• Kucki 232

Folge 363 - Abschied von Valentino


Der Kalender heute, hat sich ein bisschen verändert, weil ich im Moment an den Feiertagen bastel. So habe ich das Winterfest näher an Silvester geschoben und der Tag der Generationen ist nun im Herbst. Bin aber am überlegen, diesen noch in den Sommer zu schieben. Der Winter macht das Treffen immer so kalt. Das möchte ich mal ändern. Mal schauen also, wie wir Das nächste Jahr zusammen mit den Duvans feiern werden :)


Heute sieht das Wetter zumindest schon mal sonniger aus als sonst. Aber halt immer noch kalt.

Und Emily schafft es trotzdem mal wieder endlich auf mindestens Bild 2. Yippie. Kleine Knuddel- maus, haha.

Samira könnte im Moment für Zwei essen. Ach, upsi. Das tut sie ja :)

Die Nacht war aber schon einmal ruhiger für sie. Etwas besser schlafen, war schon mal drin. Übel ist ihr auch nicht mehr so. Nachher trotzdem mal beim Frauenarzt abchecken lassen.

Emily erzählt ganz stolz, was sie heute Nacht so alles geträumt hat.

Sehr, sehr spannend das alles. Phillip bewundert seine große Schwester irgendwie. Manchmal wäre er gerne so wie sie. So unschuldig und eben, mehr oder weniger, ohne Probleme. Aber neeeeeeee. Phillip soll ruhig so bleiben, wie er ist.

Ihr Bäuchlein ist nun echt nicht mehr zu übersehen.

Doch nimmt sie es sich nicht, draußen wenigstens ein bisschen mitzuhelfen.

Ihr Bruder packt mit an.

Das Wetter in Henford ist wirklich komisch. Es schneit nun zwar den ganzen Winter über, aber tagsüber kann es auch mal richtig mild sein. So wie heute.

Das unschlagbare Team on Tour.

Und ein glücklicher, werdender Papa. Hier vergisst er wenigstens immer mal kurz, dass seine Mam ziemlich sauer ist.

Nadja schlägt vor, dass sie mit Kim mal redet. Vielleicht kann sie sie ja ein bisschen besänftigen.

Jeremy steht auf und dreht direkt seine Tour. Das er den ganzen Tag mit dem Kapuzenshirt rumläuft hat übrigens auch einen tieferen Sinn. Damals als Kind war es sogar noch so, dass er eine Sonnenbrille dabei trug. Wenn er nicht zeigen möchte, dass er traurig ist, dann versteckt er sich so immer. So kann keiner sehen, wie es ihm gerade geht. Er hatte mal gesagt, dass ihn so die Leute nicht sehen und sie ihn auch nicht.

Christian geht ins Reich, um mit seinem Vater zu sprechen.

Valentino wäre nun startklar und schaut, wie es seiner Frau geht. Sie ist auch schon bereit und überglücklich, dass es heute losgeht. Die beiden ziehen übrigens doch nach Evergreen Harbor. Das passt zu beiden ganz gut :)

Und Nadja so, haha:

Jeremy beobachtet die ganze Zeit seinen Sohn. Wahnsinn, dass er heute auszieht.

"Hast du denn alles? Und du weißt, dass du jederzeit zu uns kannst. Vergiss das nicht und vergiss uns nicht. Wir haben dich lieb."

Endlich ist es auch mal soweit und die Terrasse kann überdacht werden. So kann man auch im Winter mal gemütlich draußen sitzen, ohne sich einen abzufrieren.

Den größten Umbau machen aber gerade die Umbau-Magier aus dem Reich. Doch dazu später mehr :)


"Ich werde dich vermissen. Und ruf immer an, wenn was ist. Und Weihnachten kommst du auch, ja? Vielleicht machen wir ja eine Feier. Mal schauen. Aber bitte melde dich immer."

"Emily hat Valentino lieb. Mein Lieblingsbruder. Werde dich vermissen."

"Mach´s gut. Meld dich aber mal."

"Hey, großer Bruder. Heftig, dass du abhaust. Man, ich bin mit dir großgeworden und nun bist du einfach so weg. Ich halte aber die Stellung für dich."

Und auch die kleine Schwester verabschiedet sich.

"Ich sag dir dann Bescheid, wenn das Baby da ist."

"Na, will ich doch schwer hoffen."

Tätscheln will er nun aber auch mal.

Bis sich dann auch schließlich Paps Jeremy ein Herz fasst und sich von seinem Sohnemann verabschiedet. Doch da kommen nicht wirklich viele Worte.

Der Umzugswagen ist schon unterwegs, so dass Valentino nicht viel schleppen muss und direkt nach Evergreen Harbor kann. Ein letztes Mal, als Bewohner dieses Haushaltes, verlässt er die Tür.

Es nimmt ihn trotzdem sehr mit. Es gab ja hier nicht immer nur schlimme Tage. Viele schöne Erinnerungen nimmt der junge Erwachsene trotzdem noch mit.

Vom 23.08.21 bis zum 10.02.22 habe ich ihn also gespielt.


An Gagea noch einen kleinen Hintergrund (nun kann ich es ja sagen, haha): Du hattest immer gedacht, dass Christina und Valentino die Ersten sind mit einem Baby. Der Haushalt von Christina ist nur schon bei 8 Leuten gewesen und ich lösche dann nicht einfach Townies. Man weiß ja nie, wozu sie mal gut sein werden, haha.

 

Jeremy verpieselt sich schnell wieder. Die Magier haben den Umbau eh nun hinten fertig. Das alte Zimmer von Aurora und Phillip wurde nämlich aufgerissen und nun ist es dahinten halt so offen. Ein kleiner Raum für eine Sauna wurde eingerichtet. Ist aber noch nur ein Rohbau. Feinschliff kommt noch. Dann zeige ich es euch auch mal ganz.

Nun ist Phillip hier der große, kleine Bruder. Hm, wie gehabt eigentlich, haha.

Selbst Nadja muss sich nun erstmal ablenken. Nun wurde doch ein riesiges Loch in den Haushalt gebohrt. Valentino fehlt einfach.

Das neue Zimmer ist auch schon fertig eingerichtet. Fast alles von drüben passte hier noch mit rein. Wunderbar. (Mist. Ich hab dahinten vergessen die Wand auszublenden. Egal. Ist eh nur ein Zeigebild^^

Die Schmetterlinge dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Derweil war Samira auch beim Arzt. Es ist alles in Ordnung mit ihr. Sie soll sich nur nicht überanstrengen. Stress würde nun nicht guttun.

Natürlich weiß ich schon, was es wird, aber hey, wo bleibt denn da die Spannung?

Phillip und Aurora fühlen sich anscheinend sehr wohl im neuen Zimmer.

Und Jeremy braucht erstmal wieder was Härteres. Geht grad echt nicht anders.

Während Nadja sich um Madame kümmert.

"Paps. Hör auf, dir nun immer solche Sachen reinzuziehen. Nachher trinkst du immer mehr, oder so. Lass es bitte."

Doch er schaut sie nur mit einem leeren Blick an. Das tut gerade weh.

Phillip löst sich dann doch lieber von seiner Freundin und verschwindet in der Wohlfühloase. Besser ist das.

Bis Nadja sich ihren Mann schnappt und sie ja auch merkt, dass er von Tag zu Tag niedergeschlagener ist.

"Hey, wir sind da, wenn was ist. Du hast so viel durchgemacht in der letzten Zeit. Du musst das nicht alleine durchstehen, okay? Nur hör bitte mit dem Alkohol auf. Bitte."

Da lächelt er seine Frau nun zwar gerade nur an, aber sein Blick ist schon mal nicht mehr so leer, wie sonst. Er versuchte ja die letzten Tage immer cool zu bleiben. Aber irgendwann ist immer mal Schluss.

Lea möchte mitteilen, dass Ringo wieder gesund ist. Und wenn sie hier schon mal ist, kann sie hier ja auch spielen, haha.

"Hallo, Lieblingscousine. Hab dich lieb."

Aber so ganz hat die Aussage von Nadja noch nicht zum Erfolg geführt. Jeremy verpieselt sich an den Rechner und arbeitet an seiner Simulation weiter.

Puh, also die beiden hier im Moment. Sie kommen gar nicht mehr voneinander los.

Samira ruft Christian an. Er will eh gleich vorbeikommen. Das Gespräch mit seinem Paps tat ihm richtig gut.

Doch erfährt sie etwas später, dass seine Mam wieder Stunk gemacht hat. Was ist da nur mit Kim los? Selbst Mandor ist langsam genervt. Das zieht die Teenagerin natürlich nun runter.

Später ruft sie in der Schule an und geht in Elternzeit. So da morgen in der Schule aufzutauchen, würde nur für dummes Gerede sorgen.


Schließlich geht ein trauriger Christian schnurstracks in Samiras Zimmer.

"Mam wird mit Kim reden, okay? Sie macht das schon. Geht gar nicht. Was soll das jetzt?"

Christian ist eh gleich wieder ganz happy, wenn er da so seine "beiden" sieht. Auch als sie sagt, dass alles in Ordnung sei, blüht er erst richtig auf. Der Teenager hat sogar Windeln mitgebracht und ein Kuscheltier. Er nimmt seine Aufgabe sehr ernst.

"Und deine Mam soll selber mal vorbeikommen, wenn sie was zu sagen hat. Können wir an Ort und Stelle klären."

Erstmal aber ab auf´s Klo. Aber nun nicht, um zu kotzen, haha. Langsam merkt sie doch, dass das alles gar nicht so leicht ist hier. Rückenschmerzen lassen grüßen.

Und dann kommt Jeremy ins Zimmer.

"Macht deine Mam immer noch Stunk? Dann soll sie mal zu mir kommen.. Ich klär das."

Aurora bringt Madame Habdichlieb ins Bett.

Während Christian nachdenken muss.

Derweil essen die Duvans zu Abend.

Und Christian versucht, alles richtigzumachen.

"Habt ihr denn schon einen Namen für´s Kind? Aber nennt es bitte nicht Knut oder so, ja?"

Phillip dreht seine Runde.

Während seine Freundin im Bad mal etwas anderes ausprobiert. Ich finde, dass ihr kurze Haare megagut stehen. Habe viele Frisuren gefunden, die man nehmen könnte. Wollte eigentlich lange Haare für sie haben. Wie findet ihr die Frisur denn?

Samira ist so richtig geschafft für heute. Sie schafft keinen Meter mehr. Ab ins Bett.

"Was ist denn mit dir passiert? Das sieht ja richtig schick aus."

"Ich wollte mal etwas Neues ausprobieren, hihi."

"Sieht echt klasse aus."

"Danke."

"Na, wenn die Windel stinkt, dann stinkt sie. Wäscheklammern sind nur was für Pussys."

Bis dann schließlich Phillip ins Wohnzimmer geht und seine Freundin da so mit neuer Frisur sieht.

"Hey. Was ist denn mit dir passiert? Wo sind denn deine Haare hin?"

"Ähm. Wenn dir das nicht gefällt, dann mache ich das wieder lang. Ich wollte mal was Neues ausprobieren."

"Nein, das sieht gut aus. Lass das so. Etwas ungewohnt, aber süß."

Jeremy macht doch tatsächlich wieder Michas Sendung an.

"Du bist echt der Wahnsinn."

Richtige Knuddelrunde hier gerade. Soll ich Emily noch mit dazu holen? Haha.

Nadja passt nun gut auf ihren Jeremy auf. Es soll ihm besser gehen.

Und auch Christian will nichts falsch machen. Morgen geht er für das Baby shoppen. Versprochen. Außerdem möchte er im Einzelhandel etwas Geld verdienen.

Bevor es ins Bett geht, muss Phillip trotzdem nochmal den Kasper in sich rauslassen, haha.

Aber nachher haben sie sich dann doch wieder lieb :)

Nun aber ab ins Bett. Zwar gehen morgen nur Aurora und Phillip in die Schule, aber trotzdem liegt wieder viel an.

Nadja schafft es wirklich, ihren Mann wieder auf andere Gedanken zu bringen. Wunderbar. Das Bild ist so mega, haha.

Und es kehrt Ruhe bei den Duvans ein. Mal schauen, was uns morgen so erwartet.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen