Die Kids stehen auch extra nun früher auf, wie eigentlich jeden Samstag, haha. Alle packen mit an, damit der Junge noch einen schönen Tag im Haus der Generationen hat.

Aurora macht Frühstück.

Nur Samira fühlt sich gerade total mies. Hormone und so weiter :)

Christian wird auch ganz lieb angepatzt. Bloß nicht ansprechen. Schaut er halt, ob er Aurora irgendwie helfen kann. Doch sie kommt ganz gut klar.

Samiras Geschwister wundern sich schon, was mit ihr los ist. Sonst ist sie doch nie so drauf. Komisch.

"Nein, Bruderherz. Alles gut. Mach dir keine Sorgen. Ist immerhin dein Tag."

Na, dann wird das wohl auch stimmen. Oh man. Und was hat Phillip nun?

"Mir fehlt Micha. So ein lieber Typ."

Klar, ist das schade. Deswegen werden die Duvans auch bald seine Urne abholen und dann bekommt er einen Ehrenplatz auf dem Friedhof der Generationen. Jedes Jahr wird er dann auch am Feiertag gerufen :)


Es muss aber trotzdem weitergehen. Draußen konnte man gestern ja schon nichts machen und heute eigentlich auch nicht. Nur wie Schnubbel schon so aussieht, kann man das keinen Tag mehr länger aufschieben. Man sieht vor lauter Schnee schon nichts mehr.

Der wird sich bestimmt gleich sofort wieder in den Stall verpieseln, haha.

Laut Wetterbericht soll es sogar den ganzen Winter über schneien. Wow. Das war hier noch nie so.

Samira möchte raus. Sie braucht unbedingt frische Luft. Geht sie Vögel füttern. Die Nacht war sie sehr unruhig. Sie hat viel mit Christian geredet. Beide sind zu dem Entschluss gekommen, es ihren Eltern zu sagen. Besser ist das. Nachher ist das Erwachen dann noch böser, oder so.

Phillip packt mit an.

Und Emily hat einen neuen besten Freund, haha.

Puh, die Eier sind ja schon fast "Ei(s)erwürfel". Kalt. kalt.

Schnell mal beim Freund aufwärmen.

Während Phillip noch draußen am Werkeln ist. Wilma sieht nicht viel besser aus als Schnubbel. Frieren ja gleich die Flossen ab beim Putzen.

Aber der Teenager hat kein Problem nun damit. Er hätte früher nie im Leben daran gedacht, mal Kühe zu putzen.

Emily möchte ihrem großen Bruder was ausrichten.

"Alles Gute. Emily hat dich lieb. Bist mein Lieblingsbruder. Aber Phillip ist auch mein Lieblingsbruder."

"Danke, Süße."

Puh, nun aber langsam rein. Draußen ist der reinste Gefrierschrank. Hält die Ernte länger, haha.

Schnell aufwärmen und dann noch etwas zurücklehnen. Ein Kunde wünscht sich nämlich eine spezielle Stickerei von Aurora. Schön, dass die Kunden auch mal direkt auf sie zukommen.

So ein Kamin kann echt Wunder bewirken.

Christian und Samira mümmeln sich auf die Couch. Sie überlegen, wie sie es den anderen am Schonensten beibringen können.

Jeremy muss noch viel an Micha denken. War eine mega Zeit mit ihm. Er hat viel aus seinen Kochsendungen gelernt. Nun macht er mal Michas Lieblingsfrühstück. Einfach ihm zu Ehren.

Ja^^

Das nächste Päckchen wegschicken bevor es an die Geburtstagsdeko geht.

Jeremy nimmt sich heute frei. Hoffen wir doch mal, dass die Chefin mitspielt. Immerhin hat er ja in dieser Firma erst angefangen. Doch es geht klar. Sie kann verstehen, dass er noch sehr wegen Micha bedrückt ist und der Geburtstag seines Sohnes anliegt. Und die Mitarbeiter sollen zu 100% bei der Sache sein. Macht er halt mal länger, oder so.

Christian reißt sich nun zusammen und möchte seinen Eltern beichten, dass sie Großeltern werden. Nachher werden wir wissen, ob es nun gut ausgeht oder nicht. Der Teenager kommt ja nachher auch zum Geburtstag.

Samira trommelt ihre Familie im Esszimmer zusammen. Jetzt oder nie. Sie werden es ja eh bald sehen. So ein Vielfraß ist sie nämlich nun auch wieder nicht.

"Paps? Ich. Ich. Naja. Ich. Ich halt."

"Okay. Nochmal. Sorry. Tief durchatmen." Würdest du es mir glauben, wenn ich sage, dass ich schwanger bin? Ähm, hehe."

"Ich lach mich krank. Du und schwanger? Klar. und ich bin der schiefe Turm von Simsa. Man, für wie blöd hältst du mich?"

"Nein, Samira. Du guckst so ernst. Du meinst das nicht wirklich, oder?"

"Da nudelt meine Tochter doch echt rum und hat nen Braten in der Röhre. Boah. Was muss noch passieren, damit dieser Alptraum endlich aufhört? Ich glaub, ich bin in der Dimension falsch abgebogen, oder so. Ihr seid bestimmt meine falsche Familie und durch diesen ganzen Dimensionsscheiß bin ich dann halt falsch rausgekommen, oder so. Echt jetzt?"

Doch Norman hat gesagt, dass Jeremy sich schonen soll. Ganz ruhig soll er bleiben und am Besten gar nicht erst aufstehen. Oh, man. Er verpieselt sich in die Wohlfühloase und brauch erstmal nen Moment.

Vielleicht noch heiß baden. Hilft bestimmt auch, um ruhig zu bleiben.

"Puh. Da hast du uns ja ganz schön was auf den Tisch geknallt."

"Mam, ich weiß. Aber ich kann es nun auch nicht ändern. Ich hab Angst, dass Paps mich nun rausschmeißt. Wo soll ich denn hin?"

"Hier wird niemand rausgeschmissen."

"Ha. Ist doch witzig. Phillip der Onkel. Also ich .... Was guckst du so ernst?!"

Tammy kommt vorbei. Sie hat wieder etwas für die Party gebacken und muss nun wohl erstmal vor lauter Schnee gucken, ob sie an der richtigen Tür ist, haha.

"Nein, alles gut. Nur...hmm. Hilfe. Warum siehst du heute eigentlich so süß aus?"

Das Haus der Generationen mal von der Seite. Hier wird die Familie nun auch immer bleiben, damit es wirklich mal ein Haus der Generationen wird. Und wenn ich mal Langeweile habe und was Neues möchte, dann mache ich alles platt und fang neu an, oder so. Haha.

Samira ist am laufenden Band übel. Das ist wirklich schlimm. Sie verbringt großartig nur über der Schüssel.

Jeremy kommt aus seinem Versteck und begrüßt seine Schwester.

"Würdest du mir glauben, dass ich Opa werde? Nur mal so am Rande."

Aurora macht von Valentino noch ein Foto für die Wand im Flur. Dort sollen alle Generationen nun verewigt werden, die jemals in diesem Haus gelebt haben.

"Es ist irgendwie ein lustiges Geschenk. Du sagst, dass du schwanger bist und ich somit Onkel werde. Perfekter 18. Geburtstag, oder nicht?"

"Sicher, dass du gleich nicht ausrastest?"

"Ja, chill mal. Ich krieg das schon hin."

Er muss sich echt zusammenreißen. Der Magier überlegt noch, ob er das nun scheiße finden soll, lustig oder traurig.

Nadja fängt an, die Geschenke zusammenzusammeln. Viele Verwandte haben Geschenke geschickt und der Haushalt gibt seine nach und nach nun auch hier ab. Nachher hat Valentino ja vielleicht das Glück und braucht die neue Wohnung nicht mehr einrichten, haha. Manchmal doch ganz praktisch, so eine große Familie zu haben.

Während Aurora es ausnutzt, dass es nicht mehr schneit. Schnell noch Hühner füttern.

In diesem Format möchte in in Zukunft die Bilder an die Wand bringen. Die Großen sind dann die, die das Zepter übernommen haben plus Anhang und auf den kleinen Bilder sind die Kinder, die ausgezogen sind. Nun ist halt die Frage, ob es hier dann irgendwann Phillip oder Samira in Großformat hinschafft. Emily wird es definitiv nicht sein, aber das war ja auch logisch, da ich mich ja eh schon lange vor sie entschieden habe. Aber die Kleine wird trotzdem eine schöne Geschichte bekommen. Es bleiben noch viele schöne Monate mit ihr :)

Bei Jeremy war schnell klar, dass ich ihn übernehme. Seine Geschichte koste ich selbst jetzt noch richtig aus. Die Bindung zu ihm war schnell da. Und meine eigenen Texte bringen mich durch ihn oft zum Schmunzeln, haha. Wahnsinn, dass er nun Opa wird.

Christian steht bedrückt vor der Tür. Er hat sogar einige Taschen dabei. Ohje. Ging es etwa nicht gut aus?

"Hey, meine süße Köchin. Machst du gerade für alle ein 10-Gänge-Menü?"

"Hm, nicht so gut bei dir gelaufen, oder? Bei mir überlege ich noch, ob Paps mich noch killen wird, oder nicht. Er verpieselt sich ja immer."

Natürlich kocht Aurora nicht alleine. Nadja wirbelt auch ordentlich durch die Küche.

"Mam hat mich vor die Tür gesetzt und gemeint, dass ich draußen mal einen klaren Kopf aussitzen soll. Sie ist so sauer."

"Und was sagt Mandor dazu?"

"Ähm, der macht im Reich Überstunden. Keiner will, dass Theo ausbricht. Man versiegelt ihn im Moment 50-fach."

"Es tut mir leid, dass es so lief. Das macht mir Angst und ich würde am Liebesten alles wieder rückgängig machen."

"Nein, Süße. Wir stehen das jetzt durch. Mam bekommt sich wieder ein. Würde mich aber freuen, wenn ich erstmal hierbleiben darf. Möchte mich auch um das Kind kümmern."

"Das ist süß von dir."

"Emily hat Tante Tammy lieb. Meine Lieblingstante."

Bis die Meditation von Jeremy Früchte trägt:

"Nein, mir ist nur schlecht. Die ganze Zeit muss ich kotzen. Aber alles gut."

Jeremy kommt plötzlich zielstrebig auf seine Tochter zu. Samira ist unsicher und bekommt gerade so richtig Muffe. Ihr Paps umarmt sie jedoch nur.

"Alles klar. Hab verstanden. Klar. Hab verstanden. Hab dich lieb, okay?"

"Das ist ja mal richtig übel. Klar kannst du bleiben, doch wenn deine Mam hier nun Ärger macht, dann kann ich für nichts garantieren."

"Mam soll uns in Ruhe lassen. Was sollen wir denn nun dran ändern? Hmm?!"

So schnell wie Jeremy aber auch im Wohnzimmer war, so schnell geht er nun ins Esszimmer um sich einen Drink zu machen. Anders kommt er gerade nicht klar.

Im Wohnzimmer versucht man aber, noch eine entspannte Runde zu haben. Immerhin ist die Bude gleich wieder richtig voll. Valentino hat so ein paar Leute eingeladen. Christina hat niemanden eingeladen. Ihre Mutter hat leider auch keine Zeit, sonst wäre sie auch noch vorbeigekommen. Aber das ist ihr nun eigentlich auch alles egal.

Schnell noch durchsaugen. Soll ja alles ordentlich sein.

Jeremy sitzt da einfach nur und pult an seinen Fingern rum, haha.

Bis sich Samira mal wieder übergeben muss. Schon krass.

Morgen gehen die beiden wohl auch mal zum Frauenarzt. Schauen, ob alles in Ordnung ist. Sie möchten aber nicht wissen, was es nun wird.


Die ersten Gäste trudeln ein. Die ältere Schwester von Nadja ist mit am Start. Manya und Melissa auch. Melissa ist noch sehr bedrückt über den Tod ihres Vaters, doch kann sie sich hier wieder gut ablenken.

Und Marco kommt sofort in die Küche und möchte nichts verpassen, haha. Denn nun möchte Valentino offiziell 18 werden. Es gibt kein Zurück. Jeremy kann auch mal kurz etwas lachen.

Nun ist er ein junger Erwachsener. Glückwunsch. Der erste Sim, bei dem ich ein kleines System mit eingebaut habe. Ein Merkmal ist nicht von einem der Elternteile und wird so vergeben, wie es zum Sim passt. Und die beiden anderen sind jeweils von einem Elternteil. Nun hat er von Jeremy "Genie" bekommen und von Nadja "Liebt die Natur".



Aurora möchte mal schauen, ob sie die Leute mit einem Drink beglücken kann.

Und Nadja möchte die Gäste mit ihren Köstlichkeiten verzaubern.

Dann kann ja gefeiert werden. Hey, hey. Schaut mal nicht so ernst hier. Gibt´s ja gar nicht.

Das Wohnzimmer hat sich ordentlich gefüllt.

Jeremy schiebt sich schließlich Christian zur Seite. Nun hat der Teenager das erste mal in seinem Leben so richtig Schiss.

"Du wirst aber jeden Tag hier antanzen und dich um das Kind kümmern. Soweit klar? Wenn Samira das hier alleine macht, dann werde ich dir die Hammelbeine langziehen. Ist das klar soweit?"

Emily mopst sich ganz unauffällig den leckeren Honigkuchen da auf dem Tisch und mampft los. Hmmmm, lecker.

Christina trudelt ein und hilft sofort mit. Phillip denkt sich gerade, ob sie irgendwie noch heute heiraten will, oder sowas.

Bis ich ihr dann etwas nachhelfe, damit sie nicht ihren eigenen Geburtstag verpennt und heute wirklich mal mit ihrem Schatz zusammen feiern kann.

"Herzlichen Glückwunsch, Traumfrau."

"Herzlichen Glückwunsch, Traummann."

Und schließlich möchte Valentino den Umzug auch fest besiegeln und macht seiner Christina einen Heiratsantrag.

"Nun ziehen wir schon zusammen und da möchte ich dir nun auch zeigen, dass ich es ernst meine. Mit dir möchte ich ein Leben lang glücklich sein. Willst du mich heiraten?"

"Ja. Jaa. Jaaa. Natürlich will ich das."

Und springt ihn an, haha.

Samira startet ins zweite Trimester. Nun hätte sie es eh nicht mehr verstecken können.

Christian ist noch etwas unsicher und bleibt lieber auf Abstand.

"Und glaub mal nicht, dass ich mich um den kleinen Scheißer ständig kümmer. Nene. Das ist euer Ding. Jeden Abend einen draufmachen oder so, ist nicht. Klar?"

"Überleg doch mal, Phillip. Wenn die Menschen wüssten, dass es Magier gibt, dann wäre doch alles viel besser, oder nicht? Und immerhin habe ich Botschafter in meiner Familie. Das ist so cool. Ich bin gespannt, wie ihr das machen werdet. Echt. Ich bin total gespannt. Ich bräuchte dann auch nicht mehr einkaufen fahren sondern könnte mir direkt die Sachen aus dem Markt ins Haus zaubern. Wäre doch cool. Meinst du nicht?"

"Marvin ist mein Lieblingscousin, Hab dich lieb."

Alex mit seinen beiden Zwillingssöhnen. Die beiden unterscheiden sich echt in allem. Unzertrennlich sind sie trotzdem. Zwillinge halt. Wer Alex noch nicht kennt: Er ist der ältere Bruder von Jeremy.

Die Gespräche werden immer lockerer. Besonders Marco ist der Brüller, haha.

"Die Kinder machen ja immer so viel Dreck. Und wenn man dann weiß, dass es Magier gibt, dann können wir auch ohne Probleme alles wegzaubern. Ohne dass einer was sagt. Weißt du, was ich meine?"

Christina möchte helfen wo sie kann.

Während Samira schon wieder das Klo aufsucht. Witzigerweise macht sie das die ganze Zeit autonom. Hatte ich noch nie.

Ich habe ihr immer aus Versehen Fleisch zu essen gegeben, da es halt bei der ganzen Meute schwierig ist, an alles zu denken. Aber sie kotzt auch sehr viel, wenn ich das nicht mache^^


"Wie geht es bei dir denn voran? Kommst du zurecht? Ich habe das Gefühl, dass die Gäste die Drinks nicht so wollen. Schade. Ansonsten lass es. War nen Versuch wert."

Oh. Christian sitzt mittlerweile grinsend am Tisch. Ist ein gutes Zeichen, haha.

Christina räumt mehr auf, als dass sie ihren Geburtstag feiert.

Was nun auch neu in meinen Geschichten ist, ist dass ich die Sims noch selbst verheiraten möchte, bevor sie ausziehen. So haben sie trotzdem eine spontane, aber schöne Hochzeit mit unter einem Hut. War immer etwas traurig, dass MCCC das dann irgendwann für mich übernommen hatte.


Somit lasse ich morgen die beiden verheiratet gehen. Glückwunsch Valentino und Christina Duvan. Ein wundervoller Tag für euch.

Aber für Emily ist heute Schluss. Sie hat wieder soviele liebgehabt. Das macht einfach müde, haha.

Nun möchte Valentino aber doch nochmal anstoßen. Er ist sehr happy und freut sich, dass mit Christina alles wieder okay ist. Er genießt den Tag richtig.

Und wird mit seiner frischgebackenen Frau hoffentlich noch viele Baby-Duvans das Licht der Welt erblicken lassen.

Im Wohnzimmer sitzen die anderen auch noch gemütlich beisammen. Jeremy hat sich langsam wieder beruhigt. Eben auf einen Schlag Schwiegervater und Opa zu werden, haut einen halt aus den Socken, haha.

Phillip packt mit an.

Und auch bei Christina taut Jeremy langsam auf.

"Glückwunsch."

Samira ist sehr erleichtert darüber, dass Christian sich mit ihrem Paps ausgequatscht hat.

Aber ist es ihr wichtig, morgen zum Arzt zu gehen. Langsam ist es nicht mehr lustig. Nicht, dass nachher mit dem Kind was ist. Ohje. Eigentlich würde sie nun am Liebsten fahren, aber sie hat auch viel im Internet gelesen, dass es bei einigen Frauen oft gerne mal vorkommt, dass sie mehr über der Schüssel hängen, als alles andere. Einfach dann etwas Leichteres essen und dann soll es wieder gehen. Und viel Wasser trinken. Naja, Samira könnte den ganzen Tag Erdnüsse essen. So leicht ist das nicht, haha. Kommt eh alles wieder raus.

Jeremy gönnt sich, zur Feier des Tages, noch eine ordentliche Ladung Alkohol. Hey, aber nicht zu viel. Nachher fängst du noch an zu singen, oder so.

"Ob das Baby auch ein Magier wird? Wäre doch cool, oder nicht? Ich freu mich total. Klar. Wird sehr schwer werden, aber deinen Paps zu überzeugen, ist viel schwerer, finde ich."

Schließlich werden die Geschenke ausgepackt. Witzigerweise ist wirklich viel für die neue Bude dabei. Pfannen, Mikrowelle, Kaffee-Service, Bettzeug. Sie brauchen echt nichts mehr.

Wahnsinn, was hier so los ist.

Und Samira futtert und futtert. Diesmal aber was Vegetarisches, haha.

Und was ich ganz zufällig entdeckt habe:

Bis die Party schließlich kurz nach 22 Uhr zu Ende ist. Alle hatten ihren Spaß. Christina bleibt nun nicht über Nacht. Sie muss ihren Rest noch zusammenpacken.

Christian passt nun gut auf seine Freundin und dem Baby auf. Nur mit seiner Mam, das muss sich noch einrenken. Und seinem Paps muss er es auch noch beibringen. Er scheint es noch nicht gelesen zu haben. Scheint sehr viel Stress da oben zu haben.

Phillip und Aurora verpieseln sich. Morgen ziehen sie in das alte Zimmer von Valentino. Ein kleiner Umbau wird stattfinden. Lasst euch überraschen :)

Nadja hat ihrer Tochter einen Tee zur Beruhigung gemacht. Eine spezielle Mischung aus dem Reich. Damit sie heute Nacht schlafen kann.

Und Valentino geht das letzte Mal in seinem Bett schlafen.

Ein erfolgreicher Geburtstag samt Hochzeit nimmt sein Ende.

"Nacht, Schatz. Du hast dich heute gut geschlagen. Danke, dass du ruhig geblieben bist. Ich lieb dich und wir packen das schon. Bin immer bei dir."



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen