• Kucki 232

Folge 369 - Auf Wiedersehen Jahr 12


Mal schauen, ob Christian das nun hinbekommt mit Annalena. Samira hat ihm alles noch einmal gezeigt gehabt. Nun muss es aber klappen.

Die erste Schicht übernimmt Samira noch. Er möchte auf Nummer sicher gehen und guckt ihr nochmal zu, haha.

Und schließlich übernimmt Christian dann den nächsten Part. Samira ist sehr stolz auf ihn. Die Kleine ist ruhig, also scheint alles gut gelaufen zu sein. Wunderbar.

Später um 6 Uhr, nehmen sich Aurora und Phillip vor, schon mal für die Party etwas aufzuräumen. Die beiden starren sich eh schon seit Stunden nur an, da können sie nun auch aufstehen.

"Na, du Sonnenschein. Auf geht´s, würd ich sagen."

"Das Unwetter hat Tartosa ziemlich überflutet. Ich hoffe, dass unser altes Haus noch steht. Es ist so schön. Oben stand immer ein Schaukelstuhl. Da saß Opa immer drin und hat mir was vorgelesen."

Mittlerweile kann es selbst Phillip nicht mehr erwarten, dort hinzukommen. Wie Aurora das immer beschreibt, muss es ja wirklich ein Traumort sein. Nur aktuell dann wohl nicht bei dem Unwetter. Schade, er wäre morgen gerne mit ihr dahingefahren.


Erstmal dann Tisch abräumen und weiter Bilder im Kopf malen, haha.

Und später kommen die Ältesten noch mit dazu. Jeremy möchte mal kochen. Er denkt immer noch über gestern nach. Da hat sein Sohnemann ja ganz schön was angerichtet.

Die Tiere werden fix versorgt.

"Wenn ihr mal Hilfe braucht mit der Kleinen, dann sag Bescheid. Ich hab keine Probleme damit."

Samira überlegt gerade, ob da wirklich ihr Vater neben ihr sitzt. Vielleicht ist sie ja auch noch nicht richtig wach und hört einfach nur Stimmen.

Während draußen der andere Juniortrupp noch zugange ist. Je mehr Aurora aber über Tartosa erzählt, desto weniger Bock hat er noch auf diesen Mistkram hier. Mit seiner Freundin Arm in Arm so schön abends am Strand mit dieser großen Sonne da am Himmel: Unbezahlbar.

Anschließend hilft der Junge noch den Tisch abzuräumen.

Danach möchte er dann weiter fit werden, um weiterhin seine süße Aurora beschützen zu können.

"Christian hilft nun auch gut mit. Bin richtig stolz auf ihn."

So wie gerade.

Und Annalena ist happy. Nur am Strahlen, die Kleine. Christian hat alles richtig gemacht.

Auch wenn Phillip es immer gut meint, kann Aurora ganz gut auf sich aufpassen. So zierlich, wie sie zu scheinen vermag, ist sie nämlich gar nicht :) Ich weiß nicht warum, aber ich muss gerade an "Buffy- Im Bann der Dämonen" denken, haha. Sie ist sehr ruhig ja, aber gefallen lässt sie sich trotzdem nichts. Das war in der Schule mal so. Ein Junge wollte was von ihr und hing ihr gerne mal an den Backen. Erst wollte Phillip ja eingreifen, als er ihr nämlich an den Hintern wollte. Was macht sie? Packt ihn an den Haaren und sagt ihm direkt ins Gesicht: "Mach das nochmal und du kannst erstmal drei Tage, oder länger, nicht mehr sitzen. Da hat selbst Phillip gestaunt. Trotzdem möchte sich der Junge immer fit halten. Man weiß ja nie.

"Hey, du machst das mittlerweile sehr gut. Ich bin stolz auf dich."

Meister Jeremy dreht eine lange Runde. In diesem Haus im Hintergrund wohnen entweder die Sturmwinds oder die Morenos.

Christian muss nun aber erstmal zur Arbeit. Er arbeitet an der Tankstelle, die nun mal auch an Feiertagen aufhat. Später ist er aber pünktlich zur Party wieder da. Sie startet ja eh erst ab 18 Uhr.

Samira kümmert sich um ihre Schwester. Aurora kann irgendwie besser Bücher vorlesen, haha.

Ramon ruft an und fragt, was man denn nun mit Normans Urne machen soll. Ob sie trotzdem bei den Duvans mit auf´s Familiengrab soll? Zusammen mit Micha? Oder er bleibt im Reich der Magie. Immerhin hatte er ja nur einen kleinen Auftritt. Aber einen wichtigen. Nadja entscheidet sich aber dafür, dass seine Urne im Reich der Magie bleiben soll. Er soll als gutes Beispiel voran gehen, dass die schwarze und weiße Magie einfach nicht mehr sein darf.

Jeremy zieht sich sein Trainingsanzug zum Verstecken an. Kann doch nicht sein, dass er nun so nachdenklich ist. Er? Nie im Leben.

"Nein, ich finde es auch gut, dass Norman im Reich bleibt. Er hat es sich verdient. Ich komme darüber hinweg und werde mich dann alleine auf die Suche meiner Ahnen begeben. Muss nur schauen, wo ich anfange. Vielleicht steht ja in den Tagebüchern noch was oder im Reich ist noch was zu finden."

Und ihr Freund trainiert fleißig weiter. In der Magie möchte er nun auch immer besser werden. Vielleicht wird er ja einst so ein großer Magier wie seine Eltern.

Was Aurora irgendwie sexy findet und Emily als Vorwand nimmt, ihm dabei zuschauen zu können, haha. Die beiden werden langsam erwachsen.

"Emily hat Aurora ganz dolle lieb."

Die junge Magierin zieht sich noch etwas zurück und schaut, was sie mit dem Blog noch machen kann. Es ist mittlerweile gar nicht mehr so leicht, da immer mehr Menschen ankommen mit "Schwachsinn". Obwohl die Magierverbrennung früher ja Realität war. Aber das den Menschen beizubringen ist schier unmöglich. In der Schule schafften es ihre Zeitungsartikel sogar in die Schülerzeitung. Einige liebäugeln das nur und andere interessieren sich schon dafür. Doch weiter kommt sie einfach nicht.


Sie würde sich ja nun einfach nach draußen stellen und anfangen zu zaubern. Doch das kann sie weiterhin nur im Verborgenen tun. Zusammen mit ihrem Phillip. Was meint ihr, was Aurora dem gierigen Schüler nämlich gerne in den Hintern gerammt hätte, wenn er sie noch mal betätschelt hätte? Haha.

Ich könnte den ganzen Tag solche Bilder machen.

Jeremy denkt nach. Sollte er wirklich mal über seinen Schatten springen und seine Kinder machen lassen? Immerhin ist ja erst schon Valentino ausgezogen. Die Kinder sollen ihn als coolen Paps in Erinnerung behalten und nicht als Nervensäge, oder sowas. Er möchte seine Rolle einfach nicht mehr versauen.

Doch den Clown wird er nie ablegen. Niemals. Gemeinsam mit seinem Sohn Mist zu machen ist einfach .... nein muss einfach .....drin sein.


Er schaut den beiden eine Weile beim Üben zu.

"Aurora? Kann ich mit meinem Sohn mal eine Weile alleine sein? Geht das?"

"Klar. Ich wollte eh noch etwas recherchieren über Tartosa."

"Da wollte ich mit dir später auch noch drüber reden. Aber erstmal das hier."


Marvin kommt mit einer großen Tasche zu den Duvans. Elenor scheint wieder gebacken zu haben, haha. Bei Partys brauchen die Duvans irgendwie nie was machen. Die anderen bringen schon immer alles mit. Wie praktisch.

"Nein, nein. So musst du das machen. Du musst richtig in die Knie gehen. So kannst du deine Magie besser kontrollieren. Je mehr Schwung du anwendest, desto besser ist die Wirkung. Versuch mal."

"Hi, Aurora. Stimmt es, dass ihr nach Tartosa ziehen wollt?"

"Hä? Wer sagt das denn?"

"Spricht sich gerade so rum. Keine Ahnung."

"Ja. Genau so. So richtig mit "Gib ihm". Wunderbar."

Wer soll das denn mit Tartosa erzählt haben? Das ist doch nur so eine Idee. Oh, man. Typisch Henford. Aurora mag dieses Getratsche ganz und gar nicht. Jeder meint alles besser zu wissen, obwohl man gar nichts über die Duvans hier weiß. Hauptsache labern.

Egal. Annalena schreit und sie schaut mal nach.

"Hallo Marvin. Hab dich lieb. Lieblingscousin."

Bis auch Tammy mit einer großen Tüte vor der Tür steht. Sie hat Snacks für heute Abend dabei. Ihr Sohn kommt nachher auch noch und bringt den Rest.

"Hey, cool. Danke für die ganzen Sachen."

"Gerne, gerne."

Bis der angekündigte Daniel den Rest bringt. Er ist ein recht ruhiger Geselle, der auch nie so richtig weiß, was er sagen soll. Bei den Duvans ist er trotzdem sehr gerne.

"Hey, hey. Lach doch mal. Du ziehst immer eine Miene, wie drei Tage Regenwetter. Heute Abend wird gefeiert."

"Wenn Emily mal groß ist, dann werde ich auch für euch alle eine Party machen. Ich lade Prinzessinnen ein und Superhelden."

"Und du bist meine kleine Prinzessin, gell Süße?"

"Hey, tut mir leid, dass ich manchmal so scheiße bin. Mit einmal seid ihr eben halt so groß und dann zieht auch noch Valentino aus. Ist doch scheiße. Will halt auf euch aufpassen und alles richtig machen."

"Ich weiß, ich weiß, Paps. Alles gut. Bleib so wie du bist, okay? Auch wenn es manchmal nervt, aber das bist nun mal du. Hab keine Lust auf so nen strammen Paps. Nö."

Selbst dem Jungen geht das nahe. Er hätte nie gedacht, dass sein Paps nun so ins Grübeln kommen würde. Krass. Aber die beiden werden schon einen Mittelweg finden.


Erstmal wird aber draußen rumgeballert.

Und rumgeschlabbert, haha.

Emily möchte den letzten Schnee noch nutzen, bevor er taut.

Schneeballschlacht incomming.

Auch Samira will sich nun einfach nur mal fallenlassen.

Bis sie sich schließlich bei der Schneeballschlacht mit einreiht.

"Ha, daneben. Du konntest schon mal besser treffen."

Nadja bereitet eine Neujahrssuppe vor.

"Hallo, Lieblingscousin. Hab dich megalieb."

Marvin geht erstmal wieder nach Hause, um sich noch ein Bad zu gönnen, bevor es losgeht. Er freut sich schon. Heute sind es gut 35 Leute, haha.

Jeremy kümmert sich um Annalena. Klar, will er der coolste Paps sein und das ist auch gut so. Doch er will nicht nerven. Hm. Er denkt darüber nach, dass er bei Valentino vielleicht auch so nervig war. Immerhin war sein ältester Sohn damals so genervt von allem. Nicht das Jeremy dran schuld war, oder so. Gedanken über Gedanken.

Tammy geht fix nach Hause, um sich fertigzumachen. Geht ja erst in ein paar Stunden los. Von 18 bis 1 Uhr ist die Party geplant.

"Na gut. Dann lass uns feiern. Auf ein geiles Jahr 13. Kein Plan was passiert, aber hoffentlich nicht so nen Scheiß wie in Jahr 12. Das ist uncool."

Das ist mein Paps, denkt sich Phillip gerade nur.

Emily möchte nachher fit sein und alle mal durchknuddeln. Dafür haut sie sich aber lieber nochmal hin. Sind immerhin viele, die sie durchknuddeln muss. Wird sehr anstrengend, haha.

"Du hast die Idee, dir Tartosa anzuschauen? Im Internet sieht das ja wirklich cool da aus. Können wir ja mal zusammen hin. Urlaub machen oder so. Vater und Sohn gehen angeln, oder so. Wär doch cool, oder nicht? Im Internet sieht das wirklich schön aus. Genau mein Ding. Aber weißt du was scheiße ist? Im Spätsommer soll es dort viele Mücken geben. Ich lass mich doch nicht von diesen Mistdingern pieksen."

Die ersten Gäste trudeln ein. Möge die Party beginnen. Wir starten mit Manya und Daniel.

Marco.

Ramon. Er ist immer noch sehr traurig über Normans Tod. Die Duvans sollen morgen auch mal ins Reich kommen. Der neue Weise möchte sich vorstellen. Eigentlich sollten ja heute drei Weise hier aufkreuzen. RIP Norman.

Julia ist auch mit dabei. Ihr Bruder ist woanders am Feiern. Bei seinem Kumpel.

Und draußen wird wieder ordentlich geballert, haha.

Selbst Mandor muss mal gucken kommen.

"Das Ding macht so komische Geräusche. Hörst du das, Aurora? Nicht dass das gleich explodiert."

Valentino und Christina wollten heute eigentlich nicht kommen, da das Baby letzte Nacht auf die Welt kam. Wäre vielleicht noch etwas zu viel. Aber Christina dachte sich dann: "Nö, auf geht´s."

Habe nur vergessen zu schauen, wie das Baby nun heißt. Ging alles so schnell gestern. Die beiden hatten ja nicht mal Zeit, sich bei den Duvans zu melden, haha. Oder Kucki hat es einfach nur verpennt^^

Malvin der kleine Checker.

Mit seiner Freundin ist er aber sehr glücklich. Sie bringt ihn immer so ein bisschen runter von seinem Trip. Der kleine Macho entpuppt sich langsam als kleiner Romantiker.

Sie ist in der Küche mit Emily am Quatschen.

"Kommst du auch auf meine Superhelden-Party?"

Der Knaller macht ja wirklich schreckliche Geräusche. Ohje, ohje. Armer Mandor, haha. Und dann noch Justine dazu.

Alex trudelt ein. Sein Neffe hat wieder nur Blödsinn im Kopf.

Drinnen wird es immer voller. Melissa, Christian und Runa kommen auch mit dazu.

"Hättet ja wenigstens mal was sagen können. Ich als Opa sollte das wissen, oder nicht? Oder wann wolltet ihr mir das sagen? Habt ihr mich vergessen?"

Genug draußen geknallt und für Schrecken gesorgt, haha. Erstmal aufwärmen.

Kim und Lukas sind noch mit dazugekommen. Elenor auch. Na klar. Und Tammy ist natürlich auch wieder da. Ach, und da vorne sitzt ja noch Patrick. Die Duvans sind sehr froh, dieses große Wohnzimmer zu haben.

Und er hier darf auch nicht fehlen. Oh, man. Ich habe dich ein halbes Jahr gespielt und nun bist du so ein Townie. Enttäusch mich nicht, haha.

"Hey, großer Bruder. Alles fit? Du fehlst hier."

Na toll. Emily möchte eigentlich noch alle durchknuddeln doch wird so müde, dass sie sich noch kaum auf den Beinen halten kann. Schade. Holt sie dann aber auf ihrer eigenen Party nach :)

"Wir wollten es euch heute sagen, weil alles so schnell ging. Es war ja drei Uhr morgens und als wir anrufen wollten, ist ja keiner rangegangen. Konnten wir leider nichts zu."

Annalena möchte auch noch kurz anmerken, dass sie da ist.

Also nun ist die Hütte echt voll. Alle kleben sie am Fernseher. Keiner will den Countdown verpassen.

Die Möbel müssen weg. Alle stapeln sich vor der Glotze. Bis dann der Countdown eingeläutet wird. Jaaaaaaa. Happy new Year.

Jeder schnappt sich irgendwie nun jeden und wünscht ein "Frohes Neues". Daniel seine Schwester, Phillip seine Aurora und dahinten Collin seine Runa.

Valentino seine Schwester.

Da bin ich mal gespannt, was aus den beiden hier wird. Ein ungleiches, gleiches Pärchen.

Christina und Valentino.

Samira und Christian.

Und Lea mit Beatrice.

Mandor hat übrigens den Countdown verpasst, weil er lieber essen wollte, haha. Nachher hauen sich die anderen auch noch was rein.

Während Aurora und Phillip noch etwas den Himmel erleuchten.

So eine schöne Aussicht.

Und drinnen wird sich noch unterhalten. Oder eben gegessen, haha. Jeder fragt, ob es denn stimmt, dass die Duvans nach Tartosa ziehen wollen. Hat Kim da etwa auf dem Markt gequatscht? Wundern würde es keinen. Doch Henford dreht eben alles so, wie sie es gerne hätten.

Überall hört man nur noch Tartosa hier, Tartosa da. Boah.


"Frohes Neues. Bin gespannt, was alles so passieren wird, hihi."

"Ich auch. Ich auch."

Aurora geht aber schon mal ins Bett. sie ist hundemüde.

"Nacht. Ich lieb dich."

"Ich dich auch. Bis gleich."

Schnell noch Zähne putzen und ab geht´s.

Mutti und Sohn schauen sich einfach nur an.

Mit diesen beiden habe ich damals auch eine schöne Geschichte auf die Beine gestellt. Zwar habe ich Alex nicht übernommen gehabt, aber an die Geschichte erinner ich mich gerne mal zurück.

Aufbruchstimmung im Haus der Generationen.

Christian muss morgen wieder früh raus und geht mit nach Hause. Nach der Arbeit ist er aber wieder voll und ganz für Annalena da und Samira kann die Füße hochlegen. Er soll morgen eh noch bei den Sturmwinds was mit anpacken. So ganz wegbleiben soll er da ja nun auch nicht.


Und der Rest verschwindet.

Naja, fast.

Doch schließlich sind auch Justine und Malvin weg. Die Duvans machen sich bettfertig. Alle sind kaputt. Schnell noch die Kleine versorgen und dann ist auch gut für heute.

Mal schauen, was Jahr 13 so für uns hat :)

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Folge 527

Folge 526