• Kucki 232

Folge 397 - Eine (fast) perfekte Hochzeit


Es wäre wirklich eine schöne Hochzeit geworden, wären die ganzen Bugs nicht. Aber da es ja meine Neverending Story ist, wurde es trotzdem ein unvergesslicher Tag. Aber seht selbst :)


Erstmal beginnt dieser aber mit Magengrummeln. Manchmal wünscht sich Aurora in ihrer Schwangerschaft einen Kühlschrank direkt am Bett.

Aber mit einem Obstsalat ist es schnell wieder vergessen.

"Darf ich dem Baby einen Namen geben? Ich würde es nämlich gerne Glitzerstern nennen."

Auf was für Ideen Emily nicht immer kommt.

Aurora lenkt sich etwas im Garten ab. Sie ist langsam doch sehr nervös wegen der Hochzeit. Alles muss nachher sitzen.

Phillip wollte heute eigentlich noch etwas länger schlafen, damit er mehr von der Hochzeit hat, doch würde seine kleine Schwester nun draußen keine Musik hören, wäre es nun vorteilhafter. Gut, dann halt nicht.

Macht er eben was Feines zu essen. Nun auch egal. Langsam wird nämlich auch er nervös.

Aber: Endlich seine süße Aurora heiraten. Endlich offiziell mit ihr vereint sein. Endlich einfach nur happy auf diesen Tag. Endlich ist es soweit.

Bald wird nun auch mal der Flur schön eingerichtet. Wenn die Hochzeit vorbei ist, geht es ans Werk. Schön, dass man die Pupsis zwar sofort sieht, da ja alles so weiß ist, aber langweilig ist der Flur trotzdem, haha.

"Du wirst bestimmt total süß in dem Kleid aussehen. Hach, ich freu mich so. Wir lassen den Tag dann nie enden, okay?"

Natalie scheint etwas problematischer zu sein, als ihre etwas jüngere Schwester. Sie macht noch oft daneben und faucht ihre Mam an. Obendrein ist sie noch ein richtiger Wirbelwind.

Aber Opa macht das kurz nach dem Aufstehen direkt wieder weg. Passt schon, haha.

Dafür geht es zum Essen ab nach draußen. Es ist zwar noch nicht superwarm, aber trotzdem gemütlich.

Während sich drinnen noch etwas abgelenkt wird.

Nadja macht sich an die Hochzeitstorte. Sie hat schon vor Tagen damit angefangen. Wahnsinnsarbeit. Heute wird der Feinschliff gemacht.

Und dann wird erstmal ne Runde gechillt.

Für das Buffet bereitet sie nun auch alles vor.

Die beiden haben sich dazu entschieden in blau und weiß zu heiraten. So wurde alles in diesen Farben geschmückt.


"Und unsere Flitterwochen machen wir dann da, wo ich auf Sulani war, okay? So herrlich dort."

Aber Phillip hat gerade ganz andere Probleme, haha. Langsam wird ihm doch ganz mulmig. Nicht, weil er Aurora nicht liebt oder so, aber er weiß auch, wie viel langweilige Routine so ein Leben bringen kann. Arbeiten, essen, Fernsehen, Kinder versorgen und ab ins Bett. Nicht so toll. Aber eben das Beste draus machen.

Aurora hat noch kleine Postkarten gebastelt und liebevoll bemalt. Diese möchte sie an die Uni schicken, um zu zeigen, was sie gerne so macht. Vielleicht kommt das ja gut an. Morgen möchte sie sich auch für den Unterricht eintragen lassen. Dann geht der Ernst des Lebens richtig los.

Nadja ist stolz auf ihre Torte. Die Feier kann beginnen.

Und wieder chillen, haha.

Bis es dann richtig zur Sache geht. Die Duvans ziehen sich um. Verbringen Stunden im Bad. Die Nervosität steigt immer mehr. Um 14 Uhr trudeln die ersten Gäste ein. Es sind Lukas und Valentino.

"Hey, gleich geht der Ernst des Lebens los, kleiner Bruder. Aber es ist eine wunderbare Zeit."

Alex trudelt auch ein. Die Tanzfläche wird direkt beschlagnahmt.

Elenor ist noch etwas neben der Spur, doch fühlt sie sich fit für die Hochzeit. Eben aber nochmal tief durchatmen. Sie versteht ja langsam, dass die Anderen nun mal Botschafter sind. Aber den Traum versteht sie trotzdem nicht. Es fühlte sich halt so echt an.

Langsam wird die Partyzone voller. Marvin und Marco kommen noch dazu. Justine konnte leider nicht so kurzfristig.

Drinnen sitzt auch schon Tammy.

Malvin und Samira treffen ebenfalls ein.

"Naja, ich liebe Christian halt. Und wenn wir noch 20 Kinder haben. Dann ist es doch schön. Malvin könnte ja langsam auch mal anfangen. Was macht denn Manya? Hat sie dich abgeschossen?"

Wow, was ist denn mit Samira los? Seit sie bei den Sturmwinds wohnt, kann sie ein ganz schön offenes Mundwerk haben, haha. Liegt wohl an Kim, oder so.

"Wow, unser Stammbaum wächst und wächst. Darf ich mal fühlen?"

Die Stimmung ist sehr ausgelassen. Das Wetter ist super. Schön angenehm warm und Sonne pur. Wunderbar.

Bis ich dann angefangen habe, die Hochzeit zu starten. Aber gut, wir lassen nun die ganzen Bugs nun aus und ich erzähle die Hochzeit nun so weiter, wie sie ja eigentlich auszusehen hat :)

Die beiden haben sich nämlich so darauf gefreut, also wird es nun wunderbar.


Es geht nämlich um 15:30 Uhr los. Die Gäste werden gebeten, sich hinzusetzen, damit die Trauung beginnen kann.

Der Trauzeuge Jeremy tritt nach vorne. Paps in der ersten Reihe. So muss das.

Bis das Brautpaar schließlich an den Gästen vorbeikommt. Immerhin gehen sie nun ja zu dritt nach vorne. Das Baby ist live dabei.

Schließlich wird es dann leise und die beiden müssen dann doch schlucken. Ein bisschen Lampenfieber gibt´s dann doch.

 

Ein Outtake kann ich mir nun aber nicht verkneifen. Ich habe ja Natalie und Fiona mit dazu gesetzt und sie wurden bei dem Gelübde so gehandhabt wie Erwachsene. Jedes Mal wenn nun also die Meute klatscht, "klatschen" auch die Kleinkinder mit. Ich konnte nicht mehr, haha.

 

Aber im Großen und Ganzen sind die beiden hier happy über ihren Tag und geben sich schließlich das "Ja-Wort".

Herzlichen Glückwunsch Phillip und Aurora Duvan. Möge die Party beginnen. Mit einem Trinkspruch, der aber irgendwie nicht hinhaute. Die Duvans hätten das wohl vorher mal alles üben sollen.

Doch mit dem Kuchenanschneiden wird es doch nun hoffentlich klappen.

Süßes Pärchen :)

Ein paar Gäste konnten sich noch ein Stück ergattern. Ich habe die Torte extra so gemacht, dass sie locker in das 10-Stunden-Fenster passt. Doch plötzlich soll sie vergammelt sein und Malvin hat sie dann weggeschmissen. Klar. Aber gut. Wir tun nun einfach mal so, als hätten alle ein Stück von dieser wunderbaren Torte abbekommen.

Fiona verpieselt sich nach drinnen.

Schließlich geht die Party dann richtig los.

Das Brautpaar zieht sich etwas zurück. (die Wahrheit: sie sollten eigentlich nun den Hochzeitstanz machen, aber gingen dafür zum AdW, haha)

Na gut, dann wird halt hier normal getanzt. Ist ja nun wirklich kaum noch Platz da. Die Feier hätte mal in Henford sein sollen. Da hätten sie locker 50 Leute einladen können und die Tanzfläche wäre so riesig. Wie dem auch sei: Alle haben ihren Spaß. Und Marco ist immer ein lustiger Hingucker, haha.

Jeremy mit seiner kleinen Schwester Tammy.

Und für Julchen ein Valentino-Original^^

"Ja, was? Kann ja auch nichts zu, dass ich beim Tanzen cooler aussehe als du. Du bist ja total verkrampft. Mach mal locker."

Nadja macht sich auf an die Bar. Nun kommen die ganz harten Sachen hier.

"Und was guckst du nun? Noch keinen coolen Freak mit nem Glas gesehen?" Jeremy? Ich glaube, du hast langsam genug, haha.

Irgendwann fällt ihm aber nichts mehr ein und er steht nur stumm da.

Die Zwillinge quengeln rum. Eigentlich wollten sie ja noch bis zum Schluss mit Party machen, auch wenn ja nun die Mam total böse ist, aber der Plan geht ab 18:30 Uhr dann doch nicht auf. Phillip bringt sie fix ins Bett.

Während draußen immer noch ordentlich gefeiert wird. Elenor taut langsam auf und beglückwünscht Aurora. Wäre ja schön, wenn das Eis nun brechen würde.

Phillip ist ganz in Gedanken, als Tochter Nummer 2 ins Zimmer kommt.

"Hallo, großer Lieblingsbruder."

Christian hat auch schon ein paar Gläser getrunken und ist am heutigen Abend der beste Freund von Jeremy. Nicht, dass sie sich so ja nicht gut verstehen würden, aber was sie sich hier für einen Blödsinn erzählen, ist einfach göttlich.

Zwischendurch muss sich Elenor dann aber doch zusammenreißen. Sie da sind so glücklich und sie könnte manchmal so richtig an die Decke gehen.

Aber die beiden lieben sich halt und da dürfen sie sowas eben machen.

Aurora lernt heute auch Marco etwas besser kennen. Er ist immer noch ein sehr ruhiger und schüchterner Typ. Aber das ist halt das besondere an ihm. Nur wenn Justine in seiner Nähe ist, dann kann er auch mal anders, haha.

Malvin hat sich nach drinnen verpieselt. Phillip nutzt die Gelegenheit, um sich mal mit ihm auszusprechen.

"Was ist eigentlich heute mit dir los? Du hast aber nun keine Probleme wegen der Hochzeit, oder? Dachte das wäre geklärt."

"Naja, ist es doch auch. Habe eh irgendwie keine Chancen bei den Mädels. Also scheiß drauf. Alles chillig."

Während sich draußen alle am Unterhalten sind. Nächstes Mal baue ich wohl eine andere Stuhlformation. Die armen Sims müssen ja langsam Genickstarre haben, haha.

"Moment. Du bist mit Manya auseinander? Warum das denn? Du machst Witze."

Während die anderen Geschwister gemütlich zusammensitzen.

Fenya und Lukas. Wer Fenya noch nicht kennt: Sie ist die Schwester von Jeremy. Die einzige, die irgendwie vom Gesicht her, nach ihrer Mam kommt und die einzige, die die Haarfarbe vom Paps bekommen hat.

"Es ist mir auch egal. Ich komm gut alleine klar. Ich brauch keine Mädels um mich. Das Leben ist viel chilliger ohne."

"Ach, komm. Wenn du deine große Liebe findest, dann denkst du auch wieder anders."

Elenor ist zwar noch etwas angespannt, aber Alex passt nun gut auf sie auf, dass auch sie den Abend genießen kann. Sie ist halt von Natur aus sehr angespannt und ängstlich.

Aurora kommt ins Wohnzimmer, da sie hundemüde ist. Sie wünscht ihrem frischen Ehemann eine gute Nacht.

"Schlaf gut, Traumfrau. Wenn was ist, dann sag Bescheid."

Schade, dass sie nicht bis zum Schluss durchgehalten hat.

Draußen gehen die Lichter an und die Feierecke wird wunderbar beleuchtet. Nun ist es gleich noch viel gemütlicher.

Phillip feiert nach dem Gespräch auch etwas weiter draußen mit. Hier erfährt er, dass Marvin nun mit Manya zusammen ist, was ihn sehr verwundert. Hoffentlich gibt es nun aber keinen Stress zwischen den Brüdern. Malvin hat darüber nämlich gerade kein Wort drüber verloren.

Schön, wie wieder alle zusammenkommen.

Auch Emily ist richtig happy nach diesem Tag. Sie beneidet ihre Geschwister, schon groß sein zu dürfen, haha. Aber auch die Kindheit hat ihre tollen Seiten. Einfach das tun, wozu man gerade Lust hat. Einfach Spaß haben, ohne irgendwelche Rechnungen zu bezahlen und sich um Liebesstress zu kümmern. Perfekter geht es doch eigentlich nicht.

Sie scheint eh eher so eine kleine Partymaus zu werden. Wenn sie weniger Stunden hat, dann trifft sie sich mit ihren ganzen Freunden immer irgendwo. Egal ob zum Eisessen, oder um Hausaufgaben zu machen - irgendwo tobt sie immer rum.

Dementsprechend schnell müde ist sie dann aber auch immer :)

Gemütlich wird noch gefeiert oder eben gequatscht.

Valentino gönnt sich noch die Reste vom Festschmaus.

Während Tante Tammy ihren Neffen nun auch mit irgendwelchen Mädchen zusülzt, haha.

Gegen 23 Uhr nimmt die Party dann langsam sein Ende.

"Es hat Spaß gemacht. Ich hoffe, ihr macht noch öfters Partys hier. Ist sehr gemütlich. Bis bald, Bruderherz."

Aufbruchstimmung.

Alle schön in Reih und Glied^^

Während Samira noch etwas bleiben möchte und mit ihren Eltern feiert.

Phillip ist nun auch so richtig kaputt. Die Füße dampfen und der Alkohol wirkt so langsam. Spaß hatte er aber dennoch. Es wird ein unvergesslicher Tag.

Samira setzt sich noch etwas vor die Glotze, auch wenn ihre Eltern nun ins Bett wollen. Sie räumen fix noch etwas auf. Morgen ist dann ja noch das Grillfest. Volles Programm. Aus einer Hochzeits-Feierecke wird dann eine Grillecke, haha.

Für die Ältesten ist es nun aber auch genug. Jeremy nuschelt eh nur noch dummes Zeug vor sich hin, haha.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen